Forschungsförderung durch die Deutsche Dupuytren-Gesellschaft e.V.

Die Deutsche Dupuytren-Gesellschaft e.V. fördert Forschung zur Untersuchung der Ursachen und der Therapie des Morbus Dupuytren oder verwandter Krankheiten, eventuell auch auf dem Gebiet der Prävention. Da wir von Spenden abhängig sind, können wir Forschung nur fördern, so weit unsere Mittel reichen; es besteht also kein Anspruch. Derzeit können wir leider nur kleinere Beiträge leisten und keine Stellen finanzieren.

Interessierte Forschungseinrichtungen können einen Antrag auf Förderung durch den Verein stellen. Dazu schicken Sie bitte einen Antrag an

Deutsche Dupuytren-Gesellschaft e.V.

Westerbuchberg 60b

83236 Übersee

Sie können den Antrag auch per e-mail stellen verein /at / dupuytren-online. de.

Der Antrag kann formlos sein, sollte aber folgendes klar beschreiben:

  • Namen und Anschrift der Forschungsinstitution
  • Ansprechpartner
  • Ziel des Projekts und Beleg für die wissenschaftliche Vorgehensweise (z. B. Beschreibung der Vorgehensweise, der Erfolgskriterien und Hinweise auf damit verbundene Veröffentlichungen. Bitte auch den Nutzen für die Therapie von Dupuytren und verwandten Krankheiten darstellen)
  • geplante Dauer des Projekts
  • geplante Zahl der Mitarbeiter bei diesem Projekt
  • Höhe der gewünschten Unterstützung
  • Kontoangaben

Wir schicken Ihnen so bald wie möglich eine Antwort zu (falls Sie nach ca. 2 Wochen nichts gehört haben, melden Sie sich bitte).

Bei Veröffentlichungen freuen wir uns immer, wenn Sie uns Kopien zur Verfügung stellen (elektronisch, z. B. als pdf, genügt) oder uns auf neuere Forschungen aufmerksam machen. Bitte weisen Sie Patienten auf unsere Tätigkeit hin, vielleicht findet sich auch ein Platz in Ihren Danksagungen (acknowledgements).

 

Diese Seite wurde zuletzt überarbeitet am 29.12.2016