| Passwort vergessen?
77 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Erfahrungen mit Handchirurgen
 1 .. 4 5 6 7 8 .. 15 .. 22
 1 .. 4 5 6 7 8 .. 15 .. 22
07.06.09 09:09
sarafea 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

termin das mit der vereiterung sagte, kam: käme gelegentlich mal vor, hätte auch bis heute zeit gehabt.
ich kann und würde diese praxis nicht empfehlen. meine panik vor weissgekleideten ist noch schlimmer geworden.
schmerzen und probleme wurde ignoriert. ich wurde als nörgelnd und undankbar betitelt und hätte keine geduld.
nun, ich ging ja von 8-10 TAGEN und nicht WOCHEN aus. seit der eiter raus ist, verheilte es gut. jetzt sind 2 monate um. ich habe die wunde auch mit lebertran salbe behandelt sie heisst: unguentolan. es ist meine allererste naht im leben, habe also keinen vergleich. krankengymnast sagte aber, im vergleich zu anderen patienten hätte ich eine schnelle heilung der haut. zusaätzlich habe ich zink und vitamin e genommen und auch lebertran- schmeckt allerdings wie knüppel auf den kopf. als die hand nach dem eiterablassen etwas abschwoll und ich mich getraut habe, sie anzufassen stellte ich neue gnuppel direkt neben der naht fest. ein neuer wächst unterm zeigefinger, ebenso einer unter dem fuss und zwar rasend schnell, sodass ich schmerzen beim laufen habe. auch ich habej ettz einen termin bei der strahlentherapie und werde mir dass anhören. für mich wars wie bei birgit das erste und letzte mal, dass ich mir sowas angetan habe.
keiner meiner grosseltern- alle über 80 geworden, eine lebt noch ist 95 hat sowas. meine eltern nicht. 3 geschwister nicht. keiner von 11 cousins oder kusinen hats. auch ich wurde mehrfach weggeschickt, weil der gnubbel noch nicht schlimm genug war. nun, dann hätte ich mir wohl diesen schnitt erspart. ich ärgere mich sehr über die schlechte info. ich hätte angst gehabt, dass stimmt..aber wäre wohl nicht so geschockt gewesen.
eine praxis in der man sich nicht aufgehoben fühlt. ängste werden ignoriert, wenn sie dann aufkommen, wünsche der patienten- wie gleich gehen- überhört. das war das schlimmste was mir je passiert ist dort.
schön dass es das forum gibt. ich hätte es allerdings vorher finden müssen.
birgit und ich werden jetzt gemeinsam uns über die strahlentherapie informieren und ich werde versuche, dass mit der nadel machen zu lassen, wenn der gnubbel noch klein ist scheint dass ja zu gehen,. hoffe ich finde einen arzt der das macht, bevor sie zu gross werden.
schönen sonntag

07.06.09 10:01
frauenpower 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

Hallo Sarafea,

ja versuch es mit der Strahlentherapie. Bei mir hat es leider nicht funktioniert.
Jetzt habe ich meine 5 OP vor mir.
Nachdem ich die ersten 2 OPs in einer ambulanten Hand Klinikpraxis in Kleve 47533 habe machen lassen.
Bin ich jetzt im Klinikum Aachen, wo nach und nach die Fehler ausgebügelt werden und meine neuen Knoten entfernt werden.
Leider ist mein kleiner Finger nicht mehr wirklich zuretten. Er ist aber wieder soweit begradigt, dass ich damit leben kann. Jetzt muss mein Ringfinger gemacht werden, der gerade steht und sich nicht mehr beugt.

Ich lasse mich nur noch stationär behandeln. Da ich auch 150 km eine Strecke von der Klinik weg wohne. Am 3 Tag danach fängt die KG an. Ist hart aber ist okay.

Gruß
frauenpower

07.06.09 12:34
sarafea 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

hallo fp...wie schlimm für dich. je mehr ich hier lese, desto weniger habe ich hoffnung, dass ich etwas derartiges nicht mehr auslhalten muss.
ich werde das mit den strahlen wohl aufjeden fall machen. oder dass mit den nadeln, muss mich da mal infomieren.
ich bin aber froh-wenn ich dass so sagen darf- zu hören, dass ich nicght die einzige bin, bei der es nicht nach plan lief. wenn ich nach dem doc ginge, bin ich eine, die sich zu sehr anstellt, nörgelt, undankbar ist und keine geduld hat.
für dich: alles gute...hoffe, dass es jetzt besser läuft.
vielen dank für den beitrag.
lg

07.06.09 14:06
frauenpower 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

Hallo,

Ich hätte auch gerne die Nadeltherapie vorgezogen. Wenn ich es vor der ersten OP gewusst hätte.
Jetzt habe ich leider zuviel Narbengewebe an der linken Hand. Aber ich bin bei Dr. Gröben in Düsseldorf gewesen. Aber er wollte da jetzt auch nicht mehr dran gehen.
Wenn ich es mal an der rechten Hand bekommen sollte, dann werde ich zuerst zu Dr. Gröben fahren.

alles Gute

frauenpower

08.06.09 13:27
caramba 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

Hallo Stefan, mit Hilfe und etwas Glück habe ich es jetzt hoffentlich geschafft, Dir das Foto zu mailen.
Gruss

09.06.09 08:03
David

nicht registriert

Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

Hi Sarafea, wenn Du nicht gegen den Arzt klagst, könntest Du doch den Namen der Praxis nennen, oder? Würde wahrscheinlich einige von uns vor der Nähmaschine bewahren!

