| Passwort vergessen?
36 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Bestrahlung und Wundheilung
 1 2 3
 1 2 3
30.06.14 21:38
Strahlentherapie 
Re: Bestrahlung und Wundheilung

@wach

So ist es.

01.07.14 12:55
heli 
Re: Bestrahlung und Wundheilung

wach:
15 Gy ist nicht falsch normalerweise wird dann 2-3 Monate gewartet und dann noch mal mit 15 Gy bestrahlt. Wenn das erste Mal bereits geholfen hat, kann man sich die zweiten 15 Gy sparen und kann die gleiche Stelle später bei Bedarf noch mal bestrahlen.

30 Gy "im Stück" werden auch in Deutschland bei Dupuytren nicht bestrahlt.

Wolfgang



Das leuchtet ein. Danke allen fürs Antworten. LG heli

18.07.14 19:15
heli 
Re: Bestrahlung und Wundheilung

Liebe Forenmitglieder/besucher,
jetzt 2 Wochen nach der letzten Bestrahlung, kann ich mitteilen, dass die bestrahlten Stellen zwar noch eindeutig gerötet sind, aber durch das Sporteln nichts wund geworden ist oder extra schmerzt. Rudern tu ich jetzt aber mit Hanschuhen.
Lg heli

Zuletzt bearbeitet am 18.07.14 19:16

19.07.14 10:27
stefan19652 

Re: Bestrahlung und Wundheilung

heli:
Liebe Forenmitglieder/besucher,
jetzt 2 Wochen nach der letzten Bestrahlung, kann ich mitteilen, dass die bestrahlten Stellen zwar noch eindeutig gerötet sind, aber durch das Sporteln nichts wund geworden ist oder extra schmerzt. Rudern tu ich jetzt aber mit Hanschuhen.
Lg heli


Hi Heli,

die rötung kann man als hartnäckigen sonnenbrand ansehen und ihn genau so behandeln.

VG Stefan


ps:
sollte nach so einer bestrahlsession und durch übermässige beanpruchung z.b. beim sport mal haut abpellen(wie bei mir nach einem lauf mit feuchten sandhaltigen schuhen), so die stelle einfach säubern und trocken halten. Sollte das unter den fusssohlen passieren, kann man die stelle stabil abkleben. Aber bitte so abkleben, dass die abklebung nicht auf der defekten haut scheuert. Bei "verbrennungen" die stelle mehrmals täglich säubern. Normale wunden bei gesunden menschen kann man ganz banal mit duschgel säubern. Nur sollte man es sofort mit z.b. Povidon Iod desinfizieren. Z.B. den körperteil in povidon iod mit braunol lösung baden. Anschliessend eine brandsalbe drauf oder ich nehme Propolis salbe(natur antibiotikum aus bienenwachs)
Bei entzündungen geht sehr gut auch die salbe Iruxol N.

Dupuytren Umfragebogen ---!

19.07.14 16:40
Fiona 
Re: Bestrahlung und Wundheilung

Glückwunsch, liebe Heli!
Ich freu mich mit dir und wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Rudern!
Alles Gute
Fiona

07.08.14 07:25
heli 
Re: Bestrahlung und Wundheilung

wach:
15 Gy ist nicht falsch. Normalerweise wird dann 2-3 Monate gewartet und dann noch mal mit 15 Gy bestrahlt. Wenn das erste Mal bereits geholfen hat, kann man sich die zweiten 15 Gy sparen und kann die gleiche Stelle später bei Bedarf noch mal bestrahlen.

30 Gy "im Stück" werden auch in Deutschland bei Dupuytren nicht bestrahlt.

Wolfgang
heli:
Update zur Dosis: Seit heute weiß ich, dass ich nicht mit 3 sondern 2,5 Gy bestrahlt werde, womit ich bei 6 Tagen auf insgesamt nur 15 Gy komme. Ich kann nur hoffen, dass das reicht. Auf meine Nachfrage, wieso ich nur die Hälfte der in D üblichen Dosis bekomme, meinte die Radiologin, 30 Gy seien eine unverantwortlich hohe Dosis und in Ö würde das "sicher nicht" verabreicht. Seltsam irgendwie.


