| Passwort vergessen?
29 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Physiotherapie mit Ultraschall
 1 2 3 4
 1 2 3 4
01.10.12 18:59
stefan19652 

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

Hi Claudii, ich kann dir versichern, es hat nix mit der haarfarbe zu tun :-)) Nein, ich hatte mich gewundert, dass du eine ultraschall langzeit therapie bekommen hattest. Da musste ein hammer dran sein. Jetzt denke ich, ich habs gefunden.. wer hats erfunden...der schweizer. So eine therapie bekommt in D nur bezahlt, wenn man.... (Die pünktchen kommentiere ich nicht :-)))

VG an die eidgenossen ;-)
S.


" Wie meine Meinungen zustande kommen? Ganz banal eigentlich: "wenn es riecht wie ein Esel, ieh-ahh macht wie ein Esel und aussieht wie ein Esel, dann ist es auch ein Esel" *Stefan 2012

01.10.12 19:17
stefan19652 

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

wach:
Hallo Stefan, zwei Kommentare kann ich mir doch nicht verkneifen:

Die Bestrahlung nach der PNF ist Deine private Empfehlung. Es gibt keine Untersuchung, keine Veröffentlichung, die einen Nutzen einer Bestrahlung nach PNF belegt. Vielleicht hilft's ja wirklich, aber es gibt keinen Beleg dafür. Bisher werden nur Knoten bestrahlt und auch bei Knoten wirkt die Bestrahlung am besten, wenn sie noch im frischen Wachstum sind ("Im frühen Stadium bestrahlen" auf http://www.dupuytren-online.de/strahlentherapie.html). Es gibt nicht mal einen Bericht eines Patienten, weder in unserem deutschen noch im englischen Forum, dass die Bestrahlung nach PNF etwas Positives bewirkt hat.

Für den Nutzen der Nachtschiene nach der PNF gibt es eine Reihe von positiven Patientenberichten, aber bisher konnte die Wirkung in Studien auch noch nicht eindeutig nachgewiesen werden. Die Studienlage ist hier etwas widersprüchlich http://www.dupuytren-online.de/dupuytren..._techniken.html .

Wolfgang
PS: warum diskutieren wir das eigentlich im Ledderhose-Teil? Dort wird gar keine PNF gemacht.
stefan19652:
... empfehle ich die bestrahlung nach der PNF. Genauer gesagt empfehle ich nach erfolgreicher(finger ist gerade geworden) pnf, für mindestens 6 wochen eine nachtschiene zu tragen. Der einfachheithalber meine ich damit den fixxglove. Wer handwerklich begabt ist, kann kann sich da selbst was basteln. Man soll wissen, wenn der finger sich vorher monate oder gar jahrelang ans krummsein gewöhnt hat, so will er kurz nach OP auch wieder in diese stellung zurück. Davon sollte man ihn abhalten, damit das gewebe nicht sofort wieder die möglichkeit hat, gerade nachts in pfötchenstellung wieder krumm zusammen zu wachsen.
Um dieses neue krümmen noch stärker zu vermeiden, einfach strahlen drauf. Ich empfehle elektronen, weil sie sich einfach genauer platzieren lassen. Die bestrahlung kann meiner meinung nach sofort nach op, bzw 10 tage danach (wenn narbe zu) gemacht werden. Bei pnf quasi nach 5 tagen.


VG Stefan

Hi Wolfgang,
es mag sein, dass es hier im forum den eindruck macht, dass bestrahl nach Op meine private empfehlung ist. Aber ich habe mir dazu schon einige gedankenbilder gemacht und dies unter 4 augen mit echten ärzten angesprochen. Natürlich ist es so neu (jedenfalls fürs deutsche krankensystem), dass es dafür keine veröffentlichung geben kann.
Allerdings gibt es eine allgemeine öffentliche meinung zur behandlung der MD. Nämlich: erstmal warten, dann schnippeln. Ich könnte das durch die antworten auf mein fragenbogen bezeugen(allerdings sind die antworten unter verschluss). Die meinung des abwarten + schneidens ist öffentlich und zu 100% von der krankenkasse und der kassenärztlichen abgesegnet. Und? Ist das richtig? Ich denke wir sind uns einig, das "nicht".
Sollten wir uns also an die öffentliche statistisch abgesegnete meinung halten, so währe dies forum doch overliquid...oder? Und im ernst, die englischen veröffentlichungen kapiert eh keine *au.

