| Passwort vergessen?
11 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Kennt jemand die Behandlung mit Kalium4aminobenzoat?
 1
 1
08.04.19 20:15
Joris 
Kennt jemand die Behandlung mit Kalium4aminobenzoat?

Hallo Liebe Forummitglieder,

heute teilte man mir mit, das in meiner Hand ein Knoten sei, der ganz eindeutig MD sei und nur operiert werden könne. Nadeln würde man in DUS an der UNI nicht anbieten.
Alternative Behandlungen seien nicht verfügbar.

Ich habe mich gefragt, warum keiner die Behandlung mit einer Kalium-Kur kennt?

Warum ich darauf komme:
Vor ein paar Jahren stellte ich einen Knoten an einer Körperstelle fest, der etwas pikant ist. Im Schwellkörper des Penis hatten sich Knoten gebildet. Die Ursache ist ähnlich oder die selbe und ein Arzt verschrieb mir eine KaliumKur. Ob es daran lag oder nicht ist ungewiss. Tatsache ist, die Knoten sind bis auf einen kleinen Rest weg und seit dem nicht mehr gewachsen.

In völliger Panik suchte ich damals Kontakt zu einem Experten, welcher mich wiederum zu einem anderen Experten der Urologischen Klinik in Mönchengladbach schickte, von dem mir gesagt wurde er sei eine Koryphäe in der Sache. Es war Herr Prof. Dr. Herbert Sperling.
Er wies mich auf den Charakter der Erkrankung hin und bot mir eine Behandlung an, von der er zwar nicht versprach ob sie helfe, aber sie sei von den Nebenwirkungen her überschaubar, dafür das die Chance des Aufhaltens des Wachstums bestehe.

Er verschrieb mir ein Präperat, welches ich einige Monate nehmen solle. Mir wurde davon etwas übel, aber es war auszuhalten. etwa zwei Monate habe ich das Medikament POTABA-GLENWOOD 3g eingenommen. Ein altes Tütchen davon habe ich gerade noch gefunden und vor mir liegen.

Kennt jemand von euch dieses Präparat oder die Gabe von Kalium?

Auf den einschlägigen Seiten der Betroffenen mit IPP IduratioPenisPlastica wird dieses Medikament immernoch als Hoffnung gesehen. Ich will wirklich keine Werbung machen, zumal mir nicht klar ist, ob wirklich das selbe Bindegewebe betroffen ist, wie es in der Hand ist. Jedoch wird IPP und MD auch zusammen in einer Kategorie der Erkrankungen genannt, die mit Bindegewebeverhärtungen einhergehen.

Über das Präperat wird geschrieben (und ich bin kein Vertreter, sondern nur betroffener mit Panik davor die Arbeitskraft der rechten Hand zu verlieren):

"Kalium-4-Aminobenzoat (Potaba®) wirkt antientzündlich und hemmt die Funktion der Bindegewebszellen. Das Medikament wird seit Jahrzehnten für die Behandlung der Ipp eingesetzt und ist das einzige in Deutschland für die Behandlung der Erkrankung zugelassene Arzneimittel. Die Wirksamkeit konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden."
Quelle: https://www.penis-verkruemmung.de/therapie-der-penisverkruemmung-ipp/medikamente-zur-einnahme/kalium-4-aminobenzoat-potaba/index.html

Hat jemand von euch davon gehört oder Erfahrungen gemacht?

Ganz herzliche Grüße aus Düsseldorf

09.04.19 08:44
wach 

Administrator

Re: Kennt jemand die Behandlung mit Kalium4aminobenzoat?

Die Behandlung von IPP und Dupuytren unterscheiden sich sehr grundsätzlich. Es ist nicht mal klar, ob die beiden Krankheiten überhaupt miteinander zu tun haben. Deshalb sind Behandlungsmethoden von IPP nicht so ohne weiteres auf Dupuytren übertragbar (nebenbei ist das auch der Grund warum die Deutsche Dupuytren-Gesellschaft sich um Dupuytren und Ledderhose kümmert, aber nicht um IPP).

Ob Potaba bei IPP hilft, kann ich nicht beurteilen. Bezüglich Dupuytren findet sich im Forum nur ein einziger Beitrag (von Kurt) https://www.dupuytren-online.de/Forum_de...0_307_2.html#12

"Vitamin E, kombiniert mit Potaba Genwod (od. so ähnlich) hab ich vor Jahren für einige Monate eingenommen (erinnere mich an Verdauungsbeschwerden und Hautausschlag im Gesicht). Genauso wie Laserbehandlung, Ultraschall und Contractubex, dupuytrenmäßig bei mir nichts bewirken."

Wolfgang

 1
 1
Dupuytren-Gesellschaft   medikamente-zur-einnahme   Behandlungsmethoden   penis-verkruemmung   Kalium4aminobenzoat   wissenschaftlich   Verdauungsbeschwerden   kalium-4-aminobenzoat-potaba   therapie-der-penisverkruemmung-ipp   IduratioPenisPlastica   dupuytrenmäßig   antientzündlich   POTABA-GLENWOOD   Behandlung   Bindegewebeverhärtungen   Mönchengladbach   dupuytren-online   Kalium-4-Aminobenzoat   Bindegewebszellen   Laserbehandlung