| Passwort vergessen?
116 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Wie richtig diagnostizieren?
 1
 1
22.11.18 23:19
Wellensittich 
Wie richtig diagnostizieren?

Hallo,

irgendwann vor einem halben Jahr ist mir beim Fußbad am rechten Fuß ein kleiner Knubbel unter der Haut aufgefallen den ich aber dann keine große Beachtung schenkte. Vorgestern nach einer längeren Fußstrecke wo die Fußsohle leicht schmerzte hab ich wieder ein Fußbad gemacht und etwas rumassiert und den Knubbel wieder entdeckt. Nun man goggelt was es sein kann... irgendwie ist alles nicht so toll was man da findet... ich bin 39, männlich.

Ich mach vor Ärzten immer einen großen Bogen aber hab nach 9 Jahren mich bei einem befreundeten Allgemeinmediziner gewand. Der hat da paar Minuten etwas rumgefummelt und gemeint der Knoten sitzt tief unter der Haut auf Sehne/Muskel, sei da beweglich und sei so etwa 0,4cm klein. Die Haut an der Fußsohle sei ohne Schäden. Beschwerden gäbe es erst wenn es etwas größer als einen halben cm sei.

Er fragte ob es beim laufen schmerzt... tut es derzeit nicht. Dann hieß es nur ich soll in einem halben Jahr nochmal kommen und dann schaut man ob es größer geworden ist. Ich hab ihn gefragt ob er Morbus Ledderhose kennt was er bejahte... aber hat nichts gesagt was ich nach seiner Einschätzung hätte.

Optisch ist der Knoten nicht zu sehen, nur tastbar. Dort auf dem Foto ist die Stelle und etwa die größe markiert

Alles irgendwie etwas unzureichend für mich.

Wie läuft eine optimalere Untersuchung ab um eine konkrete Diagnose zu haben?

Datei-Anhänge
fufu.jpg fufu.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 65 kB

23.11.18 10:36
Wellensittich 
Re: Wie richtig diagnostizieren?

Heute war ich bei einem anderen Algemeinmediziner. Nach 10 Sekunden abtasten hieß es nur "das ist nichts besonderes, vermutlich haben sie sich mal was in den Fuß eingetreten und das hätte nach innen geeitert". Oder das ist Fibromatose oder irgend was anderes. Ich könne zum Hautarzt gehen da würde man es herausschneiden und dann sehen was es ist. Weil das sehr schmerzhaft sei wäre es besser es einfach so zu lassen so lange es keine nennenswerten Beschwerden macht. Nach runde 2 Minuten war ich schon abgefertigt.

Wird da nicht z.B. mit Ultraschall mal nachgeschaut?

23.11.18 12:11
wach 

Administrator

Re: Wie richtig diagnostizieren?

Wahrscheinlich wird in den meisten Fällen nur abgetastet. Auf einem MRT würde man wahrscheinlich die Struktur etwas besser sehen. Am Zuverlässigsten wäre eine Gewebeprobe zu entnehmen, aber das ist am Fuß lästig, kann das Wachstum des Knotens anschieben und ist wohl eher die Ausnahme.

Wolfgang

23.11.18 13:00
Fiona 
Re: Wie richtig diagnostizieren?

Lieber Wellensittich,
du bist zwar noch jung, aber so jung nun auch wieder nicht, dass ich dir nicht eine Bestrahlung empfehlen würde. Geh doch mal zu einer strahlentherapeutischen Praxis (hier findest du geeignete Adressen: https://www.dupuytren-online.de/strahlen...e_adressen.html) und zeig dort deinen Fuß her. Da wird hoffentlich eine klare Diagnose gestellt und die richtige Therapie vorgeschlagen.
Ich selbst habe meine Ledderhose-Knoten in beiden Füßen erfolgreich bestrahlen lassen und habe nun seit zehn Jahren keinerlei Probleme. Hier kannst du meine Erfahrungen nachlesen: https://www.dupuytren-online.de/Fiona_st...apie_update.htm.
Alles Gute wünscht dir
Fiona

 1
 1
rumgefummelt   dupuytren-online   Wellensittich   herausschneiden   nachgeschaut   Einschätzung   befreundeten   Algemeinmediziner   Beschwerden   Untersuchung   Wahrscheinlich   unzureichend   nennenswerten   Fußstrecke   Ledderhose-Knoten   strahlentherapeutischen   vorgeschlagen   Allgemeinmediziner   Zuverlässigsten   diagnostizieren