| Passwort vergessen?
97 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Diagnose Ledderhose?
 1 2
 1 2
27.09.16 16:59
BenW 
Diagnose Ledderhose?

Hallo,

kurz zu mir heiße Ben und bin 32 Jahre alt, heute hat ich nach längerem Warten einen Termin beim Orthopäden.
Ich war ca. 3minuten im Behandlungszimmer und bekam die Diagnose Morbus Ledderhose.
Ich habe vor einem halben Jahr 2 kleine erbsengroße Kügelchen an meinem Rechten Fuss entdeckt. Von denen merke ich nur ein zwicken wenn ich ca. 8-9std in meinen Arbeitsschuhen drin stecke. Wenn ich eine Zeitlang keine Schuhe trage meine ich sogar das sie kleiner werden. Jedenfalls saß ich da drinne erzählte ihm das kurz er streichte mit dem Finger über meine Fußsohle und meinte , das wäre Morbus Ledderhose kann man nix machen. Somit war das Thema auch schon gegessen er verabschiedete sich und ging aus dem Zimmer.

Ich denke es gibt soviel verschiedene Ursachen wie ich gelesen habe. Es wurde kein Ultraschall einfach nichts gemacht ist so eine Diagnose überhaupt seriös?

Lg

Ben

27.09.16 18:31
Fiona 
Re: Diagnose Ledderhose?

Hallo Ben,
zur Diagnose will ich nichts sagen. Aber dass er dich mit "Da kann man nix machen" verabschiedet hat, grenzt schon an eine Unverschämtheit.
Zum Glück hat er nicht recht. Du kannst hier unter "Behandlung/Strahlentherapie" http://www.dupuytren-online.de/strahlentherapie.html sehen, was es für Möglichkeiten gibt.
Ich habe meine Ledderhose-Knötchen bestrahlen lassen und bin seitdem beschwerdefrei. Hier kannst du lesen, was für gute Erfahrungen ich mit dieser Therapie gemacht habe: http://www.dupuytren-online.de/Fiona_str...apie_update.htm.
Da du allerdings noch so jung bist und die Knoten noch nicht so riesig sind, solltest du dir ein bisschen Zeit lassen und deine Füße beobachten, solange dich die Knubbel nicht allzu sehr stören. Denn manchmal entwickeln sich die Knötchen nicht weiter. Vielleicht hast du Glück und musst gar nichts machen.
Das wünscht dir
Fiona

28.09.16 11:17
wach 

Administrator

Re: Diagnose Ledderhose?

Mir ging's genauso wie Fiona beschreibt: vor gut 12-15 Jahren entwickelten sich zwei Knoten in meinem linken Fuß. Erst wuchsen sie, wurden dann stabil und im Lauf der Jahre wurden sie wieder kleiner, ohne irgendeine Behandlung. Heute muss ich schon sehr genau tasten um noch Reste zu finden. Das muss nicht immer so sein, kann aber so laufen. Deshalb würde ich mich keine großen Sorgen machen, die Knoten erst mal beobachten und sollten sie groß und störend werden, kann man sie immer noch bestrahlen.

Im Forum wurde gelegentlich berichtet, dass regelmäßige Massage (täglich ein 1/4 Stunde?) Ledderhose-Knoten verkleinert und die Sohle flexibel gehalten hat. Vielleicht auch eine Möglichkeit, schadet zumindest nicht. Aber ein paar mal massieren hilft noch nicht. Das muss man wohl regelmäßig über 3-6 Monate machen.

Alles Gute!

Wolfgang

28.09.16 13:58
BenW 
Re: Diagnose Ledderhose?

Hey erstmal danke für eure Antwort :)
Habe mich auch viel durchgelesen, ich habe ein Massagegerät was sehr Punktuell wirkt und werde es damit probieren.
Desweiteren behandel ich mich jetzt selbst im Versuch mit ACC und Magnesiumöl und Zheng Gu Shui (Chinesische Lotion um Schwellungen und Prellungen zu behandeln). Und wenn ich jeden Abend 2std. massiere soll es mir recht sein. Da ich keinerlei Fan von Bestrahlung noch Op´s bin werde ich das auch soweit es geht hinauszögern.
Im November habe ich jetzt noch bei einem anderen größeren Orthopäden einen Termin. Ich will erstmal wissen ob es überhaupt auch Ledderhose ist. Ich kann mich entsinnen das ich vor ca. einem Halben Jahr auf einem Bauklotz von meinem Sohn getreten bin, was nicht nur sehr Schmerzhaft war sondern auch heftig wie Feuer in der Fusssohle danach gebrannt hat.
Vielleicht ist es eine Vernarbung der Sehne?
Familiär gesehen gabs so Fälle noch nie in meiner Familie selbst bei den Urgroßeltern nicht.

