| Passwort vergessen?
110 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Dupuytren'sche Kontraktur und Schmerzen?
 1
 1
19.11.10 14:02
kyuubi 
Dupuytren'sche Kontraktur und Schmerzen?

Hallo an alle Forum-Benutzer!

Ich hätte mal eine allgemeine Frage zur Dupuytren'schen Kontraktur. Und zwar geht es um folgendes:

Meine Oma (mittlerweile 75Jahre alt und leidet u.a. auch an Diabetes) bemerkte vor kurzer Zeit kleine "Knoten" im Inneren ihrer Handfläche. Sie ging daraufhin zu ihrem Hausarzt, der sie wiederum an einen Arzt in einem Krankenhaus weitergeleitet hat per Rezept. Bei diesem Arzt war sie heute und es wurde Dupuytren'sche Kontraktur diagnostiziert.

Ich habe mich daraufhin auf die Suche im weltweiten Web gemacht nach dieser Krankheit und bin u.A. auf eure Seite hier gestoßen, aber auch auf diverse andere. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Meine Oma klagt über Schmerzen in der Hand, ich konnte aber bisher nirgendwo im Internet eine Seite finden, auf der die Dupuytren'sche Kontraktur in Verbindung mit Schmerzen erwähnt wird, sondern nur durch eine Fingerkrümmung (in späteren Stadien, in früheren eher durch die Knoten). Nun frage ich mich natürlich, ob ich dem Internet glauben schenken kann und dass ihr vielleicht die falsche Krankheit diagnostiziert wurde oder, dass die Schmerzen vielleicht deswegen auftreten, weil meine Oma auch an Diabetes leidet. Ich konnte leider bisher keine Verbindung diesbezüglich finden, mit Ausnahme der Tatsache, dass Patienten, die an Diabetes leiden, u.a. anfälliger sind für Dupuytren'sche Kontraktur.

Da stellt sich nun natürlich die Frage was tun? Sollte meine Oma vielleicht eine weitere ärztliche Meinung einholen? Denn sie hat quasi schon einen Termin zur ersten Strahlenbehandlung bekommen, der Arzt wartet eigentlich nur noch auf das unterschriebene Formular, welches er ihr mitgegeben hat. Aber was wenn hier eine Fehldiagnose gestellt wurde und die Strahlenbehandlung daher eher negativ ist, da die zu behandelnde Krankheit gar nicht existiert?

Im Zuge meiner "Nachforschungen" habe ich nämlich auch herausgefunden, dass diese Knoten auch in Verbindung mit anderen Krankheit auftreten können.

Gibt es hier vielleicht Leute, die mir bestätigen können, dass sie an der Dupuytren'schen Kontraktur leiden oder gelitten haben und ebenfalls über Schmerzen klag(t)en ?

Mit freundlichem Gruß,
Daniel H.

20.11.10 06:33
mirko

nicht registriert

Re: Dupuytren'sche Kontraktur und Schmerzen?

kyuubi:
Hallo an alle Forum-Benutzer!

Ich hätte mal eine allgemeine Frage zur Dupuytren'schen Kontraktur. Und zwar geht es um folgendes:

Meine Oma (mittlerweile 75Jahre alt und leidet u.a. auch an Diabetes) bemerkte vor kurzer Zeit kleine "Knoten" im Inneren ihrer Handfläche. Sie ging daraufhin zu ihrem Hausarzt, der sie wiederum an einen Arzt in einem Krankenhaus weitergeleitet hat per Rezept. Bei diesem Arzt war sie heute und es wurde Dupuytren'sche Kontraktur diagnostiziert.

Ich habe mich daraufhin auf die Suche im weltweiten Web gemacht nach dieser Krankheit und bin u.A. auf eure Seite hier gestoßen, aber auch auf diverse andere. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Meine Oma klagt über Schmerzen in der Hand, ich konnte aber bisher nirgendwo im Internet eine Seite finden, auf der die Dupuytren'sche Kontraktur in Verbindung mit Schmerzen erwähnt wird, sondern nur durch eine Fingerkrümmung (in späteren Stadien, in früheren eher durch die Knoten). Nun frage ich mich natürlich, ob ich dem Internet glauben schenken kann und dass ihr vielleicht die falsche Krankheit diagnostiziert wurde oder, dass die Schmerzen vielleicht deswegen auftreten, weil meine Oma auch an Diabetes leidet. Ich konnte leider bisher keine Verbindung diesbezüglich finden, mit Ausnahme der Tatsache, dass Patienten, die an Diabetes leiden, u.a. anfälliger sind für Dupuytren'sche Kontraktur.

Da stellt sich nun natürlich die Frage was tun? Sollte meine Oma vielleicht eine weitere ärztliche Meinung einholen? Denn sie hat quasi schon einen Termin zur ersten Strahlenbehandlung bekommen, der Arzt wartet eigentlich nur noch auf das unterschriebene Formular, welches er ihr mitgegeben hat. Aber was wenn hier eine Fehldiagnose gestellt wurde und die Strahlenbehandlung daher eher negativ ist, da die zu behandelnde Krankheit gar nicht existiert?

