| Passwort vergessen?
40 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Dupuytren
 1
 1
14.02.17 10:56
Carmen 
14.02.17 10:56
Carmen 
Dupuytren

Hallo Zusammen,

jetz wende ich mich mal an Euch, vieleicht hab Ihr mir einen Rat.

Bin vor 3 Jahren zum ersten mal an meiner linken Hand operiert worden. Man hat mir aus der Hanfläche
mehrer Knoten entfernt die auch Super verheilt sind.
Doch leider war auch mein kleiner Finger davon befallen und wurde ebenfalls operiert.

Leider war das Ergebniß nicht gut, so muße vor einem ca 1 1/2 Jahren nochmals operiert werden.

Habe dann gleich mit der Ergo angefangen und auch die Nachtlagerungschiene bekommen, doch jetzt gut 1 1/2 Jahre
zieht es meinen Finger weider bis zu 90 Grad Grad winkel.

Mein damaliger Operateur hat mir schon gleich nach der OP gesagt das er den Finger nicht noch ein drittes mal
operrieren wird, eher würde er Ihn amputieren.

Ich hab im März nochmal einen Termin bei Ihm zu Nachkontrolle und bin gespannt was er meint.

Ich weiß echt nicht was ich machen soll, lass ich alles wies ist oder such ich nach nem neuen Arzt.

vieleicht hab Ihr mir einen Rat

Gruß
Carmen

14.02.17 16:20
uwe1122 
14.02.17 16:20
uwe1122 

Re: Dupuytren

Carmen:



Ich weiß echt nicht was ich machen soll, lass ich alles wies ist oder such ich nach nem neuen Arzt.

vieleicht hab Ihr mir einen Rat

Gruß
Carmen

Hallo,

ich kann jetzt nur von meiner Vorgehensweise berichten,da muß ich sagen,das ich mehrere Meinungen eingeholt habe,bevor ich mich für die weitere Vorgehensweise entschieden habe.


Ich habe dafür auch einige Kilometer mehr zu fahren in Kauf genommen um mich beraten zu lassen.

Ich bin allerdings nur 1 mal operiert worden am kleinen Finger links,und nach ein paar Monaten war die Krümmung noch schlimmer als vorher > 100° Stadium 4

Letzte Woche habe ich eine PNF+ machen lassen,und trage noch eine Schiene und danach den Nachthandschuh.

Die Krümmung ist deutlich zurück gegangen,mal sehen was letztendlich dabei herauskommt.


Gruß

Uwe

14.02.17 17:22
wach 

Administrator

14.02.17 17:22
wach 

Administrator

Re: Dupuytren

Hallo Carmen,

ein Rat über's Internet ist immer schwierig, noch dazu von Laien.

Dass man einen kleinen Finger nicht 3x operieren kann, stimmt in den meisten Fällen, weil da nicht viel zum Schneiden übrig bleibt und durch die Vernarbung die Durchblutung leicht zu wenig werden kann. Es gibt als Alternative die Nadelfasziotomie, die aber nur wenige Ärzte an operierten, rezidiven Fingern machen. Das kann aber ohnehin nur der Arzt entscheiden. Die von Uwe erwähnt PNF+ wurde wahrscheinlich bei Dr. Lenze in Bielefeld gemacht. Du kannst ihm ja mal Deine Hand zeigen, wenn Du nicht zu weit weg wohnst.

Eine andere Möglichkeit wäre eine "Messerfasziotomie", bei der nicht viel entfernt wird, sondern der Strang nur mit einem Skalpell durchtrennt wird. Das ist eine klassische Methode, bei der die Wunde kleiner bleibt und es deshalb auch nicht so viel Vernarbung gibt. Aber wie gesagt, das kann nur der Arzt entscheiden. Wie Uwe schon gesagt hat, am besten mehrere Experten konsultieren bevor Du Dich entscheidest.

Wolfgang

15.02.17 10:08
stefan19652 
15.02.17 10:08
stefan19652 

Re: Dupuytren

Carmen:
Hallo Zusammen,

jetz wende ich mich mal an Euch, vieleicht hab Ihr mir einen Rat.

Bin vor 3 Jahren zum ersten mal an meiner linken Hand operiert worden. Man hat mir aus der Hanfläche
mehrer Knoten entfernt die auch Super verheilt sind.
Doch leider war auch mein kleiner Finger davon befallen und wurde ebenfalls operiert.

Leider war das Ergebniß nicht gut, so muße vor einem ca 1 1/2 Jahren nochmals operiert werden.

Habe dann gleich mit der Ergo angefangen und auch die Nachtlagerungschiene bekommen, doch jetzt gut 1 1/2 Jahre
zieht es meinen Finger weider bis zu 90 Grad Grad winkel.

Mein damaliger Operateur hat mir schon gleich nach der OP gesagt das er den Finger nicht noch ein drittes mal
operrieren wird, eher würde er Ihn amputieren.

Ich hab im März nochmal einen Termin bei Ihm zu Nachkontrolle und bin gespannt was er meint.

