| Passwort vergessen?
65 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?
 1 2
 1 2
28.02.17 18:43
Rena68 
Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Erst mal ein Hallo an alle,

ich habe nach mehr als 30 Wochen und zweimal Röntgen wegen Verdacht auf Ermüdungsbruch im Mittelfuß nun nach einem MRT die Diagnose Morbus Ledderhose vom Fussspezialisten bekommen.
Zuerst wurde vom FA ein Ultraschall gemacht auf dem er mir zeigte das die Sehnen sehr stark angeschwollen seien, man aber so nicht wirklich sagen könnte ob es sich nur um eine Entzündung oder eher doch um etwas Anderes handeln könnte. Im Befund steht: Es zeigt sich eine ovaläre noduläre Verdickung des medialen Plantarfaszien etwa 2,5 cm distal des Ursprungs mit einer Ausdehnung von 18mm sowie einer weitern von von 12mm und hier mit einer Fobromatose (Morbus Ledderhose) vereinbar.
Bei der Befund Besprechung teilte mir der FA mit das er eine OP nicht befürwortet, da es häufig zu Komplikationen kommt und der Heilungsprozess sich sehr lange hinziehen könnte. Eine Bestrahlung wäre eine Alternative kann aber ebenfalls das Nachbargewebe zusätzlich schädigen. Ich soll mir mal die Alternative von einer Stosswellentherapie überlegen da kann man gute Erfolge erzielen, ist aber so das es auch hier keine Garantie gibt.
Also wenn ich Ihn richtig verstanden habe gibt es keine wirkliche Therapie die Besserung verspricht, man muss halt selber ausprobieren was einem gut tut. Ich massiere jetzt abends meine Füße mit so rotierenden Kugel die gleichzeitig auch warm werden.
Ich bin echt ein wenig verzweifelt, da ich bei jedem Schritt wirklich heftige Schmerzen habe, man aber komischer weise die Knoten nicht sehen und auch nicht mit den Händen tasten kann. Lediglich beim Laufen habe ich ständig das Gefühl Erbsen in den Schuhen zu haben. Ich bin freiberuflich tätig und überlege ernsthaft mir wieder eine Festanstellung zu suchen, denn wenn es nicht besser werden sollte dann kann ich mir einen Monte langen Ausfall nicht leisten.

Ach ja ich trage jetzt Joya Schuhe und der FA hat mir noch 2 Paar Einlagen verschieben für meine alten Schuhe bzw. meine Turnschuhe damit ich diese evtl. auch mal wieder tragen kann.

Ich habe gelesen das der Verzicht auf Zucker bzw. eine Einschränkung das Wachstum eindämmen kann, was haltet Ihr davon hat da jemand Erfahrungen gemacht und habt Ihr hier evtl. noch ein paar gute Tipps für mich? Hat jemand schon mal eine Stosswellentherapie gemacht und wie sind euer Erfahrungen so?

Ich freue mich auf Eure Antworten, lg Rena68

28.02.17 19:12
Carls 
Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Hier die aktuellste Studie zur Stoßwellentherapie (2012, 6 Patienten (LOL) ) bei Morbus Ledderhose:

BMC Res Notes. 2012 Oct 2;5:542.
High-energy focussed extracorporeal shockwave therapy reduces pain in plantar fibromatosis (Ledderhose's disease).
Knobloch K, Vogt PM.

BACKGROUND:
Plantar fibromatosis is a benign disease creating nodules on the medial plantar side of affected patients. While surgical removal is regarded as the therapeutic mainstay, recurrence rates and impairment of daily activities remains substantial. High-energy focussed extracorporeal shockwave therapy has been suggested to be potentially effective in plantar fibromatosis in terms of pain reduction.
HYPOTHESIS:
High-energy focussed extracorporeal shockwave therapy reduces pain in plantar fibromatosis.
FINDINGS:
A total number of six patients (5 males, 58±4 years) were included with plantar fibromatosis (Ledderhose's disease) associated with pain. Three patients were operated on previously, one had concomitant Dupuytren's contracture. High-energy focussed ESWT was applied using a Storz Duolith SD1 (2000 impulses, 3 Hz, 1.24 mJ/mm²) in two sessions with 7 days between. Pain was 6±2 at baseline, 2±1 after 14 days and 1±1 after 3 months. Softening of the nodules was noted by all patients. No adverse effects were noted.
CONCLUSIONS:
High-energy focussed extracorporeal shockwave energy reduces pain in painful plantar fibromatosis (Morbus Ledderhose). Further large-scale prospective trials are warranted to elucidate the value of high-energy focussed extracorporeal shockwave therapy (ESWT) in plantar fibromatosis in terms of recurrence and efficacy.

