| Passwort vergessen?
56 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose
 1 2
 1 2
18.08.17 19:17
oberauroff 
Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

`Hallo,

ich habe beidseitig die Ledderhose. Habe sie vor ca 4 Wochen erstmalig durch einen walnuss grossen Knoten links bemerkt.

Wenige Tage später traten rechts noch grössere Schmerzen (wie Krämpfe) ein.

Ein MRT bds bestätigte die Ledderhose, in vermehrt hantelartiger Ausprägung rechts, links eben walnuss Grösse.

Habe die erste Elektronenbestrahlungsserie von 5 Tagen hinter mir.

Bereits nach 2 Tagen tragen Schmerzen vermehrt beim Laufen auf, Brennen auch.

Meine Frage, ich las im Chirurgie Pprtal, dass progesteronhaltige Nahrung die Ledderhose begünstigen soll.

Ich creme seit 2 Jahren täglich Progesteron Creme 10% als bioidentisches Hormon gegen die Hitzewallungen, zusammen mit Estreva 01, Gel.

ISt es besser, die Progesteron Creme ( und dann auch das Estreva Gel) weg zu lassen, bzw. kann dies das Auftreten der Erkrankung ausgelöst haben?

Danke für jede Antwort

Viele Grüsse

Oberauroff

19.08.17 06:42
wach 

Administrator

Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Von dem Zusammenhang von Ledderhose mit einer Progesteroncreme habe ich noch nie gehört, aber es könnte natürlich trotzdem was dran sein. Persönlich würde ich es eher nicht glauben, weil die Wirkung von Cremes i.a. nicht sehr in die Tiefe geht (die Oma, die nach Voltarencreme plötzlich wieder wie eine Junge rumspringt, ist nur Werbung).

Nachdem es zur Wirkung der Progesteroncreme auf Ledderhose wahrscheinlich keine gesicherten Erkenntnisse gibt, würde ich die Creme einfach mal 4 Wochen weglassen und schauen ob`s besser oder schlechter wird. Vielleicht kannst Du hier dann berichten wie`s ausging?

Wolfgang

Zuletzt bearbeitet am 19.08.17 06:44

19.08.17 11:14
oberauroff 
Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für die rasche Antwort.

Die Creme geht schon in die Tiefe, sie hat die Wechseljahresbeschwerden eleminiert und die Hormone sind im Blut bestimmt worden. Also vorher/nachher.

Lediglich ist das Brustkrebsrisiko etwas minimiert bei bioidentischen Hormonen, aber stehen in der Wirkung in nichts nach.

Deshalb auch meine Befürchtung, da 10%ig schon sehr hoch dosiert ist.

Klar kann ich die Cremes, ausschleichen und einen Auslassversuch starten, aber der Spiegel baut sich sehr langsam auf und das zieht dann wieder enorme Wechseljahres Beschwerden nach sich.

Falls natürlich die Progesteroncreme die Ledderhose an triggert, bleibt mir sowieso nichts übrig, was das kleinere Übel ist.
Irgendwann sollte die Menopause ja auch vorüber gehen.

Tja, man hat in der Halt in der Hinsicht noch wenig Erkenntnisse.

Denke aber, dass Hormontherapien durchaus auch als Ursache diskutiert werden können.

Ich werde berichten, wenn ich dahingehend neue Erkenntnisse habe

Viele Grüsse

oberauroff

Zuletzt bearbeitet am 19.08.17 11:15

20.08.17 09:25
Carls 
Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Möglicherweise ist es überhaupt nicht Progesteron, sondern das eher unbekannte Hormon Relaxin.
Beschäftigt haben sich mit diesem Hormon Pulmologen und Orthopäden.
In der Menopause sinkt nicht nur die Produktion von Östrogen und Progesteron, sondern auch von Relaxin.
Die Auswirkungen auf Fibromatosen sind aktuell nur hypothetisch.

