| Passwort vergessen?
16 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Glucosamin
 1
 1
20.10.05 16:08
wach 

Administrator

Glucosamin

In unserem englischen Forum wurde von toM eine Nachricht gepostet, die von allgemeinem Interesse sein könnte:

Medikamente, die Knorpel in Gelenken wieder aufbauen sollen, können eventuell als Nebenwirkung auch das Wachtum von Dupuytrenknoten beschleunigen. Falls Sie solche Medikamente nehmen und an Dupuytren oder Ledderhose leiden, sollten Sie darauf achten, ob sich das Wachstum der Knoten oder Stränge beschleunigt und notfalls, nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, das Medikament wieder absetzen.

ToM berichtet, dass er nach einigen Jahren ohne Glucosamineinnahme es probeweise wieder eingenommen hat, dass dann die Knoten sofort wieder zu wachsen begannen, und dass nach erneutem Absetzen des Glucosamins die Knoten wieder aufhörten zu wachsen.

Das ist natürlich keine Doppelblindstudie, aber Grund zur Vorsicht.

Wolfgang

06.04.09 21:44
Philipp 
Re: Glucosamin

Hallo leide auch unter Dupuytren an der linken Hand, kleiner Finger. Hatte Glucosamin & Chondroitin-Kombi-Präparat wegen einer Verletzung eingenommen. Jetzt wächst das Dupuytren wieder bzw. es macht mit Schmerzen auf sich aufmerksam!

Also lieber kein Glucosamin einnehmen!

 1
 1
Glucosamineinnahme   Glucosamins   beschleunigen   beschleunigt   Dupuytrenknoten   aufmerksam   Ledderhose   Nebenwirkung   Glucosamin   Medikamente   aufhörten   Doppelblindstudie   Dupuytren   Chondroitin-Kombi-Präparat   Rücksprache   natürlich   eingenommen   allgemeinem   probeweise   Verletzung