| Passwort vergessen?
30 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?
 1 2 3 4 5 .. 9
 1 2 3 4 5 .. 9
09.07.07 00:57
Hilde

nicht registriert

Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Hallo ich 53, bin auch zufällig auf diese Seite gekommen. Auch ich entdeckte einen kleinen Knoten im Januar 2007, in der linken Fußsohle genau in der Mitte. Der Knoten wachste sehr schnell und innerhalb ein paar Monaten war er so groß wie eine Haselnuß. Ich hatte Beschwerden beim laufen und stehen. Bei mir fühlte es sich so an als ob ich auf einem Golfball stand. Am 1. Juni 2007 wurde ich operiert. Erklärt wurde bei mir auch nicht viel. Nach 11 Tagen wurden bei mir 4 Fäden gezogen. Bis dahin war ich auf Krücken und dann sagte man mir ich sollte jetzt versuchen auf der Verse, den Zehen oder mit meinem Fuß auf der Seite zu laufen und die Krücken weglassen. Nach 3 Wochen stand und lief ich voll auf meinem Fuß. In dieser Zeit merkte ich auch, daß sich eine leichte Verhärtung gebildet hat die jetzt in den letzten 2 Wochen noch mehr verdickt und verhärtet ist. Mein Hausarzt meint, daß kommt von der Heilung. Aber ich fange an mir wieder Sorgen zu machen denn es fühlt sich auch schon wieder so an wie ein neuer kleiner Knoten, die Größe einer Erbse. Ich habe schreckliche Angst und denke der große Knobbel kommt wieder. Vor der Operation war ich in Ultraschall Behandlung die am Anfang wenig half aber gegen Ende fing ich wieder etwas an zu laufen. Auch ich hätte die Operation abgesagt aber wegen Angst, daß es etwas bösartiges sein könnte ließ ich mich operieren. Jetzt kommen mir aber Zweifel. Eine Bitte an alle die eine Morbus Ledderhose Operation an der Fußsohle hinter sich haben, -------- könnten einige die die Operation haben machen lassen hier im Forum in Verbindung bleiben und mir von euerem Heilung Prozess miteilen. Ich würde gerne wissen, ob sich bei euch auch so ein hartes Narben Gewebe
gebildet hat, daß man wieder mit einem neuen Knoten vergleichen kann, denn ich weiß nicht genau ob es bei
mir Narben Gewebe ist oder ob sich wieder ein neuer Knoten formt. Oder wie bei euch der Heilungsprozess verlaufen ist. Nach der Operation fühlte sich meine Fußsohle so schön weich an aber hat sich schon nach 5
Wochen wieder sehr verhärtet. Ich lief viel, war viel auf meinen Füßen und trieb viel Sport. Kann Sport treiben so eine Krankheit auslösen? Vor allen geht es mir um die Verhärtung nach der Operation, die mir Sorgen macht.

Schon mal Danke im vorraus.


Editiert am 12.07.07 14:27

27.07.07 17:12
bmm

nicht registriert

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Hallo Hilde,

als ich Deinen Beitrag gelesen habe war ich schon sehr erstaunt. Ich dachte ich sei die einzige die so etwas erlebt. Aber wir sind beide gleich alt und auch ich entdekte den Knoten am Anfang des Jahres und dachte es wäre etwas bösartiges. Bin auch am 1.6. operiert. Wie es mir ergangen ist habe ich in diesem Forum schon berichtet. Auch bei mir ist die Narbe sehr verhärtet. ( seit ca 2 Wochen ist sie erst zu ) Sie schmerzt auf Druck noch sehr stark und am Montag muss ich erneut ins Krankenhaus um die Ursache der Verhärtung und des Druchschmerzes feststellen zu lassen. Will auf keinen Fall mehr operiert werden! Und wenn es jemals noch einmal nötig ist, dann nur von einem erfahrenen Fußchirug. Der Knoten wird mit großen Wahrscheinlichkeit wiederkommen da er nur abgeschält wurde und nicht total entfernt. Die meißten Ärzte wissen nichts von Morbus Ledderhose!!! Ich creme mehrfach am Tag mit Salbe vom Hautarzt. Aber er ist trotzden nicht zufrieden mit der Narbenbildung. Und ich auch nicht.
Übrigens vom Sport kann es auf keinen Fall kommen da ich keinen betreibe.
Ich bin schon getröstet das ich jetzt weis ich bin nicht alleine auf der Welt mit so einem Krankeitsverlauf.
LG Brigitte

