| Passwort vergessen?
123 Benutzer onlineSie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Erfahrungen nach Bestrahlungen in 2015
 1
 1
19.04.17 22:46
argentum 

Erfahrungen nach Bestrahlungen in 2015

Ich war lange nicht im Forum und möchte nach 2 Bestrahlungsserien der Hände im Jahr 2015 spontan den derzeitigen Zustand beschreiben:
Zum Zeitpunkt der Bestrahlungen im April 2015 war die linke Hand "ruhig" und es ist bis heute so geblieben; die rechte Hand war damals gerade "aktiv" (Schub!) und es gibt hier jetzt eine deutliche Verschlechterung, soll heißen, der kleine Finder krümmt sich, ist im Ansatz dick und läßt sich nicht mehr "zurückbiegen" wie noch vor einem Jahr und der Sehnenstrang tritt deutlich hervor. Insofern bin ich ratlos, ob und welche Maßnahmen möglicherweise jetzt noch für Besserung sorgen können.

20.04.17 08:06
wach 

Administrator

Re: Erfahrungen nach Bestrahlungen in 2015

Wenn sich Dein Finger krümmt, würde ich eine Nadelfasziotomie machen lassen http://www.dupuytren-online.de/fibrosenperforation.html. Dann ist er wieder gerade. Allerdings kommt die Krümmung meist wieder und um den vorzubeugen, kannst Du nachts eine Schiene tragen. Wenn Du keine Nadelfasziotomie machen möchtest, könntest Du auch jetzt schon eine Nachtschiene tragen und versuchen eine weitere Krümmung so aufzuhalten,

Wolfgang

20.04.17 19:12
Carls 
Re: Erfahrungen nach Bestrahlungen in 2015

Oder alternativ diese sichere Methode anwenden:

Tech Hand Up Extrem Surg. 2012 Dec;16(4):184-6. doi: 10.1097/BTH.0b013e31826246f2.
Minimally invasive partial fasciectomy for Dupuytren contractures.

Gelman SE1, Schlenker R, Jacoby SM, Shin EK, Culp RW.

Abstract
Treatment options for the Dupuytren contractures vary from percutaneous needle aponeurotomy, open fasciotomy or fasciectomy, dermofasciectomy, and more recently, injectable collagenase. Although utilization of injectable collagenase avoids a formal surgical procedure, not all patients are eligible and some patients do not feel comfortable with an enzyme injection or the associated risks, which may include hematoma, wound dehiscence, or tendon rupture.
This study describes the technique and early results of partial fasciectomy through a mini-incision approach as an additional treatment option for Dupuytren contractures. We found that this procedure results in contracture correction with a low rate of complications and thus provides the surgeon with an alternative treatment option to offer patients.

 1
 1
zurückbiegen   fibrosenperforation   collagenase   Bestrahlungen   Bestrahlungsserien   0b013e31826246f2   Nadelfasziotomie   dupuytren-online   Verschlechterung   aponeurotomy   fasciectomy   Sehnenstrang   Erfahrungen   Nachtschiene   dermofasciectomy   percutaneous   contractures   mini-incision   möglicherweise   complications