Instr Course Lect. 2013; 62: 165–179.
The Thumb Carpometacarpal Joint: Anatomy, Hormones, and Biomechanics
Amy L. Ladd, MD, Arnold-Peter C. Weiss, MD, Joseph J. Crisco, PhD, Elisabet Hagert, MD, PhD, Jennifer Moriatis Wolf, MD, Steven Z. Glickel, MD, and Jeffrey Yao, MD
...
There is some evidence that reproductive hormones affect various joints. Estrogen and relaxin receptors have been described in the ACL (Anm.: Vorderes Kreuzband) in both women and men. Kapila et al reported that estrogen and relaxin caused dose-dependent matrix degradation of temporomandibular fibro-cartilage explants, an effect attenuated (!) by the addition of progesterone.

Relaxin, a hormone produced by the corpus luteum during pregnancy, loosens the pelvic ligaments in preparation for childbirth. It has been proposed as a specific hormone target in the development of trapeziometacarpal arthritis because of attenuation of the supporting joint ligaments. Relaxin is a member of the insulin superfamily that is produced both in pregnant and nonpregnant women and in men. Its mechanism of action is mediated through upregulation of matrix metalloproteases and suppression of tissue inhibitors of metalloproteases within the extracellular matrix.
...
The relaxin knockout mouse model shows progressive fibrosis with interstitial collagen deposition in the lungs, kidney, and heart. These findings suggest that relaxin is a naturally occurring inhibitor of collagen deposition.


FASEB J. 2003 Jan;17(1):121-3. Epub 2002 Nov 1.
Relaxin deficiency in mice is associated with an age-related progression of pulmonary fibrosis.
Samuel CS, Zhao C, Bathgate, Bond, Burton, Parry, Summers, Tan, Amento EP, Tregear GW.

Abstract
Relaxin (RLX) is a peptide hormone with known antifibrotic properties. However, its significance in the lung and its role as a therapeutic agent against diseases characterized by pulmonary fibrosis are yet to be established. In this study, we examined age-related structural and functional changes in the lung of relaxin-deficient mice. Lung tissues of male and female RLX knockout (-/-) and RLX wild-type (+/+) mice at various ages were analyzed for changes in collagen expression and content. We demonstrate an age-related progression of lung fibrosis in RLX -/- mice with significantly increased tissue wet weight, collagen content and concentration, alveolar congestion, and bronchiole epithelium thickening. The increased fibrosis was associated with significantly altered peak expiratory flow and lung recoil (lung function) in RLX -/- mice. Treatment of RLX -/- mice with relaxin in early and developed stages of fibrosis resulted in the reversal of collagen deposition. Organ bath studies showed that precontracted lung strips relaxed in the presence of relaxin. Together, these data indicate that relaxin may provide a means to regulate excessive collagen deposition in diseased states characterized by pulmonary fibrosis.

Zuletzt bearbeitet am 20.08.17 10:32

20.08.17 10:59
wach 

Administrator

Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Das klingt so, als ob Progesteron und Relaxin möglicherweise sogar hilfreich sein könnten um Kollagenwachstum zu reduzieren. Das würde bedeuten, dass das Absetzen der Creme nichts bringt, vielleicht sogar die Ledderhose verschlechtert. Aber das ist alles ziemlich spekulativ.

20.08.17 18:25
Carls 
Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

wach:
Das klingt so, als ob Progesteron und Relaxin möglicherweise sogar hilfreich sein könnten um Kollagenwachstum zu reduzieren. Das würde bedeuten, dass das Absetzen der Creme nichts bringt, vielleicht sogar die Ledderhose verschlechtert. Aber das ist alles ziemlich spekulativ.

Ja, das ist es leider. Tierexperimentell könnte es Einflüsse der o.g. Hormone geben.
Da für die Pharmaindustrie Relaxin eher für Herz-/Lungenerkrankungen finanzielle Vorteile bringt, werden Drittmittel erst in deren Institute fliessen und nicht in die Handchirurgie.