16.08.07 18:23
Anja 
Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

HAllo ich dachte auch ich bin die einzige Frau. es ist ja tatsächliuch sehr selten bei Frauen. Ich bin jetzt 41 und habe seit ca. Jahren ML, Der rechte Fuss wurde vor 8 Jahren operiert und es ist relativ schnell nachgewachsne. der lonke ist nun auch befallen un dich leider momentan sehr unter Schmerzen und bin frustriert. Linderung haben mir Einlagen vom Orthopäden verschafft.
Für neue Infos bin ich dankbar.

Gruß
Anja

01.09.07 21:05
Elke 
Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Hallo zusammen, das ist ja witzig! Seit Ewigkeiten suche ich Infos zu dem Thema ML und heute, zwei Monate nach der OP finde ich das hier! Super. Aber vielleicht auch ganz gut so, vielleicht hätte ich dann doch diese ganze Sache abgeblasen. Also ich bin Anfang Juni am linken Fuß operiert worden und ich fühlte mich bei meinem Doc in sehr guten Händen. Eigentlich war ich wegen einer Krampfader dort und nach sehr genauer Untersuchung hat er diesen ML erkannt. Für mich kam eigentlich nur die OP in Frage, weil das Auftreten mit dem Fuß nicht mehr ohne Schmerzen möglich war. Ja, und nun ist wirklich der Punkt gekommen, daß ich ein wenig ins Zweifeln komme. Die Wunde ist super geheilt, 8 Fäden waren zu ziehen. aber entlang der Narbe ist alles hart, bis in die Tiefe des operierten Bereiches. Noch glaube ich dem Doc und den Ultraschallbildern, die OP sei erfolgreich verlaufen. Und laut seiner Aussage kann es wirklich ein halbes Jahr dauern, bis der Wundbereich wieder elastisch ist. Ich war auch zur Physiotherapie, die haben dort eine Narbenmassage gemacht und das sollte man wirklich zu Hause weiterführen. Das hilft. Na, ich werde abwarten, ab nächste Woche muß ich wieder voll ins Arbeitsleben einsteigen, was ca. 10 Stunden stehen und laufen auf Kunststoffboden bedeutet. Bisher hatte ich mit Urlaub und anderen Problemen zu tun, da brauchte ich nicht so lange arbeiten. Aber nun graut mir davor. Ich hab auch paar Einlagen vom Orthopäden bekommen, hoffentlich helfen die. Also ich bin gespannt, wie sich das nun weiterentwickelt und bin gespannt auf die weiteren Berichte hier im Forum.

01.09.07 22:31
bmm

nicht registriert

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Hi Elke, auch bei mir ist die Narbe noch ringsum sehr hart obwohl die Op heute schon 3 Monate her ist. Da sie ja auch immer noch nicht ganz zu ist ( ich hatte es bereits geschrieben) kann ich noch kaum laufen. Eine Aussage wie lange die Verhärtung dauern kann, wollte mir keiner geben. Jetzt hab ich wenigstens einen Anhaltspunkt. Denke es wird eh nie mehr wie vor der OP denn ich hatte ja noch keine Beschwerden. An Arbeit (auch ich muss stehen im Job) ist gar nicht zu denken. Ein Arzt in der Fußchirugie meinte ML sei eine "never ending Story". Das mit der Massage werde ich natürlich sobald es möglich ist aufgreifen denn von den Ärzten habe ich bisher nicht viel Rat bekommen. In der Fußchirugie hat man mir von Einlagen ( die ich ja auch schon vom Orthopäden bekommen habe) erstmal abgeraten. Es wäre noch viel zu früh. Konnte sie eh kaum aushalten.
LG Brigitte

02.09.07 13:10
stefan aus hannover

nicht registriert

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

hallo liebe mitleidende :-)

eure geschichten klingen hart aber eben natürlich. mein sofortiger tipp: freundet euch damit an und hofft das beste.

