| Passwort vergessen?
266 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Verapamil - wo lässt sich das beziehen???
 1
 1
19.04.19 22:51
Gertsch 
Verapamil - wo lässt sich das beziehen???

Liebe Forum User,
hat von euch jemand Infos wo/wie sich im deutschsprachigen Raum das im Nezt va auf amerikanischen Seiten angepriesenen Verapamil 15% Gel beziehen lässt?
Ich habe vor ca 2 Wochen per Mail die Fa Pdlabs (unter: inquiries@pdlabs.net) kontaktiert und um Rückmeldung ersucht, ob ein Versand nach Europa (Österreich) möglich ist, bislang aber keine Rückmeldung erhalten.
Mir ist bewusst, dass es keine gesicherten Nachweise über die positive Wirkung von Verapamil Gel auf M. Ledderhos bzw. MD gibt und dieses Mittel teuer ist, würde für mich aber dennoch einen Versuch in Erwägung ziehen.
Beste Grüße Gertsch

20.04.19 08:30
Carls 
Re: Verapamil - wo lässt sich das beziehen???

Verapamil ist schon lange bekannt bei der Behandlung von Keloiden, deren Grundsubstanz wie beim M. Dupuytren auch Kollagen ist. Bei der Narbenbehandlung wird es jedoch injiziert.
Um es zu beziehen, sollte man einen engagierten Apotheker fragen. Verapamil ist jedoch rezeptpflichtig.

Sachkundige können es bei Chemikalienhändlern bestellen, z.B. http://www.merckmillipore.com/DE/de/sear...hTerm=verapamil

Zuletzt bearbeitet am 20.04.19 09:06

29.10.19 22:48
Michel 
Re: Verapamil - wo lässt sich das beziehen???

Hat sich das ganze jemand schonmal besorgt und angewandt?

 1
 1
Chemikalienhändlern   engagierten   merckmillipore   Verapamil   rezeptpflichtig   Behandlung   Narbenbehandlung   Rückmeldung   Österreich   Sachkundige   gesicherten   angepriesenen   bearbeitet   kontaktiert   amerikanischen   hTerm=verapamil   injiziert   beziehen   Grundsubstanz   deutschsprachigen