Ich weiß echt nicht was ich machen soll, lass ich alles wies ist oder such ich nach nem neuen Arzt.

vieleicht hab Ihr mir einen Rat

Gruß
Carmen

hi Carmen,

keine angst, man kann son finger auch mehr als 3x bearbeiten. wenn es allerdings ein auszubildender macht, kanns mit etwas pech auch schon beim ersten mal nach hinten losgehen.

Dr. lenze in bielefeld ist da wohl die richtige nr für dich.
falls du rezidivanfällig bist, so denke einfach über eine bestrahlung nach. und selbst wenn du bestrahlt wurdest, kann man hinterher auch wieder ran gehen.

vg Stefan

dupuytrensche-kontraktur.de

15.02.17 10:10
stefan19652 
15.02.17 10:10
stefan19652 

Re: Dupuytren

uwe1122:



Hallo,


Die Krümmung ist deutlich zurück gegangen,mal sehen was letztendlich dabei herauskommt.


Gruß

Uwe

hi Uwe,

auch bei Dir würde ich über eine bestrahlung nachdenken. es ist normal auch kein problem anschliessend nochmal zu nadeln.

vg Stefan

dupuytrensche-kontraktur.de

18.02.17 01:39
uwe1122 
18.02.17 01:39
uwe1122 

Re: Dupuytren

stefan19652:
uwe1122:



Hallo,


Die Krümmung ist deutlich zurück gegangen,mal sehen was letztendlich dabei herauskommt.


Gruß

Uwe

hi Uwe,

auch bei Dir würde ich über eine bestrahlung nachdenken. es ist normal auch kein problem anschliessend nochmal zu nadeln.

vg Stefan

dupuytrensche-kontraktur.de

Hallo Stefan,

da haben wir schon drüber gesprochen,da sich ja nach der OP Knoten in der Hand gebildet haben.

Das + muß ja ,meine ich ,auch erst mal verheit sein,um dann die Bereiche zu bestrahlen ?

Montag höre ich noch mal nach, denn dann werden die Fäden gezogen .

Gruß

Uwe

Zuletzt bearbeitet am 18.02.17 01:42

19.02.17 09:33
stefan19652 
19.02.17 09:33
stefan19652 

Re: Dupuytren

uwe1122:
stefan19652:


hi Uwe,

auch bei Dir würde ich über eine bestrahlung nachdenken. es ist normal auch kein problem anschliessend nochmal zu nadeln.

vg Stefan

dupuytrensche-kontraktur.de

Hallo Stefan,

da haben wir schon drüber gesprochen,da sich ja nach der OP Knoten in der Hand gebildet haben.

Das + muß ja ,meine ich ,auch erst mal verheit sein,um dann die Bereiche zu bestrahlen ?

Montag höre ich noch mal nach, denn dann werden die Fäden gezogen .

Gruß

Uwe

hi Uwe,

natürlich, die + geschichte muss erst einwandfrei "dicht" zu sein bevor eine bestrahlung angedacht wird. sollte die etwas beim abheilen rummucken, melde dich.

übrigens würde ich den finger jede nacht gerade schienen. Damit auch +-sache sich gleich lang macht und nichts kurz zieht über nacht, wenn man den finger entspannt hält und er dann in die krümmung will.

ich vermute du hast eine leichte schiene aus thermoplast im verband bekommen. die kannst du ja weiterhin nachts schnell anlegen. einfach locker ein paar zentimeter mull drumwickeln und mit pflaster oder mullbinden-klammer festmachen. dabei auf alle fälle eine wundauflage über die nahtstelle legen
falls die schiene schon zu krumm ist, einfach heiss machen und gerade ziehen/biegen.

vg Stefan

dupuytrensche-kontraktur.de

19.02.17 12:38
uwe1122 
19.02.17 12:38
uwe1122 

Re: Dupuytren

Hallo Stefan,

ich habe den " Handschuh " schon bei mir zu Hause liegen,aber die Schiene lass ich mir trotzdem mitgeben.

Das + war bei der letzten Kontrolle schon gut verheilt,es war alles trocken unter dem Verband.

Gruß

Uwe

20.02.17 21:28
uwe1122 
20.02.17 21:28
uwe1122 

Re: Dupuytren


hi Uwe,


wenn man den finger entspannt hält und er dann in die krümmung will.



Hallo Stefan,

ich habe die Schiene heute ab bekommen,ich wäre froh wenn er sich in einer entspannten Stellung zurückziehen würde ,da bewegt sich aber gar nichts.

Gruß

Uwe

 1
 1
Dupuytren   Nadelfasziotomie   zurückziehen   herauskommt   letztendlich   Vorgehensweise   bestrahlung   Nachthandschuh   Messerfasziotomie   auszubildender   Nachkontrolle   mullbinden-klammer   Nachtlagerungschiene   dupuytrensche-kontraktur   wahrscheinlich   operiert   vieleicht   rezidivanfällig   anschliessend   Krümmung