| Passwort vergessen?
15 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Möglicher Ursache von Morbus Dupuytren auf der Spur
 1 2 3 4
 1 2 3 4
16.02.21 21:05
Emmer 
Re: Möglicher Ursache von Morbus Dupuytren auf der Spur

Hallo Sven,
warum möchtest du deinen Ledderhoseknoten gleich bestrahlen lassen? So lange er keine größeren Beschwerden macht, würde ich garnichts machen. Vor bald zwei Jahren habe ich auch einen Ledderhoseknoten im Fußgewölbe bei mir entdeckt, davor habe ich Dupuytren hauptsächlich an den kl. Fingern gehabt. Den Knoten am Fuß habe ich auch gespürt, wenn ich beim Laufen aufgekommen bin. Das hat sich aber mit der Zeit von alleine gebessert, heute merke ich so gut wie nichtmehr von ihm. Es ist nicht auszuschließen, dass die Besserung bei mir von der Einnahme von Bor gekommen ist, aber für sehr wahrscheinlich halte ich das nicht. Weiter oben in diesem Thread kannst du meinen Bericht über die Einnahme von Bor lesen.

Gruß
Emmer

16.02.21 22:09
ODJeen 

Re: Möglicher Ursache von Morbus Dupuytren auf der Spur

Hallo Emmer,

danke für Dein Tipp. Ich hatte das Thema Bestrahlung mit der Praxis besprochen. Deine Hinweise sehe ich bestätigt. Der Nachweis das Bestrahlung wirklich hilft ist grenzwertig. Zumindest gibt es keine eindeutigen Beweise der Heilungsaussichten.
LG
Sven

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Nahrungsergänzungsmitteln   Selbstmedikamentierung   Nahrungsergänzungsmittel   Gewichtsverhältnisse   Dupuytren   dupuytrensche-kontraktur   Chemikalien-Verbotsverordnung   Ursache   Gesundheitsgefährdung   Bormangelinduzierten   7O1LBJ1U792XUFS82C7ZJFI0L8TKKSQL   Quecksilberausleitung   Einzelbeschreibungen   Quecksilbervergiftet   Selbstbeweihräucherung   Nahrungsergänzungen   Nischen-Nahrungsergänzungsmittel   Ledderhoseknoten   Möglicher   Nährstoffreferenzwert