Was den Fixxglove angeht. Mit sicherheit könnte er noch geschickter konstruiert werden. Aber zur zeit ist er nunmal gut und hat schon vielen geholfen. Auch hierbei wird es naturgemäss noch keine wissenschaftliche veröffentlichung geben. Genau so wenig, wie man in den "vorzimmern" der krankenkasse weiss, was eine PNF ist. Vorher wird der spritpreis in D dauerhaft über 2,- sein.

Das ich das ins ML forum geschrieben habe, ...... egal, hauptsache die internet-leute lesen es :-) Und das prinzip mit der bestrahl ist eh das selbe. Und es hat schon viele berichte gegeben, wobei die bestrahl an der mauke geholfen hat. Selbst auch bei mir.

Vg S.

" Wie meine Meinungen zustande kommen? Ganz banal eigentlich: "wenn es riecht wie ein Esel, ieh-ahh macht wie ein Esel und aussieht wie ein Esel, dann ist es auch ein Esel" *Stefan 2012

01.10.12 19:27
stefan19652 

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

whelmut:
Hi Stefan - Bestrahlen habe ich gemacht - und rein optisch sind die Knoten an der linken Hand richtig kleiner geworden und der Trend mit Schmerz u. Brennendem Ziehen zu wachsen hat stark nachgelassen - li. Hand: ganz "frische Knoten ( ca 1 Jahr von "Null" bis ca. 2 mm gewachsen ) bestrahlt 2 mal August 2012 u. 2 mal 20. Sept. 2012 . Knoten fühlen sich kleiner u härter an. Hat aber noch Zeit zu wirken. Dr. Prof. Krempien hat doch mit Röntgen bestrahlt. Vielleicht wird später die genauer dosierbare Elektronenkanone eingesetzt.

Gruss H.


Hi Whelmut, ......komischer name :-)

die frage ob bestrahl was hilft ist immer son ding. Es wird ja auf gewebe geschossen. Im besten fall erkennt der körper das angeschossene gewebe und transportiert es wech. Allerdings wird auch immer gesundes gewebe getroffen. das ist nunmal mit etwas glück und auch mit der erfahrung des docs verbunden. Am besten ist natürlich, der doc schneidet den misst raus, alles wird gut und kommt nie wieder. Das passiert zum glück in den meisten fällen. Weiss man leider erst hinterher.

Stört Dich denn die krankheit?

Vg S.

" Wie meine Meinungen zustande kommen? Ganz banal eigentlich: "wenn es riecht wie ein Esel, ieh-ahh macht wie ein Esel und aussieht wie ein Esel, dann ist es auch ein Esel" *Stefan 2012

02.10.12 07:48
wach 

Administrator

Bestrahlen nach OP

#### und warum nicht nach einer OP vor einem sehr möglichen rezidiv? ####

Vielleicht nützlich, aber bisher noch nicht untersucht. Strahlentherapeuten weigern sich nicht ohne Grund vorbeugend zu bestrahlen, wenn der Nutzen der vorbeugenden Bestrahlung nicht sicher ist. Bestrahlt werden kann zum einen Nebenwirkungen haben (Krebsrisiko, Fibrosenbildung, Hautänderung). Auch wenn diese Risiken gering sind, sollte man sie nicht unnötig eingehen. Zum anderen hat man im bestrahlten Bereich dann "sein Pulver verschossen". Nochmal bestrahlen geht nicht. Beim bestrahlen ist es halt nicht so, dass wenn's nicht hilft, dann schadet es wenigstens nicht. Deshalb sollte man nur bestrahlen, wenn der Erfolg wahrscheinlich ist. Zu einer Bestrahlung nach einer OP würde ich nicht generell raten. Ob's was bringt ist unklar, deshalb sollte man erst mal Studien abwarten. Meine eigene Erfahrung als Beispiel: nach meiner OP habe ich im operierten Bereich nach 12 Jahren immer noch kein Rezidiv. Aber ich bekam unmittelbar nach der OP an sech anderen Stellen schnell wachsende Knoten. Diese habe ich dann bestrahlen lassen (mit Erfolg. Dort habe ich seitdem Ruhe). Hätte ich den operierten Bereich bestrahlen lassen, wäre das völlig nutzlos gewesen.

