| Passwort vergessen?
114 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Marathon
 1 2
 1 2
20.11.17 08:54
Marathoni 
Re: Marathon

Armin:
Hallo,
ich laufe seit 2001 Marathon. 2003 hatte ich im Januar eine Operation am rechten Fuß, und bin Ende April in Hamburg schon wieder gelaufen (Bestzeit). Mittlerweile haben sich an beiden Füßen wieder Knoten gebildet die bisweilen schon stören. Doch wenn ich jeden zweiten Tag laufe habe ich keine Probleme.
Mein Tip: laufen laufen laufen........
Den 11. Marathon laufe ich 2009 in Hamburg oder Hannover.
Gruß Armin


Hallo Armin,
wie ging es bei Dir weiter? Läufst Du immer noch Marathon?

04.01.18 02:42
Pazcoo 
Re: Marathon

Marathoni:
Armin:
Hallo,
ich laufe seit 2001 Marathon. 2003 hatte ich im Januar eine Operation am rechten Fuß, und bin Ende April in Hamburg schon wieder gelaufen (Bestzeit). Mittlerweile haben sich an beiden Füßen wieder Knoten gebildet die bisweilen schon stören. Doch wenn ich jeden zweiten Tag laufe habe ich keine Probleme.
Mein Tip: laufen laufen laufen........
Den 11. Marathon laufe ich 2009 in Hamburg oder Hannover.
Gruß Armin


Hallo Armin,
wie ging es bei Dir weiter? Läufst Du immer noch Marathon?

Das würde mich auch interessieren!

Ich habe seit ein paar Jahren vermutlich eine ML, ca. 1cm auf der rechten Fußsohle und wenig bis keine Probleme damit. Im September will ich meinen ersten Marathon laufen und bin noch unsicher wie sich das Training auswirken wird. Gerade pausiere ich, da ich rechts ein Läuferknie (ITBS) hatte, eventuell auch weil der ML mich auf die Fußaußenkante drückt? Vielleicht gibt es ja trotz der unterschiedlichen Krankheitsverläufe einige Tipps und Tricks, die man ausprobieren kann? Liebe Grüße!

09.01.18 21:43
Marathoni 
Re: Marathon

Hallo Pazcoo,
Du solltest auf jeden Fall noch mehr als andere Läufer darauf achten, dir nicht durch zu schnelle Erhöhung der Umfänge oder durch falsche Schuhe zusätzliche Probleme einzuhandeln. Evtl. macht eine Laufanalyse Sinn - nicht in einem Laufladen, sondern bei einem Medizinier oder jemanden, der schwerpunktmäßig in dieser Richtung arbeitet.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

10.01.18 16:40
Pazcoo 
Re: Marathon

Danke! Ich werde das Training auf jeden Fall vorsichtig angehen. Und beim Einlagen-machen wurde ich auch recht grundlich analysiert, da schien die Orthopädin ganz zufrieden mit mir. Die ML hatte sie nicht sehr beeindruckt.

Hattest du denn mal Probleme beim Laufen in Zusammenhang mit den Dingern? Blasen oder so?

13.01.18 09:04
Marathoni 
Re: Marathon

Ich kann Dir wenig Erfahrungswerte berichten, da ein wirklich merklicher Knoten erst im Herbst kam - während einer längeren Laufpause - und die Diagnose mit einigen ??? verbunden ist. Grundsätzlich stelle ich fest, dass es mir mit ca. 30 bis 40 km/Woche besser geht als ohne Laufen. Der Knoten ist dann flacher und weicher. Ich frage mich aber nahezu täglich, wie weit ich wieder steigern kann/sollte, oder ob ich damit doch Wachstum des Knotens anrege.

Ich spüre die geringere Flexibilität der Sehne und die dadurch geänderte Fußstatik, das ist (neben der Angst) derzeit der begrenzende Faktor. Blasen sind definitiv kein Problem. In meinen Bestzeitenschuhen (Null Sprengung, nahezu ungedämpft - da arbeitet die Plantarsehne richtig heftig) kann ich allerdings nicht mehr gut laufen. Die Empfehlung war jetzt, mindestens 12 mm Sprengung und gedämpft. Damit laufe ich auch ohne Einlagen völlig schmerzfrei - getestet bis Marathondistanz.

15.01.18 12:01
Pazcoo 
Re: Marathon

Alles klar, danke für das Teilen deiner Erfahrungen und viel Erfolg beim Steigern! Ich werde jetzt langsam ernster ins Training einsteigen und wenn es etwas Berichtenswertes gibt vielleicht mal wieder hier schreiben :)

Zuletzt bearbeitet am 15.01.18 12:03

22.11.18 19:39
Pazcoo 
Re: Marathon

Hallo in die Runde,

ich habe inzwischen meinen ersten Marathon erfolgreich abgeschlossen (4:35) und möchte alle Interessierten gerne an meinen Erfahrungen beim Training teilhaben lassen. Vielleicht gibt es hilfreiche Hinweise für den einen oder anderen.

Wie in einem älteren Post beschrieben habe ich (immer noch) einen etwa 1 cm großen ML auf der Mitte der rechten Fußsohle, welcher im Altag wenig bis keine Probleme macht. Vor dem Marathon Training bin ich nicht regelmäßig gelaufen und hatte keine Probleme beim Sport treiben.

Als dann der Trainingsumfang langsam größer wurde, kam es zu Blasen welche sich auf der Erhöhung gebildet haben. So etwa ab Lauflängen von 10km. Außerdem habe ich manchmal nach 5, manchmal nach 10 km, insbesondere als ich dann nur noch auf Asphalt gelaufen bin, kurze leicht schmerzhafte Phasen gehabt, welche jedoch von alleine wieder abklangen.

Bei Läufen von 15 oder 20 km wurden dann die Blasen zum richtigen Problem. Insbesondere wenn der Trainingsplan mehrere lange Läufe in einer Woche vorsah. Zeitweise hat sich auch Hornhaut gebildet, welche eine leichte Resistenz gegen Blasen zur Folge hatte, aber auch diese hat sich nach längeren Läufen wieder gelöst. Einfetten der Fußsohle hat wenig gebracht, Blasenpflaster gar nichts - meine Rettung waren schließlich 2-lagige Anti-Blasen Socken!

Mit diesen habe ich dann letzten Endes selbst den Marathon ohne Blasen (!) geschafft. Auch sonst hat sich meine ML erfreulicherweise nicht stärker als beim Training gemeldet.

Viel Spaß und Erfolg für alle Läufer und Läuferinnen! Ich war recht erleichtert, dass es bei mir dann doch so gut machbar war!

22.11.18 20:07
Carls 
Re: Marathon

Hallo,
ist der Knoten schon bestrahlt worden? Die Ergebnisse sind vielversprechend, da die Knoten in der Regel kleiner und weicher werden. Für die Laufschuhe kann man dann Weichschaumeinlagen mit Aussparung und Weichpolsterung rezeptieren. Diese Kombination hat eine sehr hohe Erfolgsaussicht.

24.11.18 14:05
Pazcoo 
Re: Marathon

Nein, eine Bestrahlung ist bei mir eher nicht angebracht, da ich noch recht jung bin und wie gesagt auch mit dem aktuellen Zustand gut leben kann. Ich habe zwar keine ausgewiesenen Ausparungen in meinen Einlagen, aber beim anpassen beim Orthopädie Techniker wurde das Profil meiner Fußsohle (mit ML) genommen.

25.11.18 08:27
Carls 
Re: Marathon

Dann hat er eine Weichpolsterung vorgenommen.

 1 2
 1 2
Weichschaumeinlagen   Berichtenswertes   dupuytrensche-kontraktur   Einlagen-machen   unterschiedlichen   vielversprechend   Weichpolsterung   Trainingsumfang   Marathondistanz   Erfahrungswerte   Marathon   Trainingsmethoden   Bestzeitenschuhen   kontraproduktiv   Probleme   Krankheitsverläufe   Fußaußenkante   erfreulicherweise   Erfolgsaussicht   schwerpunktmäßig