| Passwort vergessen?
149 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
im Tagesverlauf größer und kleiner werdende "Verdickungen"- Morbus Ledderhose???
 1
 1
03.06.12 14:19
Lorelai 
im Tagesverlauf größer und kleiner werdende "Verdickungen"- Morbus Ledderhose???

Hallo an alle,

bin froh, dass ich über die Internet Recherche dieses Fachforum gefunden hab. Unser Problem ist folgendes (bzw. eigentlich das meines Mannes, für den ich mal die Recherche übernommen habe):

Mein Mann hatte bereits vor einigen Jahren einige Verdickungen an der Fußsehnenplatte an beiden Füßen festgestellt, die im Verlauf dann zunehmend an Größe gewannen. Letztes Jahr war es dann so schlimm geworden (Schmerzen beim Laufen [er ist jeden Tag lange auf den Beinen, arbeitet im Außendienst], besonders stechende Schmerzen morgens beim Aufstehen), dass er an beiden Füßen operiert wurde, wobei diese Verdickungen entfernt wurden. Die Ärzte, bei denen wir zuvor waren, stellten alle (unserer Meinung nach der Einfachheit halber) die Diagnose "Morbus Ledderhose". Einzig allein unsere Hausärztin und der später behandelnde Chefarzt, schlossen in einem Gespräch diese Diagnose aus, als mein Mann darauf hinwies, dass sich diese Verdickungen im Tagesverlauf vergrößerten und wieder verkleinerten. Besonders "aufpusten" taten sie sich, wenn sie stärkerer Wärme (Sauna, Infrarot-Kabine) ausgesetzt wurden und morgens nach dem Aufstehen. Dann waren auch die Schmerzen am stärksten. Der Chefarzt sprach, als mein Mann ihn auf diese Eigenart hinwies, davon, dass es in diesem Fall wohl nicht Morbus Ledderhose sein könnte, sondern vielmehr ein "Tumor eigener Art" (sagt ja auch nicht viel aus). Nach den OPs bekamen wir aus der Pathologie aber wiederum die Diagnose "ML". Nun gut, seit den 2 OPs ist jetzt fast ein Jahr vergangen und die Verdickungen beginnen wieder zu wachsen - allerdings wieder mit dem Symptom des Größer- und Kleinerwerdens im Tagesverlauf.

Meine Frage an alle: habt ihr ähnliche Erfahrungen mit ML gemacht (bezüglich des Größer- und Kleinerwerdens der Verdickungen). Ist das normal?? Was könnte das sein? Wir hatten auch schon an eine Art Zysten gedacht, die sich irgendwie mit Gewebsflüssigkeit füllen und wieder leeren (???) könnten. Wenn es einfach nur eine Bindegewebsverdickung ist wie bei der klassischen ML, dürfte es doch nicht zum Größer- und wieder Kleinerwerden kommen?!

Vielen Dank schon mal an alle!!!

03.06.12 15:38
stefan19652 

Re: im Tagesverlauf größer und kleiner werdende "Verdickungen"- Morbus Ledderhose???

Hi Lorelai,
klingt als ledderhose wirklich unlogisch. Aber man weiss ja nie. Kannst Du hier oder mir per mail Fotos senden. Und zwar die knoten von einem tag. Morgens und nach belastung abends oder so wie Ihr meint. Einfach einen zettel mit uhrzeit-datum neben den fuss legen. Die knoten bekommt man fotografiert in dem man entweder eine gute kamera nimmt oder den fuss bei sonnenlicht auf die fensterbank legen und seitlich fotografieren, so dass der knoten einen schatten wirft.

!?

VG S.

http://www.dupuytrensche-kontraktur.de

" Wie meine Meinungen zustande kommen? Ganz banal eigentlich: "wenn es riecht wie ein Esel, ieh-ahh macht wie ein Esel und aussieht wie ein Esel, dann ist es auch ein Esel" *Stefan 2012

04.06.12 21:20
Lorelai 
Re: im Tagesverlauf größer und kleiner werdende "Verdickungen"- Morbus Ledderhose???

Hallo,

dankeschön erstmal für deine Antwort. Mein Mann ist unter der Woche leider nicht da, aber am Wochende werden wir mal versuchen, die Stränge zu fotografieren. Hoffe, man kann dann auch was erkennen. Bis denn!

06.06.12 23:12
schiks 

Moderator

Re: im Tagesverlauf größer und kleiner werdende "Verdickungen"- Morbus Ledderhose???

Hallo Lorelai.

Wenn die Pathologie schon 2 mal die Diagnose Ledderhose bestätigt hat wird das schon stimmen. Immerhin haben die unter dem Mikroskop das Fibromgewebe erkannt. Aber die Ledderhosen Krankheit ist kein einheitliches Krankheitsbild.

Es bestehen häufig gleichzeitig Entzündungen der Plantarfaszie (Plantarfasziitis). Dabei weiss man nicht ob in diesen Fällen die Entzündung durch die Tumoren oder die Tumoren durch die Entzündung begünstigt werden. Aber wenn etwas entzündet ist kann es auch anschwellen und abschwellen. Wenn eine Entzündung eine Rolle spielt kann Kälte oder auch ein entzündungshemmendes Mittel helfen (und Wärme verschlimmern).

Dann kann man auch öfter einen Spreizfus feststellen, dieser kann zur Überlastung der Plantarfaszie führen, was wieder eine Entzündung begünstigen kann.

Das dein Mann beruflich die Füsse belasten muss ist sehr doof. Es wäre bestimmt gut wenn ihr hier etwas ändern könntet.
Schuhe und Einlagen sind hier ein wichtiges Thema. Wenn Ihr hierzu Anregungen braucht, meldet euch.

Schmerzen am Morgen, manchmal auch in der Nacht sind bei ML häufig. Wenn Abends Schwellungen und Schmerzen vorhanden sind, hilft es manchmal wenn man für einige Zeit gar keinen Alkohol mehr trinkt. Alkohol kann abends die Stellen an den Füßen anschwellen lassen (das hat nichts mit Mißbrauch zu tun).

Schiks

 1
 1
Gewebsflüssigkeit   Bindegewebsverdickung   Ledderhose   Fußsehnenplatte   Verdickungen   Tagesverlauf   einheitliches   uhrzeit-datum   Entzündung   Krankheitsbild   vergrößerten   dupuytrensche-kontraktur   verkleinerten   Plantarfaszie   Kleinerwerden   Plantarfasziitis   fotografieren   Kleinerwerdens   Infrarot-Kabine   entzündungshemmendes