Zitat:



hallo. ich war beim gleichen arzt wie birgit.
ähnlich wie bei birgit: es sah immer toll aus. enormer schreck beim 1 verbandswechsel am nächsten tag: die wunde war mind 4-5x so lang, wie eingangs erzählt. über 40 stiche. enzündung am eingang des schlauches in die hand. kein vakuum eingestellt...käme mal vor.
nach 8-10 tagen war ich gar nicht fit. fädenziehen. eiter aus fast jedem stich. antibiotikum mit schlimmen nebenwirkungen. nach 3 wochen immer noch offene stellen und vereiterungen, wobei der doc immer sagte es sähe gut aus. notaufnahme in der nacht mit fieber und einer hand, die wohl fast doppelt so gross war wie normal . azrzt im urlaub. anderer arzt in lübeck, als notfall hin. der hat 2 stellen aufgemacht, als der eiter rauskam, endlich nicht mehr der dauerschmerz. war auch erstaunt darüber,wie viele stiche.

09.06.09 08:53
caramba 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

Hallo, ich werde was unternehmen, und darf daher nichts sagen.
Sarafea hat einen Termin bei einem anderen Handchirurgen, um das ganze abchecken zu lassen.
Wir gehen auch gemeinsam zur Beratung für die Strahlen..wir haben uns entschieden, die PLZ per Pn auf Anfrage zu nennen,
einfach weil alles noch nicht abgeschlossen ist.
Bei mir ist ja definitiv extrem schlecht, während bei Sarafea ja einfach die Entzündung igonoriert wurde. Die ist durch den anderen Arzt behoben.
Wir mailen jeden Tag..ich denke, wenn die Sache geklärt ist, ist es kein Problem.
LG

09.06.09 11:13
stefan19652 

Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

hi Sarafea, ganz so einfach ist das mit den knubbeln nicht. Und knubbel (knoten) selbst, wird dir auch niemand nadeln. Nadeln wird nur zum schwächen der inneren stränge genommen um dann mit gewalt.
Knubbel kann - mannn versuchen - im anfang zu bestrahlen. Da reagiert jeder körper anders.
Es kann natürlich auch sein, das so ein knubbel schneller kommt, als man einen arzttermin bekommt. Kenne ich selbst. und das mit den vitamin E ist auch eher ein versuch etwas zu probieren und wurde inzwischen auch schon oft als antrieb (anschub) für knoten beobachtet. Ist wie lottospielen.

Ich mutmaße bei dir, das du auch agressive rezidive hast/ bekommst. Wenn es dich "beruhigt", ich habe meine neue digi ausgetestet und eine wunderschöne nahaufnahme meiner schönsten knoten (stränge sind da auch zwischen nur nicht zu sehen auf dem foto) www.dupuytrensche-kontraktur.de/bilderaufserver

vg Stefan

10.06.09 13:31
Mary Ann

nicht registriert

Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

Zitat:



Das scheint ein leider schwieriges Thema zu sein. Manche Ärzte können den Eingriff über die Kasse abrechnen, andere wohl nicht. Im Nachhinein wird sich das wahrscheinlich nicht mehr ändern lassen. Was sollst Du denn bei Dr. Berges zahlen?

Eventuell sollten wir auf unserer Liste Hinweise geben, wer bei Nadelfasziotomie nur privat behandelt.

Wolfgang



Hallo Wolfgang, ich bin im Mai bei Dr. Groeben zur Nadelfasziotomie gewesen (alles bestens) und habe im Vorfeld versucht, bei meiner BEK eine Kostenübernahme zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Anschließend habe ich beim Vorstand einen Antrag auf Einzelfallentscheidung gestellt und ebenfalls eine Absage erhalten. Also habe ich für einen Finger 82,50 privat gezahlt. Mir erschließt sich die Logik nicht, eine teure OP zu zahlen, die wesentlich kostengünstigere PNF aber nicht. Hier zeigt sich einmal mehr, dass finanziell weniger gut betuchte Menschen in unserem System zunehmend auf der Strecke bleiben.

11.06.09 11:32
sarafea 
Re: Erfahrungen mit Handchirurgen

nach absprache mit meiner krankenkasse BKK TUI zahlen die es. es wird - laut dem 2. Arzt den ich aufgesucht habe- hoft nicht übernommen, weil die risiken der taubheit etc grösser sind.
ich werde mit der bestrahlung anfangen und unter dem fuss versuchen, die nadel dingsda zu bekommen. allerdings hat mir der neue chirurg gestern von der stahlen therapie abgeraten, da es nach einigen jahren wohl zu hautablösungen kommt. ich lasse mird as nächste woche alles erkllären.
bei mir hat es eindeutig behandlungsfehler gegeben, er sagte es wird mind. 6 monate dauern, bis ich den finger überhapt wieder nutzen kann.
mache mich trotzdem heute auf in die sonne...
op kommt für mich nie mehr in frage. es hat gelangt....
wünsche allen eine schöne woche

 1 .. 4 5 6 7 8 .. 15 .. 22
 1 .. 4 5 6 7 8 .. 15 .. 22
Nadelfasziotomie   Grüße   Behandlung   gemacht   Schiene   Schmerzen   dupuytrensche-kontraktur   Erfahrungen   kleinen   rechten   allerdings   Dupuytren   können   anderen   Ringfinger   vielleicht   Handinnenfläche   Handchirurgen   eigentlich   Wolfgang