| Passwort vergessen?
19 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck
 1
 1
11.10.11 11:26
Schneck 

Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

Schön euch gefunden zu haben! Ich habe selbst auch Dupuytren und bin auf der Suche nach Gleichgesinnten. Meine Familie unterstützt mich zwar wo sie nur können, aber Vieles verstehen sie eben nicht. Ich wohne in 74... und möchte durch Flyerdruck Gleichgesinnte finden. Denn soweit ich weiß gibt es hier keine Selbsthilfegruppe...im Netz habe ich auf jeden Fall nichts dazu gefunden. Wenn es doch eine geben sollte, wäre ich über Infos dankbar, dann könnte ich auch den Flyerdruck lassen. Kurz dazu, würde iese Zettel ansonsten in Arztpraxen etc...auslegen.

Aber wie schon gesagt, wenn es eine Selbsthilfegruppe in meiner Nähe gibt, wäre dass toll und ich könnte mir den Flyerdruck sparen!

Schönen Tag euch noch!
Schneck

11.10.11 18:14
Schnuddel 
Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

Hallo!

Ich denke es kommt darauf an wo du in dem Postleitzahlenbereich lebst, ich denke z.B. in Heidelberg oder Heilbronn gibt es sicher eine Selbsthilfegruppe dazu.

Aber im ländlichen Bereich natürlich nicht. Da ist dein Flyerdruck sicher ein Versuch wert. Je mehr Selbsthilfegruppen es gibt um so besser denke ich. Daher ermutige ich dich hier zu deinem Flyerdruck, einfach wiel ich denke dass es schon toll ist wenn sich 3 oder 4 Leute austauschen können.
Deinen Flyerdruck würde ich auch vor allem in Arztpraxen aber auch in Apoteken auslegen!
Und teuer ist ein Flyerdruck ja auch nicht mehr habe ich grade gesehen, die Verteilung scheint mir wirklich eher das Problem zu sein. Ich selbst bin ja kein Flyer Typ, ich nehme nichts mit und was in meinem Briefkasten landet werfe ich weg, aber sind ja nicht alle so... zum Glück, oder?

Schnuddel

12.10.11 11:32
wach 

Administrator

Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

Der Dupuytren e.V. stellt gerne Flyer zur Verfügung. Ist noch billiger und vor allem einfacher.

Wolfgang

26.10.11 18:10
Schneck 

Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

Danke ihr Zwei für eure Äußerungen. Aber mir geht es zur Zeit überhaupt nicht gut, meine Frau möchte sich wohl von mir scheiden lassen. So schnell kann es gehen. Vor wenigen Wochen konnte ich es nicht glauben, so eine tolle Frau gefunden zu haben und jetzt das. Also ihr werdet bestimmt verstehen, dass die Gründung einer Selbsthilfegruppe ersteinmal hinten ansteht.

Schneck

01.02.17 10:02
lEHMANN 
Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

Hallo

Hab mich vor5Monaten operieren lassen und seitdem sind der kleine Finger,Ringfinger und Mittelfinger steif. SCHRECKLICH!!!!
Trotzt Ergotherapie u Krankengymnastik sind die Narben mit Sehnen verklebt.
Einzigste Möglichkeit laut Arzt-durch neue OP die Verklebung lösen u auf ein NEUES.
Da das für mich überhaubt nicht infrage kommt,da meine rechte Hand nach der ersten OP schon geschrien hat-
was soll das denn-hat jemand ähnliches Trauma u ne Idee alternativ diese Finger wieder beweglicher zu machen um damit
LEBEN zu können?

LG.lEHMANN

01.02.17 13:08
stefan19652 

Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

lEHMANN:
Hallo

Hab mich vor5Monaten operieren lassen und seitdem sind der kleine Finger,Ringfinger und Mittelfinger steif. SCHRECKLICH!!!!
Trotzt Ergotherapie u Krankengymnastik sind die Narben mit Sehnen verklebt.
Einzigste Möglichkeit laut Arzt-durch neue OP die Verklebung lösen u auf ein NEUES.
Da das für mich überhaubt nicht infrage kommt,da meine rechte Hand nach der ersten OP schon geschrien hat-
was soll das denn-hat jemand ähnliches Trauma u ne Idee alternativ diese Finger wieder beweglicher zu machen um damit
LEBEN zu können?

LG.lEHMANN


hi ehmann,

versuch mal ein paar details vom behandlungsablauf zu nenen. dazu ein paar fotos. dann kann man evtl helfen.

Vg Stefan

28.02.17 23:21
Xenodochio 
Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

lEHMANN:
Hallo

Hab mich vor5Monaten operieren lassen und seitdem sind der kleine Finger,Ringfinger und Mittelfinger steif. SCHRECKLICH!!!!
Trotzt Ergotherapie u Krankengymnastik sind die Narben mit Sehnen verklebt.
Einzigste Möglichkeit laut Arzt-durch neue OP die Verklebung lösen u auf ein NEUES.
Da das für mich überhaubt nicht infrage kommt,da meine rechte Hand nach der ersten OP schon geschrien hat-
was soll das denn-hat jemand ähnliches Trauma u ne Idee alternativ diese Finger wieder beweglicher zu machen um damit
LEBEN zu können?

LG.lEHMANN


Hallo

ich komme aus dem Massagebereich und habe schon mehrere Patienten, bei einem z.B. sollte der Finger komplett abgenommen werden, immer alle gleich sofort nach Bielefeld zum Dr.Lenze zur Nadelfasziotomie geschickt mit sehr zufrieden stellenden Ergebnissen. Ein Patient konnte danach wieder alle drei Finger strecken und die Handinnenfläche war wieder erträglich weich. Auf keinen Fall mehr rumschneiden lassen!!!Das verhärtet und vernarbt das Gewebe nur noch mehr!!!!Wenn die Haut während der Behandlung mit den Nadeln einreißt, an den ewig gekrümmten Stellen, transplantiert er kleine Stückchen Haut, es ist trotzdem alles ambulant. Ich wünsche Dir eine bessere Heilung!!

LG Xenodochio

01.03.17 10:43
lEHMANN 
Re: Selbsthilfegruppe in 74....? Ansonsten Versuch mit Flyerdruck

Hi Xenodochio

Diesen Tipp hat mir der Stefan auch schon gegeben.
Richtig vorstellen kann ich mir das nicht das dadurch die Steifheit ab Mittelgelenk wieder gelöst wird.
Im April hab ich erstmal einen Termin MRT.Vielleicht ist das ja aufschlussreich was mit der Hand los ist.
Mit dem Ergebniss werd ich dann mal den Dr.Lenz konsultieren.


Danke
lEHMANN

 1
 1
Krankengymnastik   Flyerdruck   Ansonsten   Massagebereich   Selbsthilfegruppe   SCHRECKLICH   Ergotherapie   Mittelfinger   aufschlussreich   Gleichgesinnte   Gleichgesinnten   transplantiert   Handinnenfläche   Postleitzahlenbereich   Selbsthilfegruppen   Möglichkeit   Versuch   vor5Monaten   Nadelfasziotomie   behandlungsablauf