ich habe mir das erste mal 1998 ML am linken fuss machen lassen, hatte es aber auch schon am rechten und düppi an den händen.
die narbe damals am linken fuß heilte sehr schnell, innerhalb 14 tage war sie zu. das lag aber auch mit an meinen heilkräften. ich konnte mich schon immer mit einer offenen wunde mit öl beschmieren und es ging innerhalb von tagen und ohne entzündung zu. das klingt zwar lustig, liegt aber an so einem zusatz was ich im blut habe. Der NACHTEIL: meine knoten wachsen schneller wieder nach, als doctor sie wegschneidet. das war damals -ich war 33- am fuss auch der fall, allerdings sieht mann die narbe heute nicht, was aber an den händen inzwischen -liegt dann wohl am alter- auch anders und schlimm ist. jedenfalls habe ich bis heute weitere op an den füßen verneint. tut zwar manchmal weh, aber ansonsten denke ich, komme ich da ohne op besser weg. ich bin auch der meinung, das es an den füßen sich irgendwann einstellt, da man ja den ganzen tag drauf steht und es wohl schwierig ist, das sich dann etwas kürzer zieht.

mit diesen worten will ich euch sagen, dass man die krankheit nicht einschätzen kann, auch den heilverlauf nicht. und wenn krankengymnasten meinen, dass da durch brutale massage etwas zu machen ist, so kann -nein muß- ich dies kritisch betrachten, was meine langjährige erfahrung nur untermauert. Zu harte postoperative behandlungen schaden meiner meinung nach nur. also, sofort alarm geben, wenns wehtut.

ich habe mal die meinungen über die nach-behandlung in deutschland "erforscht", bei ärzten und KG nachgefragt, ich habe so gut wie keine gleichende antworten bekommen. was der eine empfahl, darüber schüttelte der andere still denkopf....das sollte doch denken geben.

aber wie auch immer, das zeug bringt ein nicht um, macht ein nur komisch im kopf....also kopf hoch ;-)

viel glück
Stefan

02.09.07 16:40
kati_90 

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Hallo Leute,

Ich war sehr erstaunt als ich die Seite und das Forum hier entdeckt hab. Ich hab nach Behandlungstherapien für ML gesucht. Mir wurde Dezember lezten Jahres ein Knoten aus dem rechten Fuß entfernt, der mittlerweile leider wieder größer nachgewachsen ist.
Ich wusste nicht das nur so wenige Frauen davon betroffen sind aber was mich am meisten erstaunt hat ( jetz nix gegen euch Leute!) ist euer Alter. Ich bin nämlich vor zwei Monaten erst 17 geworden
Ich fänds nett wenn ihr mir ein wenig von euren Erfahrungen erzählen könntet!

Danke alles Liebe
Kati

02.09.07 17:07
stefan aus hannover

nicht registriert

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

hallo kati_90,

auf grund deines alters ist es wirklich ungewöhnlich. abgesehen davon haben es rein statistisch sowieso nur 20% frauen, sprich, im bereich md+ml, also von knapp 2 mio etwa 400T frauen in deutschland.

ist es denn sicher das es ML ist?

vg Stefan

02.09.07 17:19
kati_90 

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Huhu,

Ja ist ML jedenfalls sagt das der pathologische Befund

02.09.07 17:27
kati_90 

Re: Hartes Narbengewebe oder neuer Knoten?

Huhu,

Ja ist ML jedenfalls sagt das der pathologische Befund

 1 2 3 4 5 .. 9
 1 2 3 4 5 .. 9
vielleicht   massagenbeschreibung   Aufklärungsgespräch   hinterher-schwierigkeiten   Erwerbsminderungsrente   krankenhausgeschichten   Wolfgang   Kontrolluntersuchungen   Humpelstilzchen   Kontrolluntersuchung   Alfried-Krupp-Krankenhaus   dupuytrensche-kontraktur   operiert   langfristigen-nachhaltigen-bahndlung   schlechtdurchblutete   Einlagen   Erwerbsminderungsantrag   Narbengewebe   Brigitte   Schmerzen