### ... wo sind die wissenschaftlichen beweise in verständlicher deutscher sprache, alles in bezug auf MD + ML? ###

Medizinische Veröffentlichungen sind inzwischen leider sehr oft in Englisch. Die besten aktuellen Veröffentlichungen zum Bestrahlen von MD und ML sind meiner Meinung nach

Morbus Dupuytren:

MH Seegenschmiedt et al. "Long-term outcome of Radiotherapy for Early Stage Dupuytren's Disease: A Phase III Clinical Study" = Kapitel 44 in Ch. Eaton et al. (Eds.) "Dupuytren's Disease and Related Hyperproliferative Disorders" (Springer, Heidelberg & New York, 2012), p 349 ff

N. Betz et al. "Radiotherapy in Early Stage Dupuytren's Contracture - Long Term results after 13 Years" Strahlenther Onkol 186 (2010) p 82-90 http://www.dupuytren-online.de/downloads...trens_Betz2.PDF (Zusammenfassung auch in Deutsch)

Morbus Ledderhose:

R. Heyd et al. "Radiation Therapy for Early Stages of Morbus Ledderhose" Strahlentherapie und Onkologie 186 (2010) p 24-29

MH Seegenschmiedt et al. "Long-term Outcome of Radiotherapy for Primary and Recurrent Ledderhose Disease" = Kapitel 50 in Ch. Eaton et al. (Eds.) "Dupuytren's Disease and Related Hyperproliferative Disorders" (Springer, Heidelberg & New York, 2012) p 409-428.

stefan19652:
##### Senf von Stefan im text ######
Natürlich ist bewiesen, dass Bestrahlung bei Dupuytren und Ledderhose hilft http://www.dupuytren-online.de/strahlentherapie.html, aber nicht immer und überall: Bestrahlung hilft bei Knoten und vor allem, wenn man früh bestrahlt. Unnötiges Bestrahlen sollte man vermeiden, weil man jeden Teil der Hand im Wesentlichen nur ein Mal bestrahlen kann. Mehr als 30 Gy sollte an keiner Stelle bestrahlt werden. Deshalb ist es wichtig, dass man mit der Bestrahlung "sparsam" umgeht und nur dann bestrahlt, wenn es gute Erfolgsaussichten gibt.#### und warum nicht nach einer OP vor einem sehr möglichen rezidiv? Ein mögl. rezidiv können übrigens viele erfahren ärzte einschätzen. Ist aber geheim, psst, soll niemand wissen! #####

Röntgenstrahlen sind bei Dupuytren übrigens genauso wirksam wie Elektronen, sind bezüglich Dupuytren besser untersucht und billiger. ### vor allem billiger ist richtig. Aber die klärung würde jetzt politisch werden. Einige länder sind auf dem gebiet sehr geschäftig ####

Also keine so schlechte Wahl. Elektronen kann man besser fokussieren, was in der Krebstherapie nützlich ist, bei Dupuytren - wo man ohnehin eine größere Fläche als nur den Knoten bestrahlt - ist das nicht ganz so wichtig. ### Wolfgang, das ist bedingt richtig. Beispiel: wenn ich einen gehirntumor bestrahle, ist es sehr wichtig, ausser den bereich fürs rückwärts einparken auch noch fälschlicherweise den bereich fürs schuhekaufen zu belasten. Und ohne jetzt ne geschichte zu schreiben, wo sind die wissenschaftlichen beweise in verständlicher deutscher sprache, alles in bezug auf MD + ML? ###

VG S. :-)


Zuletzt bearbeitet am 02.01.21 20:06

02.10.12 21:58
whelmut

nicht registriert

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

Rouladen mit Petersilienkartoffeln, Prinzessböhnchen - Nachtisch Milchreis ( mit Rosenwasser!!! ) Lecker!!!
DEine Frage - ob mich die Krankheit stört - Zur Zeit nicht, den alles was die Bewegung der Finger einschränkt ist behandelt, und was die Vorsorge wg. Wachstum der Knoten betrifft, habe ich meine Schritte getan. Die Ansätze zu Knoten sieht man zwar, macht mich aber nicht kirre, ist nun mal so. Wenn sichs wieder einschränkt, dann muss ich halt zum Chirurgen - wird aber meiner bisherigen Erfahrung wohl noch mind. 5 Jahre dauern. Wenns dann noch so was wie Krankenversicherung gibt, wird raus auch kein grosses Problem.

ähem whelmut ergibt sich aus helmut w... und helmutw war als Nutzername schon oft ausverkauft, nicht aber whelmut... raffiniert gelle??

Bist Du bei der befragfung wg. Physioth. schon weiter gekommen ?

H.

