| Passwort vergessen?
64 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Erste Serie Bestrahlung fertig
 1 2 3 4
 1 2 3 4
02.10.17 21:49
Carls 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Hallo,
ist das Kribbeln nur auf der Unterseite der Zehen?

Das zu beobachten wäre wichtig, um herauszufinden, was der Auslöser ist.

03.10.17 13:00
oberauroff 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Hallo Carls,

ja das Kribbeln ist eher innerlich und unterseitig, vergleichbar wie kleine Stromschläge.

Das hatte ich schon vor der Strahlenserie sporadisch, jetzt häuft es sich und es irritiert das Laufen und Aurtreten.
Jedoch ist es nicht dauerhaft, sondern tageweise.

Hoffe, dass sich noch etwas tut, den 1. Kontrolltermin hab ich in einigen Wochen

viele Grüsse

oberauroff

03.10.17 22:20
Carls 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Das, was ich nun schreibe ersetzt keinen Arztbesuch!

Bei den beschriebenen Symptomen, die meist nur die 2.-4. Zehe fußsohlenseitig betreffen, kommen am häufigsten 2 Diagnosen infrage:

Häufig besteht ein unbehandelter Spreizfuß. Hinweis darauf ist, dass die Beschwerden unter Belastung auftreten und nachts verschwinden. Häufig ist barfuß Laufen unangenehm.

Seltener ist die Ursache ein Morton-Neurom, eine gutartige Auftreibung eines Nerven zwischen 2./3. oder 3./4. Zehe.

Einen unmittelbaren Zusammenhang mit einer Bestrahlung habe ich noch nicht gesehen.

Ich würde die Füße von einem eben auf diese spezialisierten Orthopäden untersuchen lassen.

03.10.17 23:32
oberauroff 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

hallo Carls,

vielen Dank für die rasche Antwort und die eventuellen Gründe.

Ich habe vor der Bestrahlung ein MRT jedes Fusses gemacht bekommen.

Dort müssten ja pathologische Dinge sichtbar sein, die Ledderhose wurde so ja auch bestätigt. ( Morton Neurom?)

Würde das ausagekräftig sein?

Es ist der Fall, dass die Beschwerden beim Laufen auftreten und teilweise der Fuss sich zusammen krampft, wie bei einem Wadenkrampf. Aber die blitzartigen Schmerzen sind reversibel und nicht täglich vorhanden.
Ich trage keine hohen Schuhe, vorwiegend Schuhe mit Fussbett, Sneaker, Turnschuhe, oder flache Stiefeletten.

Aber die Parästhesien oder Störungen sind nur in dem Fuss mit dem walnussgrossen Sehnenknoten.
Habe jetzt mal an dem Punkt zwischen den beiden betroffenen Zehen einen Druck ausgelöst, der dann das Kribbeln nach sich zog. Schmerzen an diesem Punkt habe ich keine.

Der andere Fuss, mit der hantelförmigen Ausbreitung hat diese Symptome nicht.

Mein Orthopäde hat sich nur einen! Fuss angesehen und gesagt, dass ich den anderen halt mitbestrahlen lassen soll, ohne ihn untersucht zu haben.
Der Strahlenarzt hat dann die MRTs veranlasst. Soviel zu einem kompetenten Orthopäden. Die Aussicht zeitnah bei einem anderen Orthopäden einen Termin zu bekommen sind in Wiesbaden u Umgebung schier unmöglich.

Könnte der Strahlenarzt auch hilfreich sein?

Viele Grüsse

oberauroff

Zuletzt bearbeitet am 03.10.17 23:48

04.10.17 00:13
Carls 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Wie schon gesagt - ohne Gewähr!

Wenn die Schmerzen zwischen den Zehen sind, könnte es sich tatsächlich um ein Morton Neurom handeln.
Verifizieren kann man das, wenn man das als Verdachtsdiagnose auf den Überweisungsschein für ein MRT schreibt.
Bei den älteren 1,5 Tesla-Geräten benötigt man für den Nachweis gel. noch Kontrastmittel. Bei den selteneren und besseren 3 Tesla Geräten (besseres S/N Verhältnis, kürzere Untersuchungszeit oder höhere Auflösung durch kleinere Voxel) häufig nicht mehr.

Bevor man aber ein MRT macht, muss man den Fuß anfassen. Bei einem Morton Neurom findet man eine praktisch punktuelle Druckstelle ZWISCHEN den Zehen.
Es muss nur einer drücken, der weiß, wo.

04.10.17 00:49
oberauroff 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Habe mir die Stelle mal angeschaut, wo vermeintlich ein Morton-Neurom sitzen könnte und ja vorhin dort von unten gegen gedrückt und konnte diese blitzartigen Störungen in Zeh 2 und 3 provozieren.

Das MRT lief vor der 1. Strahlenserie, da hatte ich sproadisch ja auch schon die Symptomatik, also müsste dann dort ja auch auf den Bildern etwas zu sehen sein.

Vielleicht sollte ich die Ärztin nochmal ansprechen, die das Bild befundet hat?
Allerdings bekam ich kein Kontrastmittel.
An einem Tag durfte ja aus Abrechnungsgründen nur ein Fuss ins MRT.

Tja, nun brauche ich nur noch einen Orthopäden, der weiss, wo er drücken muss....

Werde berichten,wie ich weiter komme.

Viele Grüsse

oberauroff

Zuletzt bearbeitet am 04.10.17 00:50

04.10.17 12:12
oberauroff 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Hallo,

wie schon befürchtet, ist auf dem aktuellen MRT nicht der Vorderfuss abgebildet.

Habe mit der Radiologin telefoniert, sie hatte selbst dieses Morton Noriom und wurde daran operiert.

Bekam einen neuen MRT Termin mit Kontrastmittel, nun geht die Odyssee los, WER mir die Überweisung hierfür ausstellen wird.

Viele Grüsse

oberauroff

04.10.17 14:31
Carls 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Die Überweisung könnte sogar der Hausarzt ausstellen.

Egal, wer sie nach einer Untersuchung ausstellen sollte:

Im Auftragsfeld sollte stehen: MRT Vorfuß (ggf. + KM).
Unter dieser Zeile: V.a. Morton Neurom im Zehenzwischenraum X/X

Bevorzugt würde ich mich in einem 3 Tesla-Gerät untersuchen lassen, wegen der besseren Darstellung

04.10.17 16:45
oberauroff 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Hallo Carls,

habe am 17.10. einen MRT Termin mit Kontrastmittel, in einem Tesla 3 MRT.

Die Radiologin hatte das Morton Neurom selbst und wurde erfolgreich daran operiert. Habe heute mit ihr telefoniert.

Ja, meine Ärzte reissen sich nicht um solche überweisungen, aber ich schaff das schon, eine zu bekommen.

Viele Grüsse

oberauroff

04.10.17 17:33
Carls 
Re: Erste Serie Bestrahlung fertig

Das ist doch klasse! Recht schneller Termin und in gutem Gerät mit KM. Danach hat man Gewissheit.

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Elektronenbestrahlung   Strahlennebenwirkung   entzündungshemmend   Vorfussentlastungsschuh   Überweisungsschein   Bestrahlung   Gesprächskontrolle   Entzündungszeichen   Kontrolluntersuchung   Bestrahlungsschema   Abrechnungsgründen   oberauroff   strahlendosiabhängig   körperreparaturmechanismen   Nebenwirkungen   Strahlentherapeutin   dupuytrensche-kontraktur   Bestrahlungsärztin   Schmerzen   bestrahlungsdurchführung