| Passwort vergessen?
33 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
An welchen Arzt wenden? Und wann?
 1
 1
31.03.16 14:07
NewOne

nicht registriert

An welchen Arzt wenden? Und wann?

Hallo,

ich bin neu hier und auch nicht ganz sicher, ob das das richtige Forum dafür ist. Allerdings weiß ich im Moment nicht, wo und wen ich fragen soll und wollte es deshalb mal hier versuchen.

Ich habe seit einigen Wochen einen kleinen Knoten unter der rechten Fußsohle. Eher am Außenrand. Hat am Anfang nicht wirklich gestört, aber inzwischen ist dieser Knoten größer geworden. Wie so eine dicke Erbse und eben genau an der Außenkante des Fußes, wo man normalerweise auftritt.
Der Knoten an sich tut nicht weh, aber es ist jedes Mal, als würde ich auf eine kleine, harte Murmel treten und das ist sehr unangenehm.
Hatte mir vorgenommen, sobald meine Klausuren Ende April rum sind, einen Termin bei einem Orthopäden zu machen.

Jetzt scheint meine Fußstellung durch diesen Knoten aber nicht mehr gut zu sein und ich kann keinen Sport mehr treiben. Habe seit ich gestern joggen war Schmerzen vom Innenknöchel hochziehend und dort auch einen blauen Fleck.
Wahrscheinlich, weil ich durch den Knoten mit dem Fuß nach innen gekippt bin.

Jetzt stört beim normalen Laufen dieser Knoten und wenn ich nach innen falle mit dem Fuß, schmerzt mein Knöchel...

Bin mir jetzt nicht mehr sicher, was ich tun soll. Orthopäde? Da bekommt man hier allerdings immer erst nach einigen Wochen einen Termin. Reicht das?
Hausarzt? Kennst der sich mit sowas aus oder werde ich da nur Schulterzuckend weggeschickt?
Sollte ich möglichst bald was machen oder reicht erstmal schonen und abwarten?

Ich gehe ehrlich gesagt nur ungern zum Arzt, weil ich mich dann immer wie ein Hypochonder fühle

Ich suche hier keine Diagnose, sondern würde mich darüber freuen, wenn ich erfahren könnte, was ihr an meiner Stelle machen würdet und welcher Arzt/Spezialist wie schnell aufgesucht werden sollte...

Ich bin übrigens weiblich und 25 Jahre alt.

Vielen lieben Dank

31.03.16 14:16
wach 

Administrator

Re: An welchen Arzt wenden? Und wann?

Hallo NewOne,

willkommen im Forum!

Wenn du beim Gehen Beschwerden hast und keinen Sport mehr betreiben kannst, bist Du bestimmt kein Hypochonder, wenn Du zum Arzt gehst. Und das solltest Du schon tun. Nur ein Arzt kann feststellen, was die Ursache ist. Wenn es die Ledderhose-Krankheit ist (die nichts mit der Lederhose zu tun hat, der Arzt hieß nur so, der sie beschrieben hat), dann sollte der Hausarzt sie erkennen können. Aber es können auch ganz andere Ursachen vorliegen, z.B. kannst Du Dir - ohne es zu merken - vor einiger Zeit etwas eingetreten haben, das sich jetzt entzündet hat. Es gibt sicher noch 20 oder 30 andere mögliche Ursachen http://www.dupuytren-online.de/morbus_ledderhose.html . Also ab zum Arzt und gute Besserung!

Wolfgang

31.03.16 17:46
NewOne

nicht registriert

Re: An welchen Arzt wenden? Und wann?

Vielen lieben Dank!

Also eingetreten habe ich mir definitiv nichts. Die Haut ist komplett unverletzt und der Knoten ist eher tiefer drin.
Ist auch nicht rot oder warm oder wie eine Entzündung. Und in Ruhe macht das ja auch keinerlei Schmerzen, eben nur, wenn ich quasi drauf trete. Und jetzt die Überlastung vom restlichen Fuß.

Hausarzt ist also der richtige Ansprechpartner?
Habe ein wenig Angst, dass er nur sagt, ich soll es kühlen und massieren und mich nicht so anstellen. Hab da in anderer Hinsicht (hab auch eine Autoimmune Schilddrüsenerkrankung) schon ziemlich schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht.

Und selbst, wenn die Überlastung am Knöchel weg geht: Ist der Knoten allein ein triftiger Grund für einen Arztbesuch? Oder erst, wenn das wirklich Schmerzen verursacht?

LG

31.03.16 18:07
Fiona 
Re: An welchen Arzt wenden? Und wann?

Hallo NewOne,
der Hausarzt ist sicher eine gute Adresse. Wenn du Glück hast, kann er dir weiterhelfen und schickt dich (falls das ein Ledderhose-Knoten ist) in eine Strahlenpraxis. Denn eine Bestrahlung ist so ziemlich die einzige Therapie, die meiner Meinung nach bei Ledderhose empfohlen werden sollte.
Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Hier kannst du alles nachlesen: http://www.dupuytren-online.de/Fiona_str...apie_update.htm.
Lange bevor der Knoten so groß geworden ist, dass er lästig wird, solltest du etwas unternehmen. Denn eine Bestrahlung kann die Weiterentwicklung verhindern. Aber nicht jeder hat so viel Glück wie ich, dass durch das Bestrahlen der Knoten kleiner wird und sogar (fast) verschwindet.
Alles Gute wünscht dir
Fiona

 1
 1
Innenknöchel   Weiterentwicklung   Ledderhose-Knoten   Überlastung   Schulterzuckend   weiterhelfen   Wahrscheinlich   Schmerzen   Strahlenpraxis   Ansprechpartner   Hypochonder   Schilddrüsenerkrankung   Erfahrungen   weggeschickt   eingetreten   verschwindet   dupuytren-online   Ledderhose-Krankheit   Bestrahlung   normalerweise