13 May – 14 May, 2016, St. Petersburg, Russia

1st Congress of the Russian Dupuytren Society

Die Konferenz behandelt neue Methoden zur Therapie des Morbus Dupuytren und anderer Handerkrankungen. Das Zielpublikum sind Handchirurgen. Konferenzsprache ist Russisch, Übersetzer stehen zur Verfügung.

Teil der Konferenz ist eine Schulung für Handchirurgen zum Thema "Minimally invasive techniques of hand diseases treatment".

      

 

Internationale Konferenz über Dupuytren und verwandte Krankheiten

22./23. Mai 2015 in Groningen, Holland.

Die Konferenz wendet sich an medizinische Experten, aus rechtlichen Gründen ist sie nicht für Patienten. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Weitere Details auf http://www.dupuytrensymposium.com/. Das Programm ist auf http://www.dupuytrensymposium.com/program_2015.php.

Treffen Selbsthilfegruppe Berlin

Veranstaltung für Patienten

Samstag den  6. 12. 2014, Beginn 14:00 Uhr (bis ca. 16 Uhr)

Cafe Baier, Schlossstraße 26 (1. Stock) in 12163 Berlin Steglitz.

Direkt an der U-Bahn-Haltestelle Schlossstraße.

Alle Betroffenen sind willkommen!

Kontakt: Thijl Schiks thijlschiks /at/ gmail.com

Treffen Selbsthilfegruppe München

Veranstaltung für Patienten

Montag, den 24. Februar 2014, Beginn 18 Uhr

Schön Klinik München Harlaching

Fortbildungszentrum, Eingang Grünwalder Str. 72 (3. OG), 81547 München

Im Rahmen der Gesundheitsgespräche findet ein Informationsabend zur Dupuytren-Krankheit statt http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ok...ents/art/02719/. Vorgestellt werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten der Dupuytren-Krankheit.
Referenten sind voraussichtlich Dr. Bernhard Lukas, Chefarzt des Zentrums, Dr. Claus Deglmann, Oberarzt des Zentrums, und Wolfgang Wach, Vorsitzender der Deutschen Dupuytren-Gesellschaft.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig. Alle sind herzlich eingeladen!

Treffen der Selbsthilfegruppe Berlin

Veranstaltung für Patienten

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 17:30 - 19:30 Uhr
Berlin, im Cafe Baier

Schlossstraße 26; das Cafe ist im ersten Obergeschoss
12163 Berlin Steglitz
Direkt an der U-Bahn-Haltestelle Schlossstraße

Kontakt: thijlschiks /at/ googlemail.com 
Themen: Welche Therapien für Dupuytren wann und wo. Was Ledderhose-Patienten beachten sollten. Neues aus der Forschung.

 

Morbus Dupuytren: Alternative Behandlungsmöglichkeiten bei gekrümmten Fingern

Veranstaltung für Patienten, organisiert von der Selbsthilfegruppe München zusammen mit der Schön-Klinik München Harlaching.

Montag, 18. Februar 2013,  18:00 Uhr - ca. 19 Uhr

Ort: Schön Klinik München Harlaching, Fortbildungszentrum, Eingang Grünwalder Str. 72 (3. OG)

Es referieren Dr. Bernhard Lukas, Chefarzt des Zentrums für Hand-, Ellenbogen- und plastische Chirurgie, Dr. Claus Deglmann (Oberarzt des Zentrums) und Dr. Wolfgang Wach, Vorsitzender der Deutschen Dupuytren-Gesellschaft e. V..

Keine Anmeldung nötig. http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/okm/akt/events/art/00936/

 

Bevor der Dupuytren die Finger krümmt

Veranstaltung für Patienten.

Vortrag an der Volkshochschule Schongau.

Donnerstag, 8. November 2012, 18.00 - 19.00 Uhr

Wilhelm-Köhler-Str. 40, VHS-Raum 4

86956 Schongau

Referentin: Claudia Fenster-Waterloo, Pressesprecherin der Deutschen Dupuytren-Gesellschaft e. V.

 

Treffen der Selbsthilfegruppe Berlin

Veranstaltung für Patienten.

 

Montag, 5. November 2012, 18:00 - 20:00 Uhr
Berlin Mitte, im Cafe Oberwasser
Themen zu Ledderhose werden u. a. sein: Persönliche Erfahrungen mit Bestrahlung, wer operiert überhaupt, wer tut dies öfters und hat Erfahrung, Probleme mit der Verordnung von Einlagen. Wie schnell entwickelt sich die Krankheit.
Kontakt: Thijl Schiks email :  thijlschiks /at/ googlemail.com 

 

Operative Behandlung der Dupuytrenschen Kontraktur

Veranstaltung für Patienten im Rahmen der Reihe "Frühstücken wie ein Kaiser - Aktuelle Vorträge zur Gesundheit"

 

Samstag, 20. Oktober 2012, Beginn des Vortrags: 10 Uhr (Frühstück ab 8:30 Uhr)

GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim

Personalcafeteria (neben dem Eingang)

August-Bebel-Straße 59
65428 Rüsselsheim

Referent: Prof. Dr. med. Lothar Rudig, Chefarzt der Klinik für
Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

53. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

Veranstaltung für Handchirurgen (Fortbildung: 20 Punkte Kat A)

Die Konferenz findet statt vom 11.-13. Oktober 2012 in der Kongresshalle Lübeck

Allgemeine Informationen: http://www.dgh-kongress.de/dgh2012/index.html

Die Sektion über "Neue Verfahren bei Morbus Dupuytren" findet statt am

 

Donnerstag 11. Oktober 2012, 9:15 - 10:30

Gesundheitsgespräche: Krumme Finger müssen nicht sein - Neue und bewährte Behandlungsformen für Morbus Dupuytren

Veranstaltung für Patienten.