Kein weiterer Kommentar zu einer "Studie" mit n=6. Ein Physiker würde sich bei dieser Zahl lachend auf die Schenkel klopfen.

Zuletzt bearbeitet am 28.02.17 19:15

28.02.17 21:08
heli 
Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Hallo Rena,

Ich habe auch diese Knoten an beiden Füßen. Meine schmerzen hauptsächlich, wenn sie wieder anschieben, also wachsen. Oder wenn ich sehr gesunde Schuhe mit hohem Fußbett anprobiere. Eine High-Heel-freundliche Erkrankung sozusagen 😉

Was ich nicht verstehe ist, dass man deine Knoten nicht sehen und ertasten kann. Bei 2,5 cm?

Ich will dir nur sagen: Mich beeinträchtigen sie normalerweise nicht. Ich mache Sport und bin viel zu Fuß unterwegs.
Bei meinem Kollegen wachsen sie seit Jahren nicht mehr weiter. Vielleicht ist das ja bei dir und mir auch so.
Ich hab meine bestrahlen lassen. Von einer OP wurde mir dringend abgeraten.

LG heli

28.02.17 21:21
Rena68 
Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Hallo Heli,

Ja da geb ich Dir recht das es komisch ist,das ich die Knoten nicht ertasten kann. Habe so auch noch nirgendwo gelesen. Aber ich spüre sie beim gehen bei jedem Schritt. Sport kann ich leider aufgrund der momentanen Schmerzen keine machen. Ich bin froh wenn ich nach der Arbeit die Füße hochlegen kann....

Ich bin mal gespannt wie sich das alles entwickelt.

LG Rena68

28.02.17 21:45
Carls 
Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Nach meiner Erfahrung ist eine OP eher selten indiziert. Bis ich mit Strahlentherapeuten zusammen arbeitete, habe ich auch häufiger operiert.
Dann habe ich die guten Ergebnisse nach einer Elektronenbestrahlung gestehen und operiere diese Erkrankung fast gar nicht mehr. Sie spricht erstaunlich gut auf die Radiatio an. Die Knoten werden weicher und häufig kleiner. Drücken sie dann noch, kann man eine Weichbetttungseinlage rezeptieren. So konnte ich die Zahl der OPs dramatisch senken.

01.03.17 08:20
wach 

Administrator

Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Hallo Rena68 (und heli),

bei Einlagen oder Fußbett muss man natürlich drauf achten, dass sie nicht an den falschen Stellen drücken. Man an solchen Stellen ein Loch in die Einlage schneiden, sodass die Fußsohle dort nicht gedrückt wird.

Manchmal hilft tägliche Massage die Knotengröße und die Schmerzen zu reduzieren. Das ist aber individuell sehr verschieden und wenn das Massieren sehr schmerzhaft ist, liegt wahrscheinlich eine Entzündung vor, die man dann nicht unbedingt massieren sollte. Eine Übersicht über Behandlungsmöglichkeiten bei Ledderhose findest Du übrigens auf http://www.dupuytren-online.de/ledderhose_therapien.html.

Bei Ledderhose ist die Strahlentherapie ziemlich erfolgreich. Bei unserer Patientenbefragung 2015 hat sie am besten abgeschnitten http://www.dupuytren-online.de/Dupuytren...en_umfrage.html. Du musst dazu öfter bestrahlt werden, meistens 10x, deshalb ist es praktisch, wenn die Klinik oder Praxis in der Nähe ist http://www.dupuytren-online.de/strahlent...e_adressen.html.

Wolfgang

Rena68:
Hallo Heli,

Ja da geb ich Dir recht das es komisch ist,das ich die Knoten nicht ertasten kann. Habe so auch noch nirgendwo gelesen. Aber ich spüre sie beim gehen bei jedem Schritt. Sport kann ich leider aufgrund der momentanen Schmerzen keine machen. Ich bin froh wenn ich nach der Arbeit die Füße hochlegen kann....

Ich bin mal gespannt wie sich das alles entwickelt.

