| Passwort vergessen?
37 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg
 1 2
 1 2
05.07.10 20:52
mrhappy333 

Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

Hallo Leute!

Hiemit möchte ich Euch ein paar Eindrücke und Erfahrungen zu meiner heute begonnenen Strahlentherapie in Hamburg vermitteln:
Kurze Info: Ich habe einen großen Strang ML im rechtem Fuß, dieser wurde mir in den letzten 1,5 Jahren jetzt schon zwei mal operiert. Die letzte OP wurde vor 4 Monaten durchgeführt, der Fuß sieht jetzt leider schon wieder aus wie nie operiert.
Also blicke ich mit der Strahlentherapie optimistisch in die Zukunft, da ich mich bestimmt nicht wieder so schnell für eine OP entscheiden werde...
Denn Tipp mit Herrn Prof. Seegenschmiedt und dem Strahlenzentrum Hamburg habe ich hier aus dem Forum erhalten...


Vor zwei Wochen war ich zur Voruntersuchung bereits im Strahlenzentrum bei Herrn Prof. Seegenschmiedt zu Gast. Nach lägerer Wartezeit kam dann Herr Prof. persönlich zu mir ins Wartezimmer und stellte sich vor. Dann gingen wir zusammen in ein kleines Behandelungszimmer, dass eher einer kleinen Teeküche ähnlich sah. (Zur Sicherheit hatte mich meine Freundin begleitet, da ja bekanntlich vier Ohren mehr hören wie zwei...)
Dort wurden meine Füße und Hände genauer von ihm unter die Lupe genommen. Mit einem Edding zeichnete er die vorhandenen Spuren und den Verlauf von ML und Dupuytren auf meine Hände und Füße ein. Die markierten Hände wurden später im Fotokopierer kopiert, um den Krankheitsverlauf genauer dokumentieren zu können. Herr Prof. Seegenschmiedt nahm sich viel Zeit und erklärte detalliert den Ablauf einer Therapie im Strahlezentum bei ML.
Weiterhin stellte er mir Fragen von einem Fragebogen über meinen Lebensgewohnheiten und Familie...
Zur Sicherheit und für die Einstellung der "Strahlenkanone" wurde dann am letzem Montag noch ein CT und MRT von meinem rechten Fuß angefertigt. Diese Geräte sind dort auch vor Ort vorhanden, leider klappte es nicht mehr am Tag der Voruntersuchung mit einem Termin. Auch hier hatte der Prof. persönlich mit der Praxis im Obergeschoss telefoniert, obwohl genung Arzthelferinnen zur Stelle waren um das zu machen. Das empfand ich als sehr nett und leider unüblich...

Zur "Einstellung" (ersten Sitzung) hatte ich einen festen Termin erhalten. Alle weiteren Behandelungen erfolgen dann ohne Terminabsprache. Man kommt vorbei und soll dann höchsten 18 Minuten warten (maximale Wartezeit garantiert gem. Prof. Seegenschmiedt) Die Geräteeinstellung überprüfte Herr Prof. S. nochmal persönlich. Vorher hatte mich eine nette Schwester im Keller des Gebäudes begrüßt und alles vorbereitet. Ich kam mir vor wie auf der Enterprise, soviel PC´s und andere Technik...

Die Bestrahlung selbst dauerte dann nicht länger wie 90 Sekunden. Nun soll ich Hitze und Druck am Fuß nach Möglichkeit in dieser Woche vermeiden. Gespührt habe ich wärend der Bestrahlung nichts. Jetzt bilde ich mir allerdings ein, dass die bestrahlte Stelle wärmer ist wie sonst. Weiterhin verspühre ich ein leichtes "Brummen" im Fuß...

Morgen früh geht es dann wieder nach HH, um die Therapie fortzusetzen. Am Freitag wäre ich dann fürs Erste fertig. Nach drei Monaten Pause folgt dann noch eine weitere Woche Behandelung.

Ich werde mich hier in den nächsten Tagen weiter zum Thema melden...

Gruß André

Zuletzt bearbeitet am 05.07.10 20:56

13.07.10 20:53
mrhappy333 

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

So, nun möchte ich mich nochmals nach der halben abgeschlossener Behandelung bei Euch melden.