Lieber Wolfgang,

wie ich nun bei der Kontrolle im Wiener AKH erfahren habe, wird hier eine weitere Bestrahlung auch bei Progression nicht vorgenommen. Das sei viel zu riskant bei den empfindlichen und belasteten Fußsohlen.
Meine Ärztin meinte noch, sie habe sich Studien von Dr. S. noch durchgesehen, würde aber das Risiko, derartige Dosen bei gutartigen Erkrankungen zu verabreichen, nicht tragen wollen. Da müsse ich nach D. gehen.
Auf meine Frage, ob die 15 Gray denn nach ihren Erfahrungen ausreichend gewesen seien, um den Krankeitsverlauf zu stoppen, wurde mir nur erklärt, dass man das nicht sicher wisse, aber annehme. Es sind auch keine weiteren Nachsorgetermine vorgesehen, da die Behandlung hiermit abgeschlossen ist.

Ich muss sagen, alle sind dort sehr freundlich und die Bestrahlung selbst war völlig unproblematisch.

Naja, jetzt werd ich einfach zuwarten. Falls sich die Situation nach 4 Monaten negativ verändern sollte, werde ich mir etwas überlegen müssen.
Die Kontaktperson, die hier im Forum für Wien angegeben ist, ist übrigens nicht mehr aktuell, da schon länger pensioniert.

LG heli

07.08.14 08:48
stefan19652 

Re: Bestrahlung und Wundheilung

Zitieren:

Lieber Wolfgang,

wie ich nun bei der Kontrolle im Wiener AKH erfahren habe, wird hier eine weitere Bestrahlung auch bei Progression nicht vorgenommen. Das sei viel zu riskant bei den empfindlichen und belasteten Fußsohlen.
Meine Ärztin meinte noch, sie habe sich Studien von Dr. S. noch durchgesehen, würde aber das Risiko, derartige Dosen bei gutartigen Erkrankungen zu verabreichen, nicht tragen wollen. Da müsse ich nach D. gehen.
Auf meine Frage, ob die 15 Gray denn nach ihren Erfahrungen ausreichend gewesen seien, um den Krankeitsverlauf zu stoppen, wurde mir nur erklärt, dass man das nicht sicher wisse, aber annehme. Es sind auch keine weiteren Nachsorgetermine vorgesehen, da die Behandlung hiermit abgeschlossen ist.

Ich muss sagen, alle sind dort sehr freundlich und die Bestrahlung selbst war völlig unproblematisch.

Naja, jetzt werd ich einfach zuwarten. Falls sich die Situation nach 4 Monaten negativ verändern sollte, werde ich mir etwas überlegen müssen.
Die Kontaktperson, die hier im Forum für Wien angegeben ist, ist übrigens nicht mehr aktuell, da schon länger pensioniert.

LG heli

Hallo Heli,

geht man von Deinem wortlaut aus, haben die schlichtweg mengenmässig keine erfahrung damit. Allerdings können solche leute die mangelnde erfahrung gut überdecken.
Ist aber auch wurst.

Wie Du schon sagst, musst Du nun abwarten. Jeder körper reagiert anders. Du wirst es merken.
Bei mir ist ein dicker sichtbarer knoten innerhalb der betrahlungstage fast ganz weg gegangen. So schnell, dass ichs gar nicht mit bekam. Andere knoten sind sind nach wochen weicher geworden.

Einfach abwarten und positiv denken. Sag Dir immer wieder das die knoten weg gehen oder zuimindest kleiner + weicher werden und nicht mehr wachsen :-)

VG Stefan



Dupuytren Umfragebogen ---!

