| Passwort vergessen?
23 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Morbus Ledderhose
 1
 1
28.07.19 10:30
Elefant 
Morbus Ledderhose

Ich habe vor kurzem die Diagnose Morbus Ledderhose in den Füßen erhalten und habe folgende Fragen:

1. Hat jemand Erfahrungen mit alternativen Behandlungen? Stosswellentherapie o.ä.
2. Wird eine Stosswellen- bzw. Strahlentherapie von der Krankenkasse übernommen?

Zuletzt bearbeitet am 19.08.19 19:35

29.07.19 17:27
Carls 
Re: Morbus Ledderhose

Hallo,

seitdem ich meine Ledderhose-Patienten zur Bestrahlung zu Bense/Blach schicke, musste ich keinen einzigen Knoten mehr operieren.

Wenn man sich mit der Bestrahlung nicht anfreunden kann, gibt es eine grün eingerichtete Praxis im Zentrum, die zahlreiche (meines Erachtens überteuerte) IGe-Leistungen anbietet. Die Rechnung sind zum Teil so hoch, dass selbst Privatversicherungen sie nicht begleichen.

01.09.19 17:44
Rieke 
Re: Morbus Ledderhose

Hallo,

ich habe seit 4 Jahren Morbus Ledderhose an beiden Füßen mit mehreren Knoten. Mir wurde von allen Ärzten abgeraten mit irgendwelchen Behandlungen zu experimentieren da die Tumore auf Reize sehr aggressiv reagieren können.

04.09.19 10:39
Gesa 
Re: Morbus Ledderhose

Hallo Rieke,

wurde Dir auch von einer Bestrahlung abgeraten oder nur von anderen Behandlungsmöglichkeiten wie z.B.Stoßwellentherapie?

Zuletzt bearbeitet am 04.09.19 10:39

05.09.19 15:38
Rieke 
Re: Morbus Ledderhose

Hallo Gesa,

mir wurde gesagt, dass die Stoßwellentherapie nichts bringen würde und die Knoten nur zusätzlich reizt.

LG Rieke

 1
 1
Stosswellentherapie   experimentieren   Strahlentherapie   zusätzlich   Erfahrungen   Stoßwellentherapie   alternativen   übernommen   Ledderhose   Bestrahlung   IGe-Leistungen   Krankenkasse   Ledderhose-Patienten   Privatversicherungen   Behandlungsmöglichkeiten   irgendwelchen   Stosswellen-   überteuerte   eingerichtete   Behandlungen