Im Zuge meiner "Nachforschungen" habe ich nämlich auch herausgefunden, dass diese Knoten auch in Verbindung mit anderen Krankheit auftreten können.

Gibt es hier vielleicht Leute, die mir bestätigen können, dass sie an der Dupuytren'schen Kontraktur leiden oder gelitten haben und ebenfalls über Schmerzen klag(t)en ?

Mit freundlichem Gruß,
Daniel H.

Der beste Experte auf diesem Gebiet in Deutschalnd ist Prof. Seegenschmiedt in Hamburg;
vielleicht mußt Du reisen, aber der weiß am Besten Bescheid was neben Dupuytren noch
so vrkommen kann. mirko

20.11.10 10:42
sheygetz 
Re: Dupuytren'sche Kontraktur und Schmerzen?

@mirko:
Der beste Experte auf diesem Gebiet in Deutschalnd ...
Hast du sie alle durch, die Experten, dass du so etwas im Brustton der Überzeugung behauptest?


Das hängt davon ab, was deine Oma als Schmerz empfindet. Ich habe "lediglich" eine "Tasche" in der Innenhand, d.h. die Haut zieht sich punktuell nach innen. Und ja, das "schmerzt" schon mal. Gerade im Augenblick "arbeitet" es wieder - es gibt auch Phasen der Ruhe - und es ziept und zwackt in einer Tour. Aber, wenn ich mir, sagen wir mal, den Finger in der Tür klemme, schmerzt das entschieden mehr.

Aber, ehrlich, es hat doch wenig Sinn, etwas so Subjektives wie Schmerzempfinden, zudem das eines Anderen, im Internet begutachten zu lassen. Wenn ihr euch unsicher seid, ist es sicher sinnvoll, eine Zweitmeinung einzuholen. Und sei es nur, damit man besser schläft.

Hendrik

20.11.10 22:57
mirko

nicht registriert

Schmerzen ? oder Knoten ? oder beides ?

...

Wenn ich richtig verstehe hat er keine Schmerzen, sondern Knoten,
und die kann man sehr wohl schon auf einem Foto sehen und beurteilen;
Tasten muß man natürlich noch den DOC machen lassen ... aber ganz
ehrlich die Knoten kennst DU doch selbst am Besten ! Oder ?


Dachte ich auch, ging dann aber zum PROFF und der fand einiges mehr
heraus als ich es gedacht habe, seither habe ich grpßen Respekt vor
diesem Arzt - und viele Berichte in diesem Forum bestätigen meine
Meinung ...

Also kein Brustton , sondern PERSÖNLICHE ERFAHRUNG ! mirko

26.11.10 10:21
Remy 
Re: Dupuytren'sche Kontraktur und Schmerzen?

Hallo Kyuubi!
Ich bin damals auch hauptsächlich wegen starken Schmerzen in der Hand zum Arzt gegangen. Zuerst wurde Cortison eingespritzt, danach waren die Schmerzen ein paar wochen weg. die Schmerzen haben mich auch sehr stark in meinem Beruf eingeschränk, ich konnte z.B. das Lenkrad im Auto nicht mehr richtig festhalten und mir ist oft etwas aus der Hand gefallen. Mein Orthopäde hat mich an die Handchirurgie überwiesen, aber nur wegen meines schnellenden Daumen links. Der Daumen hat aber nicht wehgetan sonder der Handballen und die Stelle zwischen Daumen und Zeigefinger. Es waren heftige, einschießende Schmerzen, dazwischen brennende und ziehende Schmerzen. In der Chirugie wurde dann ein Strang zw. Daumen und Zeigefinger festgestellt. Ich hatte davon noch nie was gehört.Meine weitere Geschichte kannst Du ja nachlesen hier im Forum(Remy. wie geht es weiter) Bin immer noch im Krankenstand wegen starken Schmerzen, mein Physiotherapuet meint, dass immer noch ein Nerv "eingeklemmt" wäre wegen starker Narbenbildung.
Es ist also wirklich gut, hier einen bekannten Fachmann aufzusuchen! Würde ich heute auch so machen und nicht mehr so ahnungslos einer OP zustimmen.Ich weiss immer noch nicht, wie es weitergehen soll. einen Privatarzt kann ich mir nicht leisten.
Alles Gute für Deine Oma!
Mit freundlichen Grüssen
Remy

 1
 1
Nachforschungen   einschießende   diesbezüglich   Schmerzempfinden   Kontraktur   natürlich   Forum-Benutzer   unterschriebene   Physiotherapuet   herausgefunden   weitergeleitet   Dupuytren   vielleicht   Krankheit   hauptsächlich   Strahlenbehandlung   diagnostiziert   Verbindung   Schmerzen   Fingerkrümmung