Die restlichen Wochetage waren wie versprochen, die Wartezeit im Wartezimmer war sehr gering, dann ging es schnell zu den netten Damen in den HiTech-Keller zur Anwendung. Weiterhin waren ALLE Mitarbeiter stets sehr freundlich zu mir.

Bei dem hohen "Kundendurchgang" hatten die Damen an der Info meinen Namen trotzdem zum Ende der Woche drauf.
Kann auch an meiner positiven Erscheinung liegen!?


Nun habe ich sechs Wochen Pause und bekommen dann die gleiche Strahlendosis (innerhalb einer Woche) nochmals.

Eine Veränderung kann ich jetzt noch nicht festestellen. Auf ein Abschlussgespräch habe ich am Freitag verzichtet, da der Prof. nicht im Hause war. Über den weiteren Ablauf wurde ich ja bereits im Vorfeld informiert. Also werde ich die zweite Behandelungswoche abwarten und hoffe dann auf Besserung. Also muss ich jetzt Geduld haben...

Über Hintergrundinformationen zum Thema bin ich natürlich dankbar.

Gruß André

14.07.10 11:56
Stefan

nicht registriert

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

mrhappy333:
So, nun möchte ich mich nochmals nach der halben abgeschlossener Behandelung bei Euch melden.

Die restlichen Wochetage waren wie versprochen, die Wartezeit im Wartezimmer war sehr gering, dann ging es schnell zu den netten Damen in den HiTech-Keller zur Anwendung. Weiterhin waren ALLE Mitarbeiter stets sehr freundlich zu mir.

Bei dem hohen "Kundendurchgang" hatten die Damen an der Info meinen Namen trotzdem zum Ende der Woche drauf.
Kann auch an meiner positiven Erscheinung liegen!?


Nun habe ich sechs Wochen Pause und bekommen dann die gleiche Strahlendosis (innerhalb einer Woche) nochmals.

Eine Veränderung kann ich jetzt noch nicht festestellen. Auf ein Abschlussgespräch habe ich am Freitag verzichtet, da der Prof. nicht im Hause war. Über den weiteren Ablauf wurde ich ja bereits im Vorfeld informiert. Also werde ich die zweite Behandelungswoche abwarten und hoffe dann auf Besserung. Also muss ich jetzt Geduld haben...

Über Hintergrundinformationen zum Thema bin ich natürlich dankbar.

Gruß André

hi Happyandré,
das klingt doch gut.
Mit der geduld hast du recht. Die brauchst du nun. Im besten falle wurden durch die strahlen die richtigen zellen lahmgelegt. Noch besser ists, wenn der körper das erkennt und den schrott abführt. Das kann aber dauern. Und dann wünsche ich dir, dass es nicht an anderer stelle auftritt.

Geeeedullld! :-)

ps: schnell gehts nur mit dem messer :-) Aber wer brauch das schon.

26.07.10 17:44
JoJo

nicht registriert

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

mrhappy333:
So, nun möchte ich mich nochmals nach der halben abgeschlossener Behandelung bei Euch melden.

....

Nun habe ich sechs Wochen Pause und bekommen dann die gleiche Strahlendosis (innerhalb einer Woche) nochmals.

....

Gruß André


Sag mal, André mußt DU nun 6 Wochen oder 3 Monate bis zur nächsten Serie warten; DU hattest weiter oben
was von 3 Monaten geschrieben jetzt aber von 6 Wochen; wäre für meine Planung nach HAMBURG zu fahren
wichtig. Bitte gib Bescheid! Danke JoJo

02.08.10 21:06
mrhappy333 

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

erwischt!

Ne, erst nach drei Monaten muss ich wieder für eine Woche hin. Ich war wohl etwas verwirrt.

Ich wollte noch etwas positives los werden:

Die Woche nach der Strahlentherapie ging es mir absolut bescheiden. Ich hatte wie schon in den Wochen zuvor große Schmerzen im Fuß. Doch nach ca. 7 Tagen trat eine deutliche Besserung ein. Ich habe zur Zeit kaum noch Schmerzen. Ich kann nicht wirklich behaupten, dass der Strang bzw. Knoten weicher geworden ist. Aber er hat sich irgendwie schon verändert, er wirkt flacher. Und wenn es für die nächsten Jahre so bleibt, dann bin ich mehr als zufrieden mit dem Erfolg der Behandelung und kann es nur Jedem empfehlen!