Montag, 12. März 2012, 18:00 - 19:30 Uhr

Fortbildungszentrum in der Schön Klinik München Harlaching
Eingang Grünwalder Straße 72, 3. OG
81547 München

Keine Anmeldung nötig. Link

 

Biedersteiner Symposium: Aktuelles zum Morbus Dupuytren

Fortbildungsveranstaltung für Ärzte mit Beiträgen über Pathogenese, Genetik, Strahlentherapie, Kollagenaseinjektion, Nadelfasziotomie und operative Verfahren. Für die Veranstaltung sind 3 Fortbildungspunkte beantragt.

Mittwoch, 15.Februar 2012, 15:30-19:00 Uhr

Hörsaal Gebäude 608 (großer Hörsaal), Campus Biederstein

Biedersteinerstr. 29, 80802 München

Kontakt: Prof. Dr. Dr. Johannes Ring, Prof. Dr. Heidelore Hofmann

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein

Klinikum rechts der Isar / TUM 

Anmeldung: per Email mit Betreff „Dupuytren Symposium“ an:

kongresse.derma@lrz.tum.de

Kongresssekretariat: Frau Nora Enderlein

 

Gesundheitsgespräche: Morbus Dupuytren - Neue Therapiemethoden bei gekrümmten Fingern

Veranstaltung für Patienten. Vorgestellt wird die Kollagenase-Injektion und die OP.

Mittwoch, 15. Februar 2012, 19:00 - 20:30 Uhr

Schön Klinik Vogtareuth, Krankenhausstraße 20, 83569 Vogtareuth

Keine Anmeldung erforderlich link.

 

1. Stader Symposium für Hand- und plastische Chirurgie: Morbus Dupuytren

Für alle Handchirurgen, handchirurgisch tätigen Ärzte, Orthopäden, Allgemeinmediziner und Therapeuten, die sich mit den Funktionen der Hand beschäftigen.

Samstag, 28. Januar 2012 | 9 - 15:30 Uhr

Seminarturnhalle Stade, Seminarstraße 7 | 21682 Stade

Kontakt und Anmeldung:

Elbe Klinikum Stade
Michael R. G. Naik
Abteilung für Hand-, Ästhetische und Plastische Chirurgie
Sekretariat Frau Maaß
Telefon (041 41) 97 28 88
Fax (041 41) 97 29 17

 

Morbus Dupuytren – Schneiden, spritzen, perforieren

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

www.dgpraec.de, Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58-59, 10117 Berlin

Priv.-Doz. Dr. Bert Reichert erklärt Methoden im Expertenchat
Berlin – Erst ist es nur ein kleiner gutartiger Knoten in der Handfläche – eine unauffällige Wucherung am Fingergelenk, meist unter dem kleinen oder Ringfinger. Der „Morbus Dupuytren“ entwickelt sich langsam und schmerzfrei, oft über Jahre. Am Ende lassen sich einzelne Finger nicht mehr strecken, die Funktion der Hand ist stark eingeschränkt. Welche operativen Möglichkeiten gibt es? Wann sollte gehandelt werden? Welche Möglichkeiten bietet die neu entwickelte Injektion spezieller Enzyme (Kollagenase)? Fragen zum „Morbus
Dupuytren“ beantwortet Priv.-Doz. Dr. Bert Reichert am

Mittwoch, 21. Dezember 2011, von 19.00 bis 20.00 Uhr
unter www.plastische-chirurgie.de

in unserem vorweihnachtlichen Expertenchat. Als Leiter der Klinik für Plastische, Wiederherstellende und Handchirurgie sowie des Zentrums für Schwerbrandverletzte am Klinikum Nürnberg-Süd erforscht und behandelt
Priv.-Doz. Dr. Reichert den „Morbus Dupuytren“ seit vielen Jahren.

 

Selbsthilfegruppe HG München

In Zusammenarbeit mit der Schönklinik München veranstaltet die Selbsthilfegruppe München des Dupuytren e.V. einen Informationsabend über Behandlungsmöglichkeiten der Dupuytrenschen Krankheit. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Gesundheitsgespräche der Schönklinik.

Montag, 28. November 2011. Beginn: 18 Uhr

Fortbildungszentrum in der Schön Klinik München Harlaching
Eingang Grünwalder Straße 72, 3. OG, 81547 München

Die Veranstaltung wird etwa 1,5 Stunden dauern. In kurzen Vorträgen werden zuerst aktuelle und neueste Behandlungsmethoden vorgestellt. Anschließend gibt es die Möglichkeit an die Experten Fragen zu stellen.
1) Dr. Holger Erne, Oberarzt Handchirurgie, Schön Klinik München Harlaching - Nadelfasziotomie
2) Dr. Bernhard Lukas, Chefarzt Handchirurgie, Schön Klinik München Harlaching - Handoperation
3) Wolfgang Wach, Vorsitzender Dupuytren e.V., - Selbsthilfe; Strahlentherapie
4) Dr. Jörg Witthaut, Chefarzt Handchirurgie, Schön Klinik Vogtareuth, - Injektion von Kollagenase
Alle Interessierte sind herzlich eingeladen! Weitere Informationen gibt es auf http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ok...t/termin/04231/ . In der Tiefgarage des Klinikums sind Parkmöglichkeiten für diejenigen, die mit dem Auto kommen.

 

Diese Seite wurde zuletzt überarbeitet am 13.12.2016