04.10.16 16:22
Carls 
Re: Diagnose Ledderhose?

ACC ist schon 'mal eine gute Idee. Das Problem bei diesem Stoff ist, dass man den Radikalfänger nicht tief genug von außen einbringen kann.
Mehr Erfahrungen gibt es mit DMSO, das ebenfalls ein potenter Radikalfänger ist und leicht tief eindringt. Es löst Kollagenfasern, die ja vermehrt auftreten, erhält aber die elastischen Fasern.

Einige Erfahrungen aus der Handchirurgie: http://www.carls-j.de/Links-zu-Krankheitsbildern

pdf-Datei: DMSO
in der praktischen Anwendung
DMSO Handtherapie Version 6.pdf

Oder ab Seite 3: http://www.akademie-fuer-handrehabilitat...ojektesdmso.pdf

05.10.16 12:43
BenW 
Re: Diagnose Ledderhose?

Hallo Carls,
ja das mit dem DMSO hatte ich mir in der Tatsache auch schon durchgelesen, also das nächste was auf den Behandlungsplan kommt. Ich werde dann wohl mit einer 75% Lösung arbeiten in Verbindung mit Contractubex.


LG
Ben

26.10.16 17:34
Carls 
Re: Diagnose Ledderhose?

Tipps zur Anwendung von DMSO findest du hier: "DMSO Handtherapie Version 6" auf der Seite: http://www.carls-j.de/Links-zu-Krankheitsbildern Das ist ein Artikel, der in der Schweiz veröffentlicht wurde (Journal de la Société Suisse de Rééducation de la Main: pro manu Vol. 1/2010). Hier sind ein paar wichtige Hinweise zur Anwendung von DMSO. Die sind natürlich auch für den Fuß gültig.

28.10.16 21:25
schiks 

Moderator

Re: Diagnose Ledderhose?

DMSO wurde vor ca. 40 Jahren von verschiedene Pharmafirmen in den Handel gebracht und nach einiger Zeit wieder aus dem Handel genommen - wegen Augenschäden.

Also vorsichtig

Schiks

28.10.16 23:13
BenW 
Re: Diagnose Ledderhose?

Also habe mir das DMSO Handbuch gekauft und wirklich viel im Netz nachgeforscht auch wegen dem Thema Augenschäden habe ich es mir angeschaut. Aber mittlerweile ist es hinfällig weil die Augenschäden in Studien nicht reproduziert werden konnten.

29.10.16 09:38
Carls 
Re: Diagnose Ledderhose?

Ja, diese Auswirkungen hatte man an HUNDEN in den 1960er in einer Studie beobachtet. Es konnte jedoch am Menschen nicht reproduziert werden.
An "freiwilligen" Insassen eines US-amerikanischen Gefängnisses wurden Versuche mit sehr hohen Dosen DMSO über Monate durchgeführt. Dort fand man natürlich auch Nebenwirkungen, die aber relativ harmlos und reversibel waren. Eine genaue Auflistung der Nebenwirkung bei extrem hoher Dosierung beim Menschen in dieser Studie ist in der pdf-Datei "Trivia über DMSO" auf der Seite: http://www.carls-j.de/Links-zu-Krankheitsbildern aufgeführt.
Im klinischen Alltag - bei korrekter Anwendung - überwiegen die Vorteile ganz deutlich vor den möglichen Nebenwirkungen.

Zuletzt bearbeitet am 30.10.16 08:38

 1 2
 1 2
Strahlentherapie   unterstützende   traumatologischer   Gelenkerkrankungen   Diagnose   Links-zu-Krankheitsbildern   Bandscheibenveränderungen   Behandlungszimmer   Ledderhose-Knoten   oberflächlich   Arbeitsschuhen   Augenschäden   akademie-fuer-handrehabilitat   Nebenwirkungen   Ledderhose-Knötchen   Ledderhose   Unverschämtheit   US-amerikanischen   Wissenschaftler   dupuytren-online