LG Rena68

01.03.17 09:17
Rena68 
Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Carls:
Nach meiner Erfahrung ist eine OP eher selten indiziert. Bis ich mit Strahlentherapeuten zusammen arbeitete, habe ich auch häufiger operiert.
Dann habe ich die guten Ergebnisse nach einer Elektronenbestrahlung gestehen und operiere diese Erkrankung fast gar nicht mehr. Sie spricht erstaunlich gut auf die Radiatio an. Die Knoten werden weicher und häufig kleiner. Drücken sie dann noch, kann man eine Weichbetttungseinlage rezeptieren. So konnte ich die Zahl der OPs dramatisch senken.


Vielen Dank für die Info, ich werde mich über eine Strahlentherapie informieren. Op kommt für mich derzeit nicht in Frage da doch die Mehrheit für alternative Behandlung sind.

Lieben Dank Rena68

01.03.17 09:21
Rena68 
Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Danke Wolfgang,

ich bekomme meine neuen Einlagen nächste Woche und werde darauf achten, die ersten Einlagen die ich bekommen hatte im September letzten Jahres hatten so feste stellen das es ganz eher nach meinem Empfinden deutlich verschlechtert hat, selbst als ich beim O.Fachgeschäft vorgesprochen habe das die Einlagen eher eine Qal als eine hilfe seien, sagte die nette Verkäuferin, ich sollte erst mal ein paar Monate mit den Einlagen laufen die Füsse müssten sich erst daran gewöhnen. Na ja jetzt hab ich den Salat.

Lg Rena68

wach:
Hallo Rena68 (und heli),

bei Einlagen oder Fußbett muss man natürlich drauf achten, dass sie nicht an den falschen Stellen drücken. Man an solchen Stellen ein Loch in die Einlage schneiden, sodass die Fußsohle dort nicht gedrückt wird.

Manchmal hilft tägliche Massage die Knotengröße und die Schmerzen zu reduzieren. Das ist aber individuell sehr verschieden und wenn das Massieren sehr schmerzhaft ist, liegt wahrscheinlich eine Entzündung vor, die man dann nicht unbedingt massieren sollte. Eine Übersicht über Behandlungsmöglichkeiten bei Ledderhose findest Du übrigens auf http://www.dupuytren-online.de/ledderhose_therapien.html.

Bei Ledderhose ist die Strahlentherapie ziemlich erfolgreich. Bei unserer Patientenbefragung 2015 hat sie am besten abgeschnitten http://www.dupuytren-online.de/Dupuytren...en_umfrage.html. Du musst dazu öfter bestrahlt werden, meistens 10x, deshalb ist es praktisch, wenn die Klinik oder Praxis in der Nähe ist http://www.dupuytren-online.de/strahlent...e_adressen.html.

Wolfgang

01.03.17 13:56
stefan19652 

Re: Bin neu hier: Diagnose Ledderhose hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

Rena68:
Danke......

Na ja jetzt hab ich den Salat.

Lg Rena68




hi Rena68,

einlagen können in der tat nach hinten lso gehen. am gesündesten läuft der fuss nämlich immer noch barfuss. jedenfalls hat das der liebe gott damals so erfunden.

betrahlung kann mit etwas glück komplett helfen. könnte knapp werden da Du ja schon schmerzen hast und es somit schon ordentlich sein muss. falls betrahlung nicht hilft, kann man anderes immer noch machen. wenn du schon alt genug bist,also sagen wir mal so ab 48/49 musst Du Dire auch kaum um nebenwirkungen sorgen machen.

gegen die schmerzen würde ich mobilat salbe versuchen. und zwar die ganz "normale". wirkstoff flufenaminsäure. also nix mit schmerzsalbe oder duo aktiv oder so. kostet so um die 7- 8,-. Die wirkt entzündungshemmend.


vg Stefan

dupuytrensche-kontraktur.de/

 1 2
 1 2
fibromatosis   Behandlungsmöglichkeiten   shockwave   Stosswellentherapie   Weichbetttungseinlage   Elektronenbestrahlung   Diagnose   Stoßwellentherapie   Patientenbefragung   entzündungshemmend   Schmerzen   plantar   Strahlentherapeuten   Ledderhose   dupuytren-online   High-energy   focussed   High-Heel-freundliche   dupuytrensche-kontraktur   extracorporeal