03.10.12 13:27
stefan19652 

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

Mal was allgemeines zur bestrahlung:

natürlich sollte man wenns geht, gar nicht erst in das vergnügen kommen, sich wegen gesundheitsgründen bestrahlen zu lassen. Besser ist sich bei einem flug in die karibik im flieger bestrahlen zu lassen.
Man darf wissen, dass jede bestrahlung krebs auslösen kann. Dabei spielt es keine rolle wie wenig man bestrahlt wird. Auch darf an wissen, dass eine bestrahlung des ganzen körpers mit 4gy quasi eine bestellung einer etwa 2 meter langen holzkiste notwendig macht.
Da klingt die bestrahlung der fusssohle mit 5 x 3 gy. Also 3gy, nicht 4, schon hart. das hat was mit gesamtresorbtion zu tun.
Auch sind die menschen, die damals auf dem rummelplatz sich zur erheiterung mit röntgen durchleuchten liessen, ein paar tage später umgefallen.

Das ganze ist sehr bedauerlich.

Ich mag jetzt auch nicht erzählen, wie hoch unsere bestrahlung in wirklichkeit von den früheren atomtests und tchernobyl ist. Fakt ist, wir leben damit! Genauso, wie wir täglich hunderte giftige (natürlich gesetzlich überprüft und zugelassen......schmunzel) zusatzstoffe in lebensmitteln inhalieren.

Zur bestrahlung bei unserer krankheit: die meisten operationen gehen zum glück und dank guter ärzte gut. Falls aber jemand probleme bekommt nach der OP, und immer die gleichen "knoten" auftreten, so denke ich nach all meiner beobachtung, dass eine bestrahlung der "knoten" ein - nach heutigem bezahlbaren krankensystemstand - sinnvoller ansatz ist.
Dazu gehören hände + füsse auch nicht zu den körperteilen, die bei beginn eines krebses agressiv sind oder gar sofort metastisieren. Klar muss die bestrahlung eines fingers nicht bedeuten, dass der krebs auch an diesem finger loslegt. Das kann auch an anderer körperstelle erfolgen.
Aber das weiss ich genau so wenig, wie es auch alle studien nicht wissen.
Fakt ist, ich kenne keinen fall, bei dem die bestrahlung von düppi logiosch zusammenhängend einen krebs ausgelöst hat.

Ich habe noch vergessen, dass man mit der bestrahlung gerade bei jungen menschen, so um die 25 rum sehr sehr vorsichtig sein sollte. Bei älteren ab 45 ist es dann nicht mehr ganz so tragisch. Man kann glaub ich davon ausgehen, das hier eine mögliche durch die bestrahlung ausgelöste geschwulst vermutlich 20 oder mehr jahre braucht um richtig böse zu werden. Beispiel auch das prostatading, womit mann eigentlich ganz alt werden kann.

Vg S.

"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, was Du verstehst"

03.10.12 13:46
stefan19652 

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

whelmut:
Rouladen mit Petersilienkartoffeln, Prinzessböhnchen - Nachtisch Milchreis ( mit Rosenwasser!!! ) Lecker!!!
DEine Frage - ob mich die Krankheit stört - Zur Zeit nicht, den alles was die Bewegung der Finger einschränkt ist behandelt, und was die Vorsorge wg. Wachstum der Knoten betrifft, habe ich meine Schritte getan. Die Ansätze zu Knoten sieht man zwar, macht mich aber nicht kirre, ist nun mal so. Wenn sichs wieder einschränkt, dann muss ich halt zum Chirurgen - wird aber meiner bisherigen Erfahrung wohl noch mind. 5 Jahre dauern. Wenns dann noch so was wie Krankenversicherung gibt, wird raus auch kein grosses Problem.

ähem whelmut ergibt sich aus helmut w... und helmutw war als Nutzername schon oft ausverkauft, nicht aber whelmut... raffiniert gelle??

Bist Du bei der befragfung wg. Physioth. schon weiter gekommen ?

H.



Du kannst kochen. Schade das ich lesbisch bin, sonst würde ich vorbeikommen.

Eine krk-versicherung wirds schon noch geben. Frage ist nur die höhe der zuzahlung. Oder frage der leistungsverweigerung. Wir werden ja durch ärztewartezimmerfernsehen schon drauf vorbereitet, dass man sich in einigen jahren sogar in deutschland über eine zusatzversicherung über die grippe beraten lassen darf. Wohlgemerkt "beraten". Die behandlung wird ne extraleistung einer extraversicherung sein :-). Mit der normalen krankenversicherung sind dann nur noch so banale dinge wie firmenwagen und lustreisen nach brasilien der krankenkassenangestellten abgedeckt ;-)

Bei den befragungen bin ich schon weiter. Aber ich suche noch nach einer möglichkeit, das mal auf deutsch verständlich einem breiten publikum zu geben.

einen frohen vereinigungstag
S.