21.08.17 11:52
wach 

Administrator

Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Nachdem Carls darauf hingewiesen hat, dass Progesteron und Relaxin evtl. sogar bei Ledderhose helfen können, habe ich auf dem Chirurgieportal nachgelesen, was die dazu schreiben. Der dortige Text wurde weitgehend von unserer Website übernommen http://www.dupuytren-online.de/dupuytren_entwicklung.html (die Autorin Denise Klimpel hat sich auch sonst ziemlich ausgiebig auf unserer Website bedient, natürlich ohne Quellenhinweis). Auf dem Chirurgieportal steht bezüglich Diäten bei Ledderhose

"Wissenschaftlich belegt sind diese Erfahrungen nicht, sondern individuelle Diäten und Erfahrungen. Die Patienten haben ihre Beobachtungen durch eigenes Ausprobieren gemacht. ... So gibt es eine Patientin, die davon berichtet, eine Besserung ihrer Krankheit festgestellt zu haben, nachdem sie begann, auf Lebensmittel mit Gelbkörperhormonen (Progesteron) zu verzichten."

Ein einzelner Bericht kann fälschlicherweise einen völlig zufälligen Zusammenhang herstellen oder eine Fehlinterpretation sein, besonders wenn er auf Eigenbeobachtung beruht und nicht von einem Arzt kontrolliert wurde. Es gibt so gut wie für jede Diät jemanden, der darauf schwört, dass sie ihm geholfen hat, auch wenn die Diätempfehlungen untereinander widersprüchlich sind.

Nach der Diskussion hier werden wir den Progesteronhinweis von unserer Website nehmen. Er ist missverständlich und schadet wahrscheinlich eher als er nutzt.

Zuletzt bearbeitet am 21.08.17 11:59

21.08.17 21:39
oberauroff 
Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Interessanter Ansatz mit dem Relaxin.

Ich kann so einfach sowieso die Hormonersatz Therapie nicht weglassen, da krieg ich massive Hitzewallungen.

Gut, nach Euren Berichten werde ich weiterhin die Progesteroncreme 10% und das Estreva 01, cremen.

Ich denke auch, dass der Ansatz über die Nahrung und progesteronhaltige Nahrungsmittel etwas verwirrt, (hat es mich ja auch zu der Frage gebracht)

Danke für Eure Posts

Viele Grüsse

Oberauroff

24.08.17 19:03
Carls 
Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

@wach:

Vielleicht sollte man einen Thread für außergewöhnliche Falldarstellungen eröffnen?

Wenn genug Fälle beschrieben sind, könnte man vielversprechenden Falldarstellungen nachgehen und so können vielleicht Schlüsse gezogen werden oder man geht diesen Hinweisen gezielt nach.

Das ist einfacher, als vereinzelte Fälle zu betrachten, die im ganzen Forum verteilt sind.

25.08.17 01:04
oberauroff 
Re: Bioidentische 10% ige Progesteron Creme als Auslöser der Ledderhose

Das ist eine gute Idee.

Es gibt sicher einige spezifische Fragestellungen, die einen solchen Thread rechtfertigen würden.

Tut mir leid, wenn ich mit meiner laienhaften Frage Unruhe gestiftet habe, das war nicht mein Ansinnen.


Da ich selbst 33 Jahre in der Medizin tätig war, hinterfragt man schon mal gewisse Ansätze oder Theorien.

Viele Grüsse

Oberauroff

Zuletzt bearbeitet am 25.08.17 01:22

 1 2
 1 2
Progesteronhinweis   Wechseljahresbeschwerden   Bioidentische   Falldarstellungen   außergewöhnliche   Relaxin   trapeziometacarpal   Ledderhose   Gelbkörperhormonen   aussergewöhnlicher   progesteronhaltige   Progesteroncreme   Progesteron   vielversprechenden   Fehlinterpretation   Lungenerkrankungen   metalloproteases   Elektronenbestrahlungsserie   fälschlicherweise   Auslöser