Ich werde mich hier zum zweitem Teil der Strahlentherapie gerne wieder melden.

Gruß André

04.08.10 12:46
stefan19652 

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

mrhappy333:
erwischt!

Ne, erst nach drei Monaten muss ich wieder für eine Woche hin. Ich war wohl etwas verwirrt.

Ich wollte noch etwas positives los werden:

Die Woche nach der Strahlentherapie ging es mir absolut bescheiden. Ich hatte wie schon in den Wochen zuvor große Schmerzen im Fuß. Doch nach ca. 7 Tagen trat eine deutliche Besserung ein. Ich habe zur Zeit kaum noch Schmerzen. Ich kann nicht wirklich behaupten, dass der Strang bzw. Knoten weicher geworden ist. Aber er hat sich irgendwie schon verändert, er wirkt flacher. Und wenn es für die nächsten Jahre so bleibt, dann bin ich mehr als zufrieden mit dem Erfolg der Behandelung und kann es nur Jedem empfehlen!

Ich werde mich hier zum zweitem Teil der Strahlentherapie gerne wieder melden.

Gruß André

Hi André, That sounds good, oder wie sagt der patient? ;-)

Nur mal so für alle. Bei der bestrahlung ist der trick, die richtige masse der erkrankung mit dem richtigen hammer zur richtigen zeit zu treffen. Dann sollte das "kranke" gewebe so weit tot sein, das es zumindest still bleibt. Gute körper erkennen totes gewebe und transportieren es zusätzlich raus. Dann bekommt man pickel ;-) ..kleiner scherz, das mit den pickel!
Da brauch man auch ein wenig glück. Und jeder körper reagiert natürlich anders.

vg S.

04.08.10 13:33
JoJo

nicht registriert

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

stefan19652:
mrhappy333:
erwischt!

Ne, erst nach drei Monaten muss ich wieder für eine Woche hin. Ich war wohl etwas verwirrt.

Ich wollte noch etwas positives los werden:

Die Woche nach der Strahlentherapie ging es mir absolut bescheiden. Ich hatte wie schon in den Wochen zuvor große Schmerzen im Fuß. Doch nach ca. 7 Tagen trat eine deutliche Besserung ein. Ich habe zur Zeit kaum noch Schmerzen. Ich kann nicht wirklich behaupten, dass der Strang bzw. Knoten weicher geworden ist. Aber er hat sich irgendwie schon verändert, er wirkt flacher. Und wenn es für die nächsten Jahre so bleibt, dann bin ich mehr als zufrieden mit dem Erfolg der Behandelung und kann es nur Jedem empfehlen!

Ich werde mich hier zum zweitem Teil der Strahlentherapie gerne wieder melden.

Gruß André

Hi André, That sounds good, oder wie sagt der patient? ;-)

Nur mal so für alle. Bei der bestrahlung ist der trick, die richtige masse der erkrankung mit dem richtigen hammer zur richtigen zeit zu treffen. Dann sollte das "kranke" gewebe so weit tot sein, das es zumindest still bleibt. Gute körper erkennen totes gewebe und transportieren es zusätzlich raus. Dann bekommt man pickel ;-) ..kleiner scherz, das mit den pickel!
Da brauch man auch ein wenig glück. Und jeder körper reagiert natürlich anders.

vg S.

Ist das eine Empfehlung für das Strahlenzentrum Hamburg und Prof. Seegenschmiedt ??

04.08.10 18:59
stefan

nicht registriert

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

@JoJo:
stefan19652:
mrhappy333:
erwischt!

Ne, erst nach drei Monaten muss ich wieder für eine Woche hin. Ich war wohl etwas verwirrt.

Ich wollte noch etwas positives los werden:

Die Woche nach der Strahlentherapie ging es mir absolut bescheiden. Ich hatte wie schon in den Wochen zuvor große Schmerzen im Fuß. Doch nach ca. 7 Tagen trat eine deutliche Besserung ein. Ich habe zur Zeit kaum noch Schmerzen. Ich kann nicht wirklich behaupten, dass der Strang bzw. Knoten weicher geworden ist. Aber er hat sich irgendwie schon verändert, er wirkt flacher. Und wenn es für die nächsten Jahre so bleibt, dann bin ich mehr als zufrieden mit dem Erfolg der Behandelung und kann es nur Jedem empfehlen!

Ich werde mich hier zum zweitem Teil der Strahlentherapie gerne wieder melden.

Gruß André

Hi André, That sounds good, oder wie sagt der patient? ;-)

Nur mal so für alle. Bei der bestrahlung ist der trick, die richtige masse der erkrankung mit dem richtigen hammer zur richtigen zeit zu treffen. Dann sollte das "kranke" gewebe so weit tot sein, das es zumindest still bleibt. Gute körper erkennen totes gewebe und transportieren es zusätzlich raus. Dann bekommt man pickel ;-) ..kleiner scherz, das mit den pickel!
Da brauch man auch ein wenig glück. Und jeder körper reagiert natürlich anders.

vg S.

Ist das eine Empfehlung für das Strahlenzentrum Hamburg und Prof. Seegenschmiedt ??


jojo, natürlich ist sie das! ;-) im ernst: Ist sie...

vg Stefan
www.dupuytrensche-kontraktur.de

05.08.10 18:29
JoJo

nicht registriert

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

@stefan:
@JoJo:
stefan19652:
mrhappy333:
erwischt!

Ne, erst nach drei Monaten muss ich wieder für eine Woche hin. Ich war wohl etwas verwirrt.

Ich wollte noch etwas positives los werden:

Die Woche nach der Strahlentherapie ging es mir absolut bescheiden. Ich hatte wie schon in den Wochen zuvor große Schmerzen im Fuß. Doch nach ca. 7 Tagen trat eine deutliche Besserung ein. Ich habe zur Zeit kaum noch Schmerzen. Ich kann nicht wirklich behaupten, dass der Strang bzw. Knoten weicher geworden ist. Aber er hat sich irgendwie schon verändert, er wirkt flacher. Und wenn es für die nächsten Jahre so bleibt, dann bin ich mehr als zufrieden mit dem Erfolg der Behandelung und kann es nur Jedem empfehlen!

Ich werde mich hier zum zweitem Teil der Strahlentherapie gerne wieder melden.

Gruß André

Hi André, That sounds good, oder wie sagt der patient? ;-)

Nur mal so für alle. Bei der bestrahlung ist der trick, die richtige masse der erkrankung mit dem richtigen hammer zur richtigen zeit zu treffen. Dann sollte das "kranke" gewebe so weit tot sein, das es zumindest still bleibt. Gute körper erkennen totes gewebe und transportieren es zusätzlich raus. Dann bekommt man pickel ;-) ..kleiner scherz, das mit den pickel!
Da brauch man auch ein wenig glück. Und jeder körper reagiert natürlich anders.

vg S.

Ist das eine Empfehlung für das Strahlenzentrum Hamburg und Prof. Seegenschmiedt ??


jojo, natürlich ist sie das! ;-) im ernst: Ist sie...

vg Stefan

Habe mir jetzt einen Termin bei Prof. Seegenschmiedt besorgt, schon nächste Woche möglich,
bin gespannt, was letztlich rauskommt und ob ich wirklich ne Bestrahlung brauchen werde.
Danke für die Ratschläge bisher hiere aus dem Forum .... ! JoJo

06.08.10 22:59
mrhappy333 

Re: Strahlentherapie im Strahlenzentrum Hamburg

Hallo JoJo!

Dann wünsche ich Dir viel Spaß in Hamburg. Melde Dich doch bitte mal mit einem Ergebnis.

Gruß André

 1 2
 1 2
Besserung   Behandelungswoche   Hamburg   Geräteeinstellung   Bestrahlung   Schmerzen   wirklich   dupuytrensche-kontraktur   Seegenschmiedt   Abschlussgespräch   Behandelungszimmer   Behandelung   Strahlenzentrum   abgeschlossener   selbstverständliche   natürlich   richtigen   Hintergrundinformationen   Lebensgewohnheiten   Strahlentherapie