| Passwort vergessen?
16 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Collagenase Anfang 2009?!
 1 2
 1 2
11.06.08 21:41
Barzi 
Collagenase Anfang 2009?!

Ich habe gerade mit dem Büro des Professors gemailt, der an der Phase 3 der Erprobung der Collagenase arbeitent.
Dort habe ich den Link zu folgender Seite bekommen:
http://www.auxilium.com

Das Medikament heißt Xiaflex. Und in einem Bericht steht, dass sie erwarten, dass Medikament Anfang 2009 freigegeben werden darf.

Das lässt uns doch auf bessere Zeiten hoffen...
Gruß Barzi

12.06.08 01:24
gaby

nicht registriert

Re: Collagenase Anfang 2009?!

Hallo Barzi!

Hoffentlich klappt das mit dem Xiaflex. Ist das auch für Morbus ledderhose?

gruß

gaby

12.06.08 08:39
stefan19652 

Re: Collagenase Anfang 2009?!

hi Barzi,

interessant währe es, herauszufinden, wann das mittel in usa zu haben ist. Wenn du der englischen sprache gut mächtig bist, ruf oder mail doch mal auxilium an und frage, wie sicher es ist, das anfang 2009 die lizens beantragt wird und wie lange es dann noch dauern kann, bis es zu kaufen ist!?
Das wäre doch mal was.

vg Stefan

ps: ich habe aux auch schon angeschrieben; aber es ist ja immer so eine sache mit den antworten. Mal sehen ob sies überhaupt tun!?

12.06.08 12:40
Bill

nicht registriert

Re: Collagenase Anfang 2009?!

Wie soll/würde das Mittel denn wirken? Salbe/Pille?

12.06.08 12:45
Barzi 
Re: Collagenase Anfang 2009?!

Das soll ähnlich wie der Fibrosenperforation funktionieren, nur dass man da nicht dauernd reinpieksen muss, um die Stränge aufzulösen. Bei der Collagenase wird, so wie ich das verstanden habe, das mittel injiziert, welches dann das Gewebe auflöst.
Dann kann man durch Streckung des Fingers innerhalb von 4 Wochen diesen wieder gerade bekommen.
Gruß Barzi

13.06.08 06:51
83684

nicht registriert

Re: Collagenase Anfang 2009?!

Muss der Finger erst gebogen sein, odr ganz dies schon im Vorfeld gespritzt werden?

13.06.08 09:56
stefan19652 

Re: Collagenase Anfang 2009?!

Collagenase oder wie das mittel auch immer heisst, wird in das gewebe gespritzt und löst es quasi auf. besser könnte man sagen, es weicht es wieder auf.

Man kann das zeug spritzen - sofern man es besitzt - wann man möchte. Dabei ist es egal wie krumm die finger sind, weil da bei dieser behandlung nicht wirklich wichtig ist. Abgesehen davon ist es bei MD besser, früher ranzugehen. denn später werden auch die gelenke öfter mit in mitleidenschaft gezogen. Ausserdem auch teilweise die haut, usw. grob kann man sagen, das es leichter ist, einen hingefallenen patienten zu versorgen, als einen, der gerade vom Lkw überrollt wurde.

Das ist aber auch schlicht die logik.

Wenn docs sagen, "da warten wir mal noch ab"...so sagen sie dies aus rein technischen gründen, den kein doc will MD operieren, wenn erst ein kleiner pickel zu sehen ist. Ebenfalls möchten docs lieber abwarten, quasi bis es sich lohnt und sie genug gewebe entfernen können, damit es "nicht rezidiv/also wiederkehrend" wirkt. Da gibt es 1000 gründe, die nicht auf diese seite passen.
Auch geht MD bei ganz wenigen zurück und bei ebenfalls ganz wenigen ab einm punkt nicht weiter. undsoweiter

Ausserdem und leider sollten wir uns nicht so verrückt wegen dem mittel machen, es ist nämlich nicht verfügbar. Sollte einer hier besondere beziehungen zu der firma haben..OK! :-)

Ich selbst müsste rein theoretisch wieder in den op und warte auch lieber....Schaun wa mal!

vg S

18.06.08 05:12
Wolfgang 
Collagenase - MD und ML

Collagenase wird bisher nur getestet um bereits bestehende Fingerkontrakturen zu loesen. Dazu wird das Medikament in den Strang eingespritzt und dieser dann - nach ein paar Tagen Wirkungszeit - mechanisch zerrissen. Das ist im Prinzip genauso wie bei den Nadelfasziotomie, nur dass dort der Strang mechanisch geschwacht und dann sofort aufgetrennt wird.

Vorbeugend wird Collagenase nicht gespritzt und sicher auch nicht zugelassen.

Fuer Ledderhose ist Collagenase weder getestet, noch sind Tests geplant, weil bei ML meistens keine Straenge, sondern grosse Knoten vorliegen.

Wolfgang

21.08.08 08:59
wach 

Administrator

Collagenase update

Nachdem durch die Phase 3 der klinischen Erprobung zunehmend Erfahrung mit der Injektion von Collagenase vorliegt, haben wir unsere Webseite dazu auf den neuesten Stand gebracht http://www.dupuytren-online.de/dupuytren_collagenase.html . Die Seite bietet auch Links zu Originalveröffentlichungen und zu einigen YouTube Videos einer Patientin, die mit Collagenase behandelt wurde.

Wir werden den Entwicklung von Collagenase weiter verfolgen und dieser Therapie mehr Platz einräumen, wenn sie von der amerikanischen FDA freigegeben wird.

Wolfgang

02.09.09 15:42
Ulrike

nicht registriert

Re: Collagenase Anfang 2009?!

Hallo,

ich bin etwas enttäuscht, dass die Entwicklung von Collagenase
scheinbar keine neuen Fortschritte macht.

Wer hat dazu Informationen?
Wann wird Collagenase in Deutschland angewendet?


Viele Grüße - Ulrike

 1 2
 1 2
wiederkehrend   Nadelfasziotomie   mitleidenschaft   angeschrieben   Deutschland   Entwicklung   Fingerkontrakturen   abgeschlossen   dupuytrensche-kontraktur   entwickwicklung   hingefallenen   Originalveröffentlichungen   amerikanischen   herauszufinden   funktionieren   Informationen   Fortschritte   Fibrosenperforation   dupuytren-online   Collagenase