"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, was Du verstehst"

03.10.12 14:44
wach 

Administrator

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

Hallo Stefan,

gib zu, dass Du nach wissenschaftlichen Studien gefragt hast. Die werden nun mal in internationalen Journalen veröffentlicht und sind deshalb meistens in Englisch. Ausländer, die deutsche medizinische Fachzeitschriften lesen, gibt's bestimmt nicht oft. Aber auch in Deutsch sind wissenschaftliche Veröffentlichungen nicht einfach zu lesen, weil sie für Fachleute geschrieben werden und natürlich sehr genau formuliert werden müssen.

Wolfgang

Zuletzt bearbeitet am 02.01.21 19:53

04.10.12 15:48
stefan19652 

Re: Physiotherapie mit Ultraschall

whelmut:
ähem tja - was Kochen betrifft - ich kenn da jemand - schmeckt immer lecker...

Vereinigungstag.... ich hoffe Deiner verlief mit der richtigen Person zur rechten Zeit amrechten Ort - gut???

ich kann sagen ich hatte heute wenigstens meine Ruhe - ha ha und dank meiner Kochkünste - Spaghette al dente mit echter Tomatensosse . Mein Basilikumstrauch hat leider den Betrieb eingestellt... mein Humor war ihm zu trocken...

Alles Gute Dir und grüss den Esel...

i-a Hemut




Hi Helmut, mein vereinigungstag lief nicht so wie geplant, da meine "V"ereinigung mit influenza kurzfristig eine Mauer aufgebaut hatte. Aber egal, wird zur strafe umso ausgiebiger nachgeholt, bis die mauer wech ist.

Das mit dem essen ist eigentlich ne überlegenswerte sache. Wir müssten den Wolfgang mal drauf anhaun(psst, muss er ja nicht gleich wissen), dass es eine rubrik "kochrezepte" (gesunde nahrung) geben wird. Weil, das essen in den regalen wird ja zunehmend unerträglich, was dem organsmuss teils mehr schadet als eine strahlendosis. Und wer kann in 10 jahren noch selbst was kochen???

S.

" Wie meine Meinungen zustande kommen? Ganz banal eigentlich: "wenn es riecht wie ein Esel, ieh-ahh macht wie ein Esel und aussieht wie ein Esel, dann ist es auch ein Esel"

06.10.12 12:38
Emmer 
Re: Physiotherapie mit Ultraschall

stefan19652:
Man darf wissen, dass jede bestrahlung krebs auslösen kann. Dabei spielt es keine rolle wie wenig man bestrahlt wird. Auch darf an wissen, dass eine bestrahlung des ganzen körpers mit 4gy quasi eine bestellung einer etwa 2 meter langen holzkiste notwendig macht.


Lieber Stefan,
stimmt das wirklich mit den 4 Gy, dass eine Ganzkörperbestrahlung mit (nur) 4 Gy praktisch tödlich wäre. Wenn man liest, dass ein junger Mensch überhaupt nicht bestrahlt wird, weil die Krebsgefahr zu groß ist, kann einem schon mulmig werden, wenn man seine Hand mit 20 Gy bestrahlen hat lassen. Dann sollte man wirklich nur bestrahlen, was unbedingt sein muß, es schon zu einem Knoten gekommen ist, wenn ein akuter Anlass da ist. Ich habe meinen neuen Knoten am kl. Finger der linken Hand nun auch mit 20 Gy bestrahlen lassen. Weil der daneben liegende Ringfinger auch einen (Dupuytren)knubbel am Mittelgelenk hat, allerdings schon ein paar Jahre, ohne irgend eine Beeinträchtigung, habe ich den mitbestrahlen lassen u. weil mir der Mittelfinger am Mittelgelenk immer wieder mal weh tut, auch den. Auch wurde in die Hohlhand hinein im Bereich dieser drei Finger bestrahlt. Eine ganz schöne Menge. Wäre Dein Artikel früher im Forum gestanden, ich glaube ich hätte nur den kl. Finger bestrahlt lassen.

Gruß
Emmer

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Petersilienkartoffeln   Gesamtkörbestrahlung   bestrahlung   bestrahlen   dupuytren   eigentlich   bestrahlt   Ganzkörperbestrahlung   veröffentlichungen   strahlentherapie   krankenkassenangestellten   Physiotherapie   Krankenversicherung   ärztewartezimmerfernsehen   dupuytren-online   Natürlich   dupuytrensche-kontraktur   Ultraschall   Wolfgang   leistungsverweigerung