Was macht die Deutsche Dupuytren-Gesellschaft?

Die Deutsche Dupuytren-Gesellschaft e.V. ist eine gemeinnützige Vereinigung von Ärzten und Patienten.

mehr zur DDG ...

Wichtiger Hinweis:

Die Informationen dieser Website und unseres Forums sollen auf keinen Fall den Kontakt des Patienten zum Arzt ersetzen, sondern ihn ergänzen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Behandlung für Sie geeignet ist.

Dupuytren-Kontraktur und Ledderhose-Krankheit

Dupuytren-Kontraktur

Dupuytren: Informationen zur Dupuytren-Krankheit und -Kontraktur, Beschreibung der Symptome, deren Behandlung, verwandte Krankheiten, neue Forschungsergebnisse, ein aktives Patientenforum und Veranstaltungshinweise.

Die Dupuytren-Kontraktur ist eine gutartige Erkrankung des Bindegewebes der Handinnenfläche (Faszie). Die Krankheit beginnt meistens mit einem kleinen Knoten in der Handfläche. Allmählich, meist im Lauf von Monaten oder Jahren, entwickelt sich daraus ein Strang, der sich in Finger und Handfläche zieht und zunehmend das Strecken des befallenen Fingers verhindert. Man spricht dann von der Dupuytrenschen Kontraktur. Der krumme Finger ensteht jedoch nicht durch eine Sehnenverkürzung, sondern durch zusätzlich eingewachsenes Gewebe, die das Strecken verhindert. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten dieser Krankheit, jede hat ihre Vor- und Nachteile, die auf dieser Website so objektiv wie möglich erklärt werden. Auf der Übersichtsseite zur Dupuytren-Krankheit geben wir einen Überblick über Entstehung und Behandlung der Dupuytren-Krankheit. Im Menü finden Sie unter "Behandlung" Einzelheiten zu den derzeit verfügbaren Therapiemöglichkeiten.

mehr zur Dupuytren-Krankheit ...

 

Dupuytren-Kontraktur im fortgeschrittenen Stadium. Streckhemmung von ca. 90 Grad.

Dupuytrensche Kontraktur im fortgeschrittenen Stadium:

der Finger kann nicht mehr gestreckt werden.

 

Ledderhose-Krankheit

 

Großer Knoten in der Fußsohle.

Großer Knoten in der Fußsohle.

Bei der Ledderhose-Krankheit entstehen die Knoten in der Fußsohle. Diese Knoten können zum Teil selbst Schmerzen bereiten oder zu einer Größe heranwachsen, in der sie das Gehen behindern. Die Therapien sind teilweise ähnlich wie bei der Dupuytrenschen Kontraktur, unterscheiden sich aber im Detail wegen der verschiedenen Funktion von Hand und Fuß. Manche Behandlungen sind für die Füße weniger geeignet als für die Hände. Es kommt öfter vor, dass Patienten an beiden Krankheiten leiden.

mehr zu dieser Krankheit ...

 

 

Gelegentlich treten in Verbindung mit der Dupuytren-Krankheit auch noch andere, verwandte Krankheiten auf.

Unsere Web Site stellt erprobte Behandlungsmöglichkeiten vor, zum Beispiel die Handoperation (OP), aber auch neue Möglichkeiten und Forschungsergebnisse. Sie ändert sich deshalb immer wieder. Es rentiert sich hier öfter mal vorbei zu schauen!

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen  Wir befolgen den

  HONcode Standard für vertrauensvolle

  Gesundheitsinformationen.
           Kontrollieren Sie dies hier.


Hinweis: wir verwenden ausschließlich für die Website notwendige Cookies. Wir verfolgen nicht die Nutzung der Seite und nutzen keine Cookies für Werbung.

 

Wir danken Tiki Küstenmacher, von dem die Zeichnungen auf dieser Seite stammen (aus dem Buch "Mach was, Doc!", erschienen im Kösel-Verlag, München).

© Tiki Küstenmacher

Das Foto der Dupuytrenschen Kontraktur auf dieser Seite wurde uns zur Verfügung gestellt von PD Dr. med. Albrecht Meinel, Dupuytren-Ambulanz. Das Foto des Ledderhoseknotens wurde von einem Patienten zur Verfügung gestellt.


 

Die Seite wurde zuletzt überarbeitet am 07.01.2021

Kann man diese Krankheiten denn heilen?
mehr zur Heilung ...

 

Patienten-Forum

Hier können Sie Fragen stellen, Erfahrungen berichten und sich mit Patienten austauschen:

zum Forum

Selbsthilfe-Gruppen


Selbsthilfegruppen ...