| Passwort vergessen?
9 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?
 1
 1
16.06.11 17:41
Abrudern11

nicht registriert

War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?

Hallo,

ich bin neu dabei. Wohne in der Nähe von München und habe bald einen Infotermin dort.
Hat jemand Erfahrungen gesammelt? War jemand bereits bei der Strahlentherapie und wie war der Erfolg?

Renate

24.06.11 19:11
Fiona 
Re: War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?

Liebe Renate,

ja, ich bin Stammgast bei der Dermatologischen Klinik in der Biedersteiner Straße , aber ich bin immer sehr gern hingegangen, weil mir dort wirklich geholfen wurde: Die Knoten, Stränge und Beeinträchtigungen meiner linken und meiner rechten Hand sind zu 95 Prozent verschwunden. Und den ML-Knoten an meiner Fußsohle kann ich kaum mehr ertasten.

Ich kann die Röntgen-Abteilung dieser Klinik (so antiquiert sie wirkt) uneingeschränkt empfehlen. Allerdings fehlen mir Vergleichsmöglichkeiten.

Unter dem Reiter "Selbsthilfe" findest du bei den "Persönlichen Erfahrungen" einen Bericht über meine erste Strahlentherapie vor ein paar Jahren.

Alles Gute wünscht dir
Fiona

29.06.11 20:50
Abrudern11

nicht registriert

Re: War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?

Guten Abend Fiona,

lieben Dank für deine Info hierzu.
Hatte am Montag einen Infotermin dort und irgendwie habe ich das Gefühl, dass es für mich nicht das "Richtige" ist.

Hast du eine konkrete Info dazu bekommen, ob nach der Strahlentherapie auch noch operiert werden kann? Meine Hausärztin meint, das geht dann nicht mehr. Wenn jedoch weitere "Knödel" wachsen und diese groß sind, wollte ich schlussendlich eine OP nicht unmöglich machen.

Wenn jemand anderer dazu eine Info hat, gerne auch diese!

Danke und Gruß

Abrudern11

29.06.11 22:22
wach 

Administrator

Re: War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?

Dass man nach eine Bestrahlung nicht operieren kann, ist ein hartnäckiges Gerücht, das durch intensive Bestrahlung bei der Krebstherapie und in den Anfängen der Dupuytrenbehandlung entstanden ist. Inzwischen ist die Dosis niedrig und ich habe von Chiurgen gehört, dass die OP unwesentlich erschwert ist. Die Bestrahlung verändert schon das Gewebe (sonst würde sie nicht wirken), aber man kann wohl trotzdem noch operieren.

Die Entscheidung, ob man sich bestrahlen lät oder nicht, muss man aber selbst - in Absprache mit dem behandelnden Arzt - treffen. Dafür oder dagegen raten kann man nicht. Das ist eine persönliche Entscheidung.

Wolfgang

Zuletzt bearbeitet am 29.06.11 22:24

30.06.11 22:53
schiks 

Moderator

Re: War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?

Ist eine OP nach Bestrahlung (bei M. Ledderhose) möglich?

Diese Frage habe ich vor einem Jahr den verschiedensten Ärzten gestellt. Praktiker und Orthopäden konnten hierzu keine Antwort geben.

Nach langem suchen habe ich einen kompetenten Fusschirurgen in Berlin gefunden der auch entsprechenden Erfahrungen hatte. Seine Antwort war, Ja mann kann. Daraufhin habe ich meine Füße bestrahlen lassen in der Hoffnung damit eine OP überflüssig zu machen.
Die Bestrahlung habe ich gut vertragen, zum Erfolg kann ich noch nichts sagen.

Mann weiss das nach hoch dosierter Bestrahlung in der Krebstherapie Operationen Problematisch sein können. Bestrahltes Gewebe hat eine schlechtere Heilungstendenz. Bei Krebs wird aber deutlich höher dosiert als bei ML.

Wie ich im Forum gelesen habe hat die Dermatologische Klinik in München Erfahrung mit ML und es gibt mehrere positive Berichte.

01.07.11 19:27
Abrudern11

nicht registriert

Re: War bereits jemand in der Dermatologischen Klinik in München bei ML?

Herzlichen Dank für die prompten Rückmeldungen.

Stimmt, letzendlich ist es jedem seine eigenen Entscheidung, ob er bestrahlen lassen will.

Derzeit habe ich gute Erfahrung mit "Tapen" also Chirotape gemacht. Ist zwar zeitaufwändig und die Tapes gehen nach jedem Wasserkontakt wieder ab (die Kasse zahlt auchnix dazu ), jedoch hilft es mir - in Verbindung mit regelmäßigen Dehnübungen - zumindest zu zeitweiliger Schmerzfreiheit. Und es hat soweit keine Nebenwirkungen.

Mal sehen, ob ich noch andere Kliniken und/oder Ärzte kontaktiere.

Gruß
renate

 1
 1
München   Strahlentherapie   verschiedensten   Entscheidung   Heilungstendenz   regelmäßigen   Dermatologische   zeitaufwändig   Dupuytrenbehandlung   uneingeschränkt   schlussendlich   Vergleichsmöglichkeiten   Beeinträchtigungen   Nebenwirkungen   entsprechenden   Krebstherapie   Röntgen-Abteilung   Bestrahlung   Dermatologischen   Schmerzfreiheit