07.08.14 10:18
wach 

Administrator

Re: Bestrahlung und Wundheilung

Wenn man die Veröffentlichungen zur Strahlentherapie von Ledderhose ansieht http://www.dupuytren-online.de/strahlent..._literatur.html , hat man schon den Eindruck, dass die Fußsohle 30 Gy verträgt, aber das muss letztlich der behandelnde Arzt entscheiden. Jetzt erst mal abwarten, wie sich Dein Fuß entwickelt, ist bestimmt nicht falsch. Du solltest auf alle Fälle die bestrahlte Fläche genau dokumentieren lassen (Foto oder Zeichnung) und Dir eine Kopie geben lassen. Dann kannst Du ggf. Dich wo anders mit weiteren 15 Gy bestrahlen lassen.

Wer wäre denn die richtige Kontaktperson beim AKH?

Wolfgang

heli:
Lieber Wolfgang,

wie ich nun bei der Kontrolle im Wiener AKH erfahren habe, wird hier eine weitere Bestrahlung auch bei Progression nicht vorgenommen. Das sei viel zu riskant bei den empfindlichen und belasteten Fußsohlen.
Meine Ärztin meinte noch, sie habe sich Studien von Dr. S. noch durchgesehen, würde aber das Risiko, derartige Dosen bei gutartigen Erkrankungen zu verabreichen, nicht tragen wollen. Da müsse ich nach D. gehen.
Auf meine Frage, ob die 15 Gray denn nach ihren Erfahrungen ausreichend gewesen seien, um den Krankeitsverlauf zu stoppen, wurde mir nur erklärt, dass man das nicht sicher wisse, aber annehme. Es sind auch keine weiteren Nachsorgetermine vorgesehen, da die Behandlung hiermit abgeschlossen ist.

Ich muss sagen, alle sind dort sehr freundlich und die Bestrahlung selbst war völlig unproblematisch.

Naja, jetzt werd ich einfach zuwarten. Falls sich die Situation nach 4 Monaten negativ verändern sollte, werde ich mir etwas überlegen müssen.
Die Kontaktperson, die hier im Forum für Wien angegeben ist, ist übrigens nicht mehr aktuell, da schon länger pensioniert.

LG heli


Zuletzt bearbeitet am 07.08.14 10:18

07.08.14 10:45
stefan19652 

Re: Bestrahlung und Wundheilung

Um nochmal zu zeigen was mit der haut unter den füssen nach 30 gy bestrahlung passieren kann, einfach meine fotos hier im thread weiter vorne vom 30.06.14 09:05 anschaun.

Ist auszuhalten.

:-)




Dupuytren Umfragebogen ---!

07.08.14 12:44
heli 
Re: Bestrahlung und Wundheilung

wach:
Wenn man die Veröffentlichungen zur Strahlentherapie von Ledderhose ansieht http://www.dupuytren-online.de/strahlent..._literatur.html , hat man schon den Eindruck, dass die Fußsohle 30 Gy verträgt, aber das muss letztlich der behandelnde Azt entscheiden. Jetzt erst mal abwarten, wie sich Dein Fuß entwickelt, ist bestimmt nicht falsch. Du solltest auf alle Fälle die bestrahlte Fläche genau dokumentieren lassen (Foto oder Zeichnung) und Dir eine Kopie geben lassen. Dann kannst Du ggf. Dich wo anders mit weiteren 15 Gy bestrahlen lassen.

Wer wäre denn die richtige Kontaktperson beim AKH?

Danke euch für die Antworten!

Mich hat Fr. Dr. Renata Kalinska behandelt.
LG
heli

 1 2 3
 1 2 3
physiotherapeutisch   Nachsorgetermine   bestrahlt   Strahlentherapie   Fingerknöchelpölsterchen   Radiologin   Wundheilung   Wundheilungsstörungen   Veröffentlichungen   Bestrahlung   Strahlentherapeuten   dupuytren-online   Entscheidungshilfe   mittelhohlinnenfuss   Verhaltensanweisungen   langzeitergenbisse   unverantwortlich   Dupuytren   Umfragebogen   bestrahlen