| Passwort vergessen?
38 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Strahlentherapie
 1
 1
02.05.14 23:54
ML-GG 
Strahlentherapie

Hallo,

im Januar 2014 habe ich erfahren, dass ich ML am re. Fuß habe. Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, habe ich mich für Strahlentherapie entschieden. Heute hatte ich bei Dr. Bohrer in MA ein Gespräch und ja, ich werde es versuchen.
Den ML habe ich im Okt. 2013 beim massieren meiner Füße bemerkt. Ich habe mir aber weiter keine Gedanken gemacht, denn ich sah diese Verhärtung im Zusammenhang mit meinen schweren Sturz mit dem Rad. Hier war auch die rechte Seite betroffen.
Als diese beiden Knoten wuchsen, wurde ich achtsamer und bin wieder hier gelandet.
Vor gut einigen Jahren lernte ich das Forum hier kennen, da bei mir Dupuytren re diagnostiziert wurde.
Bis jetzt habe ich damit keine Probleme, wuchs minimal und ist unverändert.

Dr. Bohrer macht für mich einen guten Eindruck.


Kennt Jemand von Euch die Praxis?

07.05.14 10:44
stefan19652 

Re: Strahlentherapie

ML-GG:
Hallo,

im Januar 2014 habe ich erfahren, dass ich ML am re. Fuß habe. Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, habe ich mich für Strahlentherapie entschieden. Heute hatte ich bei Dr. Bohrer in MA ein Gespräch und ja, ich werde es versuchen.
Den ML habe ich im Okt. 2013 beim massieren meiner Füße bemerkt. Ich habe mir aber weiter keine Gedanken gemacht, denn ich sah diese Verhärtung im Zusammenhang mit meinen schweren Sturz mit dem Rad. Hier war auch die rechte Seite betroffen.
Als diese beiden Knoten wuchsen, wurde ich achtsamer und bin wieder hier gelandet.
Vor gut einigen Jahren lernte ich das Forum hier kennen, da bei mir Dupuytren re diagnostiziert wurde.
Bis jetzt habe ich damit keine Probleme, wuchs minimal und ist unverändert.

Dr. Bohrer macht für mich einen guten Eindruck.


Kennt Jemand von Euch die Praxis?

Hallo MLGG,

also die praxis kenne ich nicht. Ist aber auch nicht ganz wichtig. Beim bestrahlen, wobei meistens sowieso eine assistentin das gerät händelt, kommt es auf die anständige einstellung der maschine an. Einige spezis richten das gerät ganz genau ein, quasi nach uhrmachertechnik, andere halten grob drauf. Da musst du bissel glück haben, etwas ahnung und im entscheidenen moment auch den mund aufmachen können.
Oder so wie ich, ich lag auf dem bauch und habe nicht gesehen das die am fus vorbeibstrahlten, was ich erst tage später auf einem foto gesehen habe.

Sowas kann alles passieren. Muss aber nicht :-)

Dafür sind aber knoten an der mauke innerhalb von tagen zurück gegangen. Das war übrigens ein hochmoderner elektronenstrahler clinac 2000. Aber es gibt auch praxen mit den guten alten röntgengeräten und diese praxen schwören, man jkanns sich denken, auf röntgenstrahlen bei düppi.

Wie man hört scheint beides irgendwie zu funktionieren. Bei manchen menschen besser, bei manchen schlechter. Je nachdem an welchem lebenspunkt die zellen bestrahlt wurden und der körper anfängt zu reparieren.

"Ich schätze" den erfolg mit bestrahlen so etwa bei 90% wobei man damit rechnen kann - nicht muss - das es so etwa 10 jahre die knoten still legt.


Viel Glück
Stefan






"was macht ein Glaser wenn er kein Glas mehr hat?

............... er trinkt aus der Flasche ............


Ich bin ein Dupuytren Umfragebogen ---!

12.05.14 17:27
ML-GG 
Re: Strahlentherapie

Danke Stefan.

Ich habe heute die erste Behandlung (Elektronenstrahler) bekommen. Ja, ich lag auch auf dem Bauch, konnte aber nix sehen, wahrscheinlich war ich etwas angespannt.

 1
 1
Strahlentherapie   röntgengeräten   uhrmachertechnik   assistentin   vorbeibstrahlten   Verhärtung   Umfragebogen   entschieden   wahrscheinlich   röntgenstrahlen   Dupuytren   entscheidenen   elektronenstrahler   funktionieren   unverändert   lebenspunkt   Zusammenhang   diagnostiziert   einstellung   hochmoderner