| Passwort vergessen?
26 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Frage zur Diagnostik
 1
 1
21.10.14 19:02
Reisende 
Frage zur Diagnostik

Hallo zusammen; ich, 50 w, habe nun erfahren, dass der histologische Befund meines schmerzaften sehr derben Knotens in der Fußsohle eindeutig ML ergeben hat (wurde vor fünf Tagen operativ entfernt). Zwar bin ich erleichtert, da ich mit einem malignen Befund gerechnet hatte, aber auch überrascht - daher meine Frage, inwieweit ein histologischer Befund tatsächlich verlässlich ist?
ML war bei mir nach MRT nämlich eigentlich schon ausgeschlossen, da der Knoten ursprünglich nicht direkt an der Aponeurose war, sondern im Gewebe drumherum (inzwischen ist er größer geworden, er ist also in die Faszie hineingewachsen, aber wohl nicht dort entstanden).
Und bei dieser Gelegenheit möchte ich gerne noch eine zweite Frage stellen: Anfang nächster Woche werden meine Fäden gezogen und Ende nächster Woche plane ich, meine mehrmonatige Asienreise anzutreten. Gibt es aufgrund der Diagnose ML noch irgendeinen Handlungsbedarf zuvor?
Besten Dank und beste Grüße!Die Reisende

21.10.14 21:43
schiks 

Moderator

Re: Frage zur Diagnostik

Hallo reisende

Der histoloscher Befund ist die sicherste Diagnostik. Also ist es mit 99,9 % Wahrscheinlichkeit ein ML. Zu deiner Reise: Hier kommt es vor allem darauf an das die Wundheilung ungestört ablaufen kann, das kann dein Chirurg am besten beurteilen.
Fährst du mit den Flugzeug solletest du kompresssionstümpfe anziehen um Stauungen an den Füßen und an der Wunde zu verhindern.

Kauf in der Apotheke eine Kühlpackung damit du den Fuss bei Bedarf kühlen kannst.



Schiks

21.10.14 22:03
Reisende 
Re: Frage zur Diagnostik

Hallo Schiks,
vielen Dank für die schnellen Infos zu meinen Fragen!!
Dann kann ich mich ja wohl auf die Diagnose verlassen und weiß nun also, was ich habe und dass es keine maligne Erkrankung ist.
Alles weitere wird sich dann ja im Verlauf zeigen...
Schöne Grüße von der (bald) Reisenden

 1
 1
kompresssionstümpfe   irgendeinen   Wahrscheinlichkeit   histoloscher   überrascht   schmerzaften   erleichtert   histologische   Diagnostik   Wundheilung   ursprünglich   mehrmonatige   hineingewachsen   tatsächlich   Kühlpackung   ausgeschlossen   verlässlich   histologischer   Handlungsbedarf   Gelegenheit