Internationale Dupuytren-Konferenz

Die International Dupuytren Society veranstaltet in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Dupuytren Research Group (vormals Dupuytren Foundation) alle fünf Jahre eine internationale wissenschaftliche Konferenz über Grundlagen und Behandlung der Dupuytren- und Ledderhose-Krankheit. Diese Konferenzen zeigen zum einen den wissenschaftlichen Stand der Erforschung der Dupuytren- und Ledderhose-Krankheit und deren behandlung. Zum anderen bieten sie die Möglichkeit des Gedankenaustauschs, auch zwischen Klinikern und Forschern. Die Ergebnisse dieser Konferenzen wurden bisher in Buchform veröffentlich. Die gehaltenen Vorträge sind auf den Historie-Seiten der Konferenz-Website https://dupuytrensymposium.org/.

Nächste Konferenz:

 

Die nächste Konferenz, ursprünglich geplant für 2020, wurde aufgrund der Corona-Pandemie verschoben und wird nun im September 2021 in Oxford, UK, stattfinden. Weitere Einzelheiten finden Sie auf unserer Conference Website . Wichtiger Hinweis: Die Konferenz ist derzeit als rein virtuelle Konferenz geplant.

 

11./12. September 2021

Organisiert in Zusammenarbeit mit dem Worcester College, University of Oxford, England

https://dupuytrensymposium.org/

Frühere Konferenzen:

Die letzte Konferenz fand statt am

22./23. Mai 2015

University Medical Center Groningen

Groningen

Holland

Einzelheiten, einschließlich Videos der Vorträge, finden Sie auf dupuytren_2015. Die Ergebnisse dieser Konferenz wurden 2016 als Buch veröffentlicht link.

Die Konferenz fand erstmalig statt am

22./23. Mai 2010

Intercontinental Hotel

Miami, Florida

USA

Konferenzprogramm und Videos der VorträgeConference_program

Die Ergebnisse dieser Konferenz wurden - zusammen mit weiteren Beiträgen - als Buch veröffentlicht: Charles Eaton, M. Heinrich Seegenschmiedt,Ardeshir Bayat, Giulio Gabbiani, Paul Werker, Wolfgang Wach (Hg): Dupuytren’s Disease and Related Hyperproliferative Disorders - Principles, Research, and Clinical Perspectives, Springer, Heidelberg, New York (2012). link

Wissenschaftlicher Beirat

 

Pressekontakt

 

Diese Seite wurde zuletzt